Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schadstoffmobil demnächst wieder in Stadt und Landkreis Gießen unterwegs

Gießen | Das Schadstoffmobil ist wieder unterwegs. „Es wird in jedem Ort im Landkreis Gießen sowie an verschiedenen Standorten in der Stadt Gießen Halt machen“, kündigt Abfallwirtschaftsdezernent Hans-Peter Stock an. Los geht’s am Donnerstag, den 16. August. In den folgenden Wochen können Bürgerinnen und Bürger Schadstoffe am Mobil abliefern.

Die Abgabe von Farben, Batterien, Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren, Kleber, Lacken oder Pflanzenschutzmitteln ist kostenlos. Auch Altmedikamente oder Elektrogeräte bis Toastergröße nehmen die Fachkräfte entgegen. Nur für Feuerlöscher wird eine Gebühr pro Stück berechnet. Entgegengenommen werden die Schadstoffe in Gefäßen bis 20 Liter Fassungsvermögen und bis zu einer Gesamtmenge von 100 Kilogramm pro Anlieferer.
Bei Fragen, was in die Schadstoffsammlung gehört und was nicht, helfen die Experten am Mobil weiter. Ausgehärtete Wandfarbe (Dispersionsfarbe) beispielsweise ist nicht schadstoffhaltig und kann über die Restmülltonne entsorgt werden. Vollständig entleerte Eimer von Wandfarben gehören in die gelbe Tonne, ebenso völlig leere Spraydosen. Spraydosen mit Resten dagegen sind ein Fall für die Schadstoffsammlung.

In den Abfuhrkalendern von Stadt und Landkreis Gießen ist der nächstgelegene Stopp des Schadstoffmobils eingetragen. Die Gießener Termine werden zudem über eine Anzeige in den Tageszeitungen veröffentlicht, im Kreisgebiet im jeweiligen Amtsblatt der Gemeinde oder Stadt. Sämtliche aktuellen Abfuhrtermine sind außerdem im Internet einsehbar (https://www.lkgi.de/umwelt-bauen-und-entsorgung/abfall-und-entsorgung/abfuhrtermine3).

Wer die Termine des Schadstoffmobils in seiner direkten Umgebung nicht wahrnehmen kann, kann die festen Abgabetermine nutzen: An jedem Samstag von 9 bis 12 Uhr im Abfallwirtschaftszentrum Lahnstraße 220 in Gießen und am jeweils ersten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr in Laubach auf dem Festplatz „Auf der Helle“.

Für Gewerbebetriebe gibt einen gesonderten Abgabetermin an jedem ersten Mittwoch im Monat von 9 bis 11 Uhr im Abfallwirtschaftszentrum Lahnstraße 220 in Gießen. Gewerbliche Sonderabfälle sind gebührenpflichtig, dafür werden 2,50 Euro pro Kilogramm berechnet.

Weitere Informationen sowie die kostenlose Broschüre „Schadstoffsammlung“ mit Hinweisen zur umweltfreundlichen Entsorgung hält die Abfallberatung des Landkreises Gießen bereit, Telefon: 0641 9390-1996; -1997, -1998 oder -1999, E-Mail: abfallwirtschaft@lkgi.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Oshe und Bari – Ist unser Klima noch zu retten?
„Oshe und Bari“ heißt das Stück, das junge peruanische Künstlerinnen...
Seminare zur Verlängerung der Juleica in Gießen
„Gute Jugendarbeit braucht hochwertig qualifizierte Betreuerinnen und...
(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...
Quelle: Hessischer Volkshochschulverband
Neues Programm der Kreisvolkshochschule
„Wir wollen Bildung für alle zugänglich machen“, sagte Landrätin...
offizielles Veranstaltungsplakat zum fünften Gießener 24-Stunden-Schwimmen am 29./30.09.2018
Dieses Wochenende im Westbad: Schwimmen für den guten Zweck
Hans-Peter Stock und Edith Nürnberger eröffnen fünftes Gießener...
Wie funktioniert die kommunale Selbstverwaltung auf Kreisebene? Welche Rolle hat der Kreistag? – Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck beantwortete die vielen Fragen der Geflüchteten aus Syrien. Bild: Landkreis Gießen
Syrische Geflüchtete absolvieren Praktikum in der Kreisverwaltung - Landkreis ist Modellkommune für ein vom Bund finanziertes Projekt
Der Landkreis Gießen wurde als eine von bundesweit sieben...
Innovationsprojekt zum Einsatz von Telemedizin im Rettungsdienst – Kooperation der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf
Gemeinsam mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf wird der Landkreis...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.149
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Pharmaserv-Team um Hanna Reeh reist am letzten Spieltag der Hinrunde nach Chemnitz.
Sonntag: Auswärtsspiel in Chemnitz
Noch viel Arbeit Damen-Basketball-Bundesliga: Chemcats Chemnitz –...
Die Netze für die Zukunft fit machen
Kohleausstieg, Netzausbau, Elektromobilität – die Energiewende...
Von links: Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen), Dr. Christiane Schmahl (erste Kreisbeigeordnete) sowie Magnus Schneider (Geschäftsführer der Sophie-Scholl-Schulen gGmbH) halten die Förderzusage für das Turnhallendach der Gießener Sophie-Scholl-Schul
„Dankbar für die Unterstützung“ - Sophie-Scholl-Schule erhält Förderzusage in Höhe von 255.000 Euro zur Sanierung des Sporthallendachs
Über die Überreichung einer Förderzusage von insgesamt 255.000 Euro...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.