Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Stadtpark Wieseckaue erhält neue Beete

Der Auftaktplatz im jetzigen Zustand, Blick Gutfleischstraße und Stadtkirchenturm
Der Auftaktplatz im jetzigen Zustand, Blick Gutfleischstraße und Stadtkirchenturm
Gießen | Der Auftaktplatz zum Stadtpark Wieseckaue an der Einmündung der Gutfleischstraße in die Ringallee erhält zusätzliche Beete. Die hierfür notwendigen Bauarbeiten beginnen in dieser Woche.

„Die neuen Pflanzbeete sind eine echte Bereicherung. Durch sie wird der Einladungscharakter in den Stadtpark weiter verstärkt“, freut sich Bürgermeisterin und Gartendezernentin Gerda Weigel-Greilich.

Die Beete werden durch Kanten aus wetterfestem Corten-Stahl begrenzt und wahlweise mit mehrjährigen Stauden oder einjährigem Sommerflor bepflanzt. Die Beete sind circa 17 Meter lang und drei bzw. anderthalb Meter breit. Sie gleichen damit den bereits vorhandenen Beeten in der Wissenschaftsachse des Stadtparks.

Diese Gestaltung wurde bereits zur Landesgartenschau 2014 in der Gesamtplanung des Berliner Landschaftsarchitekturbüros Geskes & Hack vorgeschlagen. Doch da der Platz während der Landesgartenschau als großzügiger Eingangsbereich und Treffpunkt für ankommende Besuchergruppen fungierte, wurde die Herstellung damals zurückgestellt.

Durch die neuen Beete wird auch das Falschparken auf der befestigten Fläche verhindert. Die hierdurch entstandenen Beschädigungen und die unzähligen Strafzettel gehören dann der Vergangenheit an.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausstellungseröffnung „Invasive Arten“ im Gießener Rathaus. Von links: Lars Möller (Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie), Sigrid Brühl (Amt für Umwelt und Natur der Stadt Gießen), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Ausstellung „Invasive Arten“ im Rathaus Gießen eröffnet
Eine Ausstellung des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt...
Fontäne im ersten See
Kleiner Spaziergang durch den STADTPARK von Friesoythe
Ich ging mal wieder durch unseren kleinen Stadtpark, ist ja nur 3...
Ein Lauf, der die Welt verbindet
Samstagmorgens um 9, wenn so mancher gerade gemütlich ins Wochenende...
Gleich schräg gegenüber dem Haus in dem ich wohne. Wunderschönes Grundstück mit einem alten verfallenen Haus darin.
Kurzer Spaziergang zum und durch den Stadtpark von Friesoythe
Samstag 21. April machte ich mich mal wieder, diesmal im...
Gießen blüht auf - mit Samentütchen des Umweltamts
Die Stadt Gießen stellt unter dem Motto „Gießen blüht auf“ ab...
Spielplatzplanerin Sylvia Holzmann, Stadträtin Gerda Weigel-Greilich und Kinder der Kindertagesstätte St. Thomas Morus vor den neuen Spielgeräten an der Liebigshöhe
Neu gestalteter Spielplatz Liebigshöhe eingeweiht
Nach mehrmonatiger Bauzeit ist der Spielplatz „An der Liebigshöhe“...
Anwohnerinnen und Anwohner weihen mit Stadträtin Gerda Weigel-Greilich die neue Boulebahn im Grünzug Schlangenzahl ein.
Boulebahn im Quartier Schlangenzahl angelegt
Das Stadtquartier am Schlangenzahl verfügt seit diesem Wochenende...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.743
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 10.07.2018 um 17:42 Uhr
Wie lange es wohl dauert bis auch diese Beete vollkommen verwildert sind? Mit Grünzeug gegen Falschparker ist schon eine dreiste Masche wo man Berufsschüler, Anwohner und Berufspendler jetzt so schön schröpft.
Peter Baier
10.320
Peter Baier aus Gießen schrieb am 10.07.2018 um 22:58 Uhr
Zusätzliche Beete ist ja Super, nach der LGS wurden hier in der Wissenschaftsachse sehr viele Beete wieder entfernt. Beete ja, nein, keine Ahnung.
Es hätten aber auch Fahrradbügel oder Pfosten verhindert das hier geparkt wird.
Der Abbau der Frühjahr/Herbstmesse wurde über dieser Platz, obwohl es hier ein Fahrverbot gibt
hauptsächlich abgewickelt.
Ich hoffe man beseitigt gleichseitig die "geschotterte Fläche neben dem Pflaster und verlängert den Weg unterhalb des Messeplatzes zu dem Platz vor der Wissenschaftsachse.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadt Gießen Dezernat IV

von:  Stadt Gießen Dezernat IV

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadt Gießen Dezernat IV
216
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Klimaschutz dank kurzer Wege: „Tag der Regionen“ am Samstag auf dem Gießener Kirchenplatz
Auch in diesem Jahr findet auf dem Gießener Kirchenplatz der...
Die Gruppe vom Jugendtreff Spenerweg, sowie hintere Reihe von links : Simone Wingen (Kinderschutzbund), Stephan Henrich (Stadtplanungsamt), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Peter Ravizza (Tiefbauamt), Carina Diegel und Patrick Steinmetz (Jugendtreff)
Starker Einsatz von Kindern und Jugendlichen aus dem Jugendtreff Spenerweg
Elf Kinder und Jugendliche des Jugendtreffs Spenerweg (JuTS4) des...

Weitere Beiträge aus der Region

FC Gießen: In Halbzeit zwo ging Gießen K.o
Bis zur 1. Halbzeit konnte man gegen die spielerisch starken Ulmer...
Finja Schaake war für Marburg in Saarlouis erfolgreichste Werferin. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg siegt in Saarlouis
Royals relativ gut im Griff Damen-Basketball-Bundesliga: Inexio...
Shout For Joy Niederkleen on Tour! 15. November: Konzert in Nieder Mörlen mit Pop, Gospel, Swing, Lovesongs, Balladen und mehr!
„Shout For Joy“, der ausdrucksstarke Chor aus Niederkleen,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.