Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

So schön haben die wenigsten diese Treppe je gesehen.

von Peter Baieram 04.08.2018199 mal gelesen1 Kommentar
Gießen | Die Sandsteintreppe steht wieder an ihren alten Platz.
Was jetzt noch fehlt sind oberhalb der Postamente eine Regenrinne und 2 bis 3 Treppenstufen.
Früher waren diese Treppenstufen aus Beton.
Durch die Verlegung der Oberleitung musste die Fußgängerbrücke wesentlich höher über den Gleisen liegen als vorher. Die jetzige Brücke dürfte dabei in diesem Zeitraum aufgelegt worden sein. Die Oberleitung liegt etwa 5 Meter über den Gleisen plus einen Sicherheitsabstand von der Oberleitung zur Metallbrücke.
Dadurch sind nicht mehr die oberen Postamente die höchste Stelle der Treppe.
Die oberen Treppenstufen (früher aus Beton) sind jetzt mit den anderen identisch.
Der Treppenabsatz besteht jetzt zum Teil aus einer Sandsteinplatte und der Rest wird womöglich mit Granitplatten oder Asphalt belegt werden, wobei das erstere schöner wäre.
Auch fehlt noch der Metallhandlauf, und eventuell 2 Lampen wofür alles vorbereitet wurde.
Der Hang neben der Treppe muss noch angepasst werden.
Die Treppe dürfte in kürze wieder begehbar sein. Die Firma hat hier ihre Arbeit gut gemacht.

 
 
 
 
 
Restarbeiten
Restarbeiten 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Peter Baier
10.025
Peter Baier aus Gießen schrieb am 08.08.2018 um 22:03 Uhr
Es werden 2 Lampen montiert aber wahrscheinlich nicht mehr dieses Jahr.
Die Frage nach dem Belag auf dem Treppenabsatz ist geklärt hier wurde heute ein Estrich eingebracht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.025
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Blick aus der Neustadt
Trotz Neubau und Straßensanierung steht der Perlschnurbaum noch.
Bei der Straßensanierung wurde die Mauer direkt vorm Baum entfernt...
Verkehrszeichen- Chaos am Oswaldsgarten.
Wenn Fußgänger am Oswaltsgarten den Überweg (Seite DB-Haltepunkt)...

Weitere Beiträge aus der Region

BOSCO ist ein netter junger Kaninchenmann
Bosco wurde in Gießen gefunden. Ob der seinerzeit unkastrierte...
FC Gießen vor schweren Aufgaben
Nach zwei Auswärtssiegen in Folge, gegen Hadamar und Bad Vilbel...
Wieseck: „Meine Kompetenzen und Stärken“ – Workshop zu Selbstvermarktung bei der Bewerbung
Wer nach der Familienzeit oder der Pflege von Angehörigen wieder ins...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.