Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Frau Weigel-Greilich - - nicht mehr Bürgermeisterin, aber als Dezernentin gewählt

Gießen | Während der Parlamentssitzung am gestrigen Donnerstag wurde die ehemalige Bürgermeisterin, wie in der Koalition (SPD, CDU, GRÜNE) abgesprochen, gegen die Stimmen der gesamten Oppostion gewählt.
Michael Janitzki nannte im Auftrag der Gießener Linken einige kritische Punkte:
Versagen bei der Planung, Finanzierung und Verschleierung eben der Abrechnung beim Bahndammdurchstich.
Fehlende Endabrechnung der Landesgartenschau.
Baumfällungen, der ihr den Namen Kettensägengerda einbrachte.
Genannt wurde auch die unseelige Verbindung mit Herrn Trageser, der trotz gegenteiliger Versprechnungen, mit seinen lautstarken Events (Veranstaltungen), wie zuletzt das Weinfest, die gesamte Umgebung beschallen darf.

Der Fraktionsvorsitzende der SPD, Nübel, konterte die Kritik mit den Worten: dann ziehen Sie doch aufs Land.

Mehr über

Weigel-Greilich (21)Nübel (4)Janitzki (1)Event (47)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Jungbaum mit Welkeschaden
Jungbäume ausreichend wässern
„Im Gießener Stadtgebiet gibt es in diesem Jahr 300 zusätzliche...
Der Auftaktplatz im jetzigen Zustand, Blick Gutfleischstraße und Stadtkirchenturm
Stadtpark Wieseckaue erhält neue Beete
Der Auftaktplatz zum Stadtpark Wieseckaue an der Einmündung der...
Von links: Ingrid Moser (LPV Gießen), Dr. Gerd Hasselbach (Leiter Umweltamt Gießen), Fabian Zech (LPV Gießen), Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich, Oliver Ginzler-Donner (Abt. für den ländlichen Raum Lahn-Dill und Gießen), Landwirt Thomas Pohl
Positive Bilanz der Beweidung mit Galloway-Rindern
Bei einem Ortstermin in der Gemarkung Wieseck zogen die Beteiligten...
Dirk-Daniels-Projekt - Country-Rock aus Wetzlar
Open Air Country-Rock-Night in Wetzlar
Dirk Daniels Project gibt in neuer Besetzung Tour Auftaktkonzert in...
Die Büdinger Landschaftsarchitektin Anette Schött, Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich und Abteilungsleiter Grünanlagen des Gartenamts Richard Schnecking auf den zukünftigen Blühflächen an der Grünberger Straße
„2019 ein farbenfroher Stadteingang“
Das städtische Gartenamt ist dabei, im Kreuzungsbereich Grünberger...
Von links: Dr. Gerd Hasselbach (Amt für Umwelt und Natur), Fabian Zech (Landschaftspflegevereinigung Gießen), Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich, Ingrid Fritz (Landschaftspflegevereinigung Gießen)
Große Nachfrage beim Apfelsaftverkauf im Rathaus
Der Saft von neun Tonnen Obst wurde im Gießener Rathaus in kürzester...

Kommentare zum Beitrag

Peter Baier
10.228
Peter Baier aus Gießen schrieb am 31.08.2018 um 23:00 Uhr
Hallo Miachael , das die Abrechnung zur LGS noch nicht, 4 Jahre nach dem Verbrechen, immer noch nicht vorliegt erstaunt mich doch sehr.
Hatte unsere Bürgermeisterin am 20 August im Rathaus gesagt das diese sowie der Fragenkatalog zum Dammdurchstich schon in der Post sei. Zu dem Fragenkatalog (Dammdurchstich) wären so viele Fragen gewesen das er nicht früher fertig wurde, aber jetzt in der Post wäre. War das vielleicht schon eine weitere lüge. Lag der Hintergrund darin das so wenig Zeit blieb um diese Dokumente nach Möglichkeit nicht durchgearbeitet werden können, bis zur Wahl?
Eine hundert Prozentige Wahl von Frau Weigel-Greilich ist schon beachtlich, oder mussten sich alle einig sein? Wenn ich an Berlin denke. Es bedarf nur einen Vordenker und die anderen nicken wie eine Marionette auf Handzeichen.
Das der Abschlussbericht der LGS erst nach 4 Jahren vorliegt, wenn er denn jetzt vorliegt, ist schon erstaunlich. Er ist 2 Jahre und mehr überfällig! Warum dauern eigentlich in Gießen Radierungen, im Abschlussbericht,so lange.
Das Misstrauen gegenüber der Stadt hat sich die selbige hart erarbeitet.
Christian Momberger
11.115
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 01.09.2018 um 22:01 Uhr
Also online beim Gießener Anzeiger hatte ich was von 33 Ja- und 15 Nein-Stimmen gelesen. Aber hat die Koalition nicht insgesamt 37 Sitze? Wenn Frau Weigel-Greilich 100% der Koalition bekommen hat, waren wohl vier Abgeordnete der Koalition nicht anwesend und von der Opposition haben wohl auch sieben Leute gefehlt, oder gab es Enthaltungen? Und warum haben die vier aus den Reihen der Regierungsfraktionen gefehlt, wollte da evtl. einer nicht mit abstimmen, weil er vielleicht nicht bereit war mit Ja zu stimmen?
Michael Beltz
7.225
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 11:30 Uhr
Warum einzelne Abgeordnete gefehlt haben, weiß ich nicht. Du hast die Zahlen richtig genannt.
Vom Abstimmungsergebnis kann vermutet werden, dass die Koalition geschlossen für die BM gestimmt hat, die Opposition geschlossen gegen sie. Es ist aber auch möglich, dass einer der Opposition für sie gstimmt hat und einer der Koalition gegen sie. Das ganze ist müsig und für mich erledigt.
Peinlich ist: Die Koalition hat alles akzeptiert, was Michael Janitzki als Kritik vorgetragen hat: Laga, Naturzerstörung, fehlende Abrechnung, Bahndammdurchstich......Meine Kritik, dass Herr Trageser mit seinen Großveranstltungen die ganze Umgebung mit Lärm beschallen darf, hat sie wütend zurckgewiesen.
An die Koalition: Der Abgeordnete ist seinem Gewissen verpflichtet.
Michael Beltz
7.225
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 11:32 Uhr
Halo Peter. Deine Gedanken und Fragen sehe ich ähnlich.
H. Peter Herold
27.180
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 16:38 Uhr
Da sei die Frage erlaubt lieber Michael, haben die Abgeordneten ihr Gewissen an der Garderobe abgegeben oder haben sie etwa gar keins?
Ein einziges Trauerspiel um diese Frau.
Michael Beltz
7.225
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 18:09 Uhr
Zu dieser Frage kann ich wegen Unwissenheit leider keine Antwort geben. Die Frage ist jedoch erlaubt.
H. Peter Herold
27.180
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 18:33 Uhr
Du bist befangen aber ich nehme an du bist nicht betroffen
Christian Momberger
11.115
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 19:45 Uhr
Danke für die Antwort Michael.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.225
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Landtagswahl: die Grünen sind immer dabei
Die existenziellen Fragen spielten im Landtagswahlkampf sowohl in...
Aus dem Schreiben des Herrn Maaßen, Präsident des Verfassungsschutzes
Herrn Horst Seehofer Minister für Auswärtiges, Heimatschutz und...

Weitere Beiträge aus der Region

VertreterInnen der Lebenshilfe Gießen und der Bürgerstiftung Mittelhessen freuen sich gemeinsam mit einigen BewohnerInnen des „Mitleben“-Hauses über die nun mögliche Realisierung eines neuen Pavillons.
„Aus unserer Sicht einfach wegweisend“ - Großzügige Spende der Bürgerstiftung Mittelhessen für das Lebenshilfe-Wohnprojekt „Mitleben“
Giessen (-). Über eine großzügige Spende von 10.000 Euro für den Bau...
Vitos-Geschäftsführer Stefan Düvelmeyer (links) und der Ärztliche Direktor, Professor Dr. Michael Franz, stellen die neue Inforeihe „Psyche & Seele“ vor. Sie ist offen für alle Interessierten. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Psyche & Seele: Vitos Gießen-Marburg startet neue Inforeihe
Gießen-Marburg, 20. November 2018. Welche Sorgen und Nöte haben...
Aushändigung der Fremdsprachenzertifikate des hessischen Kultusministeriums an der Max-Weber-Schule Gießen
Auch in diesem Jahr stieß die Möglichkeit ein europaweit anerkanntes...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.