Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

FC Gießen vor schweren Aufgaben

Gießen | Nach zwei Auswärtssiegen in Folge, gegen Hadamar und Bad Vilbel gewann man jeweils mit 3:1, steht der FC vor schweren Aufgaben.
Am Samstag den 18.8.2018 gastiert der Mitfavorit auf die Hessenligameisterschaft SG Barockstadt Fulda-Lehnerz um 15:00 im Gießener Waldstadion.
Danach gastiert der FC Gießen am Samstag den 25.8.2018 um 15:00 beim SC Waldgirmes.
Am Samstag den 1.9. 2018 um 15:00 gibt der Regionalligaabsteiger KSV Hessen Kassel seine Visitenkarte im Gießener Waldstadion ab.
Gießener Fußballherz was willst du mehr? Bei allen drei Spielen ist reichlich Unterstützung für den FC angesagt !!!!!

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Günter Seibert
457
Günter Seibert aus Gießen schrieb am 16.08.2018 um 10:24 Uhr
« Am Ende aber setzte sich die clevere und effektivere Mannschaft durch. Bad Vilbels Coach Amir Mustafic war aufgrund der gezeigten Leistung dann auch »zufrieden mit der Performance meiner Mannschaft. Gießen ist eine abgezockte Mannschaft, die werden am Ende oben stehen. O-TON Mustafic Quelle: Wetterauer Zeitung
Na dann wollen wir hoffen das Coach Mustafic mit seiner These richtig liegt und der FC Gießen wirklich am Ende oben steht !!!!
Karl-Ludwig Büttel
3.679
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 16.08.2018 um 11:28 Uhr
ich gehe auch fest davon aus der FC Gießen mit dieser Mannschaft am Schluß oben steht. Alle Positionen doppelt besetzt. Ausfälle können kompensiert werden. Die Mischung aus talentierten hochwertigen Spielern und ehemaligen Profis schein Daniyl Cimen hinzubekommen. Mit Sportkoordinator und Spieler Fink hat man viel Erfahrung im Mittelfeld. Alles andere als der Aufstieg mit dieser Mannschaft wäre ein Entäuschung. Aber im Fußball ist ja bekanntlich vieles Möglich. wie Sie schreiben sind die nächsten zwei Spiele acuh ein wichtiger Hinweis auf die Liga und wo der FC tatsächlich steht.
Günter Seibert
457
Günter Seibert aus Gießen schrieb am 17.08.2018 um 15:18 Uhr
Herr Büttel da kann ich Ihnen nur zustimmen !!
Ich sehe diese drei kommenden Spiele als Standortbestimmung, wenn man da gut rauskommt dann klappt es auch mit dem Aufstieg. Wann besuchen Sie den mal ein Spiel im Waldstadion Herr Büttel?
Karl-Ludwig Büttel
3.679
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 17.08.2018 um 19:56 Uhr
Ich werde bei nächster Gelegenheit ein Spiel im Waldstadion besuchen. Am Mittwoch sehe ich den FC im Hessenpokal in Bauerbach.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günter Seibert

von:  Günter Seibert

offline
Interessensgebiet: Gießen
Günter Seibert
457
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
FC Gießen verpflichtet zwei Spieler aus Ingolstadt !!
Wie mir ein Spielerberater heute verbindlich mitteilte wurden für die...
FC Gießen
Laut einem Zeitungsbericht in der „ Gießener Allgemeinen „ hat...

Weitere Beiträge aus der Region

Obstblüte in vollem Gang
Einige Tage unterwegs in Deutschland - 3. Fahrt nach Offenburg am Rande des Schwarzwalds 8. auf 9. weiter 10. April .....
... 8. in Offenburg Besuch bei einer Cousine und zwei Cousins. Alle...
Der Eiserne Weg in die Gedenkstätte
Karfreitag - Besuch Gedenkstätte Esterwegen - ehemaliges KZ
Karfreitag war ich an der Gedenkstätte aller KZ's Niedersachsens im...
Einladung zur Vormaifeier
der DKP Sie findet statt am 29. April 2019 ab 19 Uhr im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.