Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Frau Weigel-Greilich - - nicht mehr Bürgermeisterin, aber als Dezernentin gewählt

von Michael Beltzam 31.08.20181165 mal gelesen8 Kommentare
Gießen | Während der Parlamentssitzung am gestrigen Donnerstag wurde die ehemalige Bürgermeisterin, wie in der Koalition (SPD, CDU, GRÜNE) abgesprochen, gegen die Stimmen der gesamten Oppostion gewählt.
Michael Janitzki nannte im Auftrag der Gießener Linken einige kritische Punkte:
Versagen bei der Planung, Finanzierung und Verschleierung eben der Abrechnung beim Bahndammdurchstich.
Fehlende Endabrechnung der Landesgartenschau.
Baumfällungen, der ihr den Namen Kettensägengerda einbrachte.
Genannt wurde auch die unseelige Verbindung mit Herrn Trageser, der trotz gegenteiliger Versprechnungen, mit seinen lautstarken Events (Veranstaltungen), wie zuletzt das Weinfest, die gesamte Umgebung beschallen darf.

Der Fraktionsvorsitzende der SPD, Nübel, konterte die Kritik mit den Worten: dann ziehen Sie doch aufs Land.

Mehr über

Weigel-Greilich (13)Nübel (5)Janitzki (1)Event (49)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Freuen sich auf den Festanhänger: Projektleiter Thorsten Köhler und Juniorchef Matthias Lotz.
Ein Festanhänger für Biebertal und Umgebung
Die Biebertaler bekommen, dank der Bemühungen von Familie Lotz, den...
Truck-Event mit vielen Mitmachaktionen in Biebertal
Am 12.07. machte der imposante Edeka-Truck für einige Stunden Station...

Kommentare zum Beitrag

Peter Baier
10.320
Peter Baier aus Gießen schrieb am 31.08.2018 um 23:00 Uhr
Hallo Miachael , das die Abrechnung zur LGS noch nicht, 4 Jahre nach dem Verbrechen, immer noch nicht vorliegt erstaunt mich doch sehr.
Hatte unsere Bürgermeisterin am 20 August im Rathaus gesagt das diese sowie der Fragenkatalog zum Dammdurchstich schon in der Post sei. Zu dem Fragenkatalog (Dammdurchstich) wären so viele Fragen gewesen das er nicht früher fertig wurde, aber jetzt in der Post wäre. War das vielleicht schon eine weitere lüge. Lag der Hintergrund darin das so wenig Zeit blieb um diese Dokumente nach Möglichkeit nicht durchgearbeitet werden können, bis zur Wahl?
Eine hundert Prozentige Wahl von Frau Weigel-Greilich ist schon beachtlich, oder mussten sich alle einig sein? Wenn ich an Berlin denke. Es bedarf nur einen Vordenker und die anderen nicken wie eine Marionette auf Handzeichen.
Das der Abschlussbericht der LGS erst nach 4 Jahren vorliegt, wenn er denn jetzt vorliegt, ist schon erstaunlich. Er ist 2 Jahre und mehr überfällig! Warum dauern eigentlich in Gießen Radierungen, im Abschlussbericht,so lange.
Das Misstrauen gegenüber der Stadt hat sich die selbige hart erarbeitet.
Christian Momberger
11.210
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 01.09.2018 um 22:01 Uhr
Also online beim Gießener Anzeiger hatte ich was von 33 Ja- und 15 Nein-Stimmen gelesen. Aber hat die Koalition nicht insgesamt 37 Sitze? Wenn Frau Weigel-Greilich 100% der Koalition bekommen hat, waren wohl vier Abgeordnete der Koalition nicht anwesend und von der Opposition haben wohl auch sieben Leute gefehlt, oder gab es Enthaltungen? Und warum haben die vier aus den Reihen der Regierungsfraktionen gefehlt, wollte da evtl. einer nicht mit abstimmen, weil er vielleicht nicht bereit war mit Ja zu stimmen?
Michael Beltz
7.522
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 11:30 Uhr
Warum einzelne Abgeordnete gefehlt haben, weiß ich nicht. Du hast die Zahlen richtig genannt.
Vom Abstimmungsergebnis kann vermutet werden, dass die Koalition geschlossen für die BM gestimmt hat, die Opposition geschlossen gegen sie. Es ist aber auch möglich, dass einer der Opposition für sie gstimmt hat und einer der Koalition gegen sie. Das ganze ist müsig und für mich erledigt.
Peinlich ist: Die Koalition hat alles akzeptiert, was Michael Janitzki als Kritik vorgetragen hat: Laga, Naturzerstörung, fehlende Abrechnung, Bahndammdurchstich......Meine Kritik, dass Herr Trageser mit seinen Großveranstltungen die ganze Umgebung mit Lärm beschallen darf, hat sie wütend zurckgewiesen.
An die Koalition: Der Abgeordnete ist seinem Gewissen verpflichtet.
Michael Beltz
7.522
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 11:32 Uhr
Halo Peter. Deine Gedanken und Fragen sehe ich ähnlich.
H. Peter Herold
28.217
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 16:38 Uhr
Da sei die Frage erlaubt lieber Michael, haben die Abgeordneten ihr Gewissen an der Garderobe abgegeben oder haben sie etwa gar keins?
Ein einziges Trauerspiel um diese Frau.
Michael Beltz
7.522
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 18:09 Uhr
Zu dieser Frage kann ich wegen Unwissenheit leider keine Antwort geben. Die Frage ist jedoch erlaubt.
H. Peter Herold
28.217
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 18:33 Uhr
Du bist befangen aber ich nehme an du bist nicht betroffen
Christian Momberger
11.210
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 02.09.2018 um 19:45 Uhr
Danke für die Antwort Michael.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.522
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Spontispruch
Wir Amerianer schießen erst dann, bevor die Russen geschossen haben.
warum gerade Serbien?
"Alle Religionen und Ideologien und Kritiken und Rassismen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Interessant - Archeologischer Fund auf Baustelle in Gießen
Auf der Großbaustelle in Neustadt wurde überraschenderweise ein...
28. Juli 2014 frisch eingepflanzt 22 cm hoch
Entwicklung meiner Fichte seit 2014
Als kleiner Sprößling etwa 14 cm groß im Garten ausgegraben und in...
Rotdorn im Herbstlaub
Der Herbst zeigt sich
Aus dem Allgäu erreichten mich diese zwei Bilder. Wunderschön der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.