Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Sommerblüher und seine Edelfalter

Der Schwalbenschwanz an der Alantblüte
Der Schwalbenschwanz an der Alantblüte
Gießen | Seit einigen Tagen habe ich die Sommerblüte vom Sommerflieder und anderen Wildpflanzen im Fokus mit ihren Schmetterlingen! Dieses Sommerwetter ist ideal für unsere Edelfalter, wie der Schwalbenschwanz, Kaisermantel, Tagpfauenauge, Zitronenfalter, Kleiner Fuchs, Landkärtchen usw.! Admiral und Taubenschwanz wurden auch schon gesichtet.
Die Wildpflanze Alant, Wilde Karde, Wicke, Majoran, Natterkopf und noch andere, sind interessante Pflanzen für diese Falter. Aber auch gewisse Disteln und die Brennnessel dürfen da nicht vergessen werden, gerade die Brennnessel ist eine wichtige Wirtspflanze für einige Falter!

Ein Garten mit Wildpflanzen und nicht so aufgeräumt, ist immer eine Voraussetzung für solche Insekten. Die Wilde Karde war heute ein besonderer Anziehungspunkt für Hummel, Tagpfauenauge und Kaisermantel, war mir so aufgefallen.
Einige Wildpflanzen können gezielt bei uns stehen bleiben und werden je nach Intensität mit der Hand bearbeitet! Wer darauf so Achtet, wird auch solche Insekten in seinem Gartenbereich sehen können!
Die gefallenen reifen Kirschen, welche dieses Jahr eine ganz tolle Qualität haben, sind auch eine Nahrungsquelle für solche Falter und Insekten!

Der Schwalbenschwanz an der Alantblüte
Der Kaisermantel und der Schwalbenschwanz an der Blüte vom Sommerflieder
Drei auf einen Streich
Die Waldschwebfliege und das Landkärtchen an dem Sommerflieder
Der Zitronenfalter am Sommerflieder
Heute den 8. Juli konnte ich den Kaisermantel und das Tagpfauenauge auf dieser Pflanze erwischen
Auch in diesem Falle ein Kaisermantel an der Kardenblüte
Auch an der Distel ist er zu finden
Blüten der Karde mit dem Kaisermantel
Das Tagpfauenauge an der Alantblüte
Das Tagpfauenauge an der Blüte, der Wilden Karde
Das Landkärtchen am Dost
Natterkopf und Palmlilie, Blütenpflanze im Garten
Die reifen Kirschen sind wohl sehr beliebt, bei dem Tagpfauenauge
Auf Fallobst gehen sie auch, wie in diesem Falle das Tagpfauenauge
Solche Plätze mit den zusammen gerechten Kirschen am Boden, mögen solche Falter, wie das Tagpfauenauge!
2
Den Admiral im Kirschbaum erwischt
Ideal auch für Schmetterlinge, der Blut-Weiderich auf einer noch nicht gemähten Feuchtwiese

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die letzten Blüten von diesem Flieder wurden da noch genutzt!
Ein Schönwetter-Falter ist er, der Schwalbenschwanz!
In diesem Frühjahr, bei diesen warmen Temperaturen, waren sie schon...
Alte Heilpflanze in der Lahnaue/ die wilde Karde
Heute stelle ich euch die wilde Karde vor. Man nennt sie auch...
Im ersten Moment dachte ich an eine neue Schmetterlings-art, aber nach genauerem Hinschauen war es wohl ein abgeblasster und lädierter Schwalbenschwanz! BUND:http://schmetterlinge.bund-rlp.de/wissenswertes/schwalbenschwanz_entwicklung_und_g
Dem Schwalbenschwanz hat der Sommer schwer zugesetzt!
Zusammengerechte überreife Kirschen, sind auch eine Futterquelle für solche Edelfalter, wie das Tagpfauenauge!
Eine gute Futterquelle für diese Falter am Boden
Schwalbenschwanz-Raupe & Florfliegen-Larve
Auf der Wilden Möhre
Die Wilde Möhre bietet vielen Tieren einen Lebensraum und ist zurzeit...
Ein toller Flugkünstler ist das Taubenschwänzchen mit seinen über 80 Flügelschläge in der Sekunde und dem langen Saugrüssel!
Das steht in der Luft, das Taubenschwänzchen

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
9.323
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 08.07.2018 um 21:11 Uhr
tolle fotos
Wolfgang Heuser
7.311
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 09.07.2018 um 07:46 Uhr
Danke Nicole, das ist die Summe von einigen Fotos die ich in den letzten Tagen so mal festgehalten habe. Denn der Zeitpunkt ist in diesem Jahr anders, wie diese Falter so fliegen, das hatte sich im Mai schon so angedeutet!
Elke Jandrasits
899
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 14.07.2018 um 15:19 Uhr
Sehr schöne Bilder, das ist ein buntes Treiben!

Wir haben bei uns festgestellt, dass zwar viele Schmetterlinge da sind, aber nur wenige Arten (hauptsächlich Kohlweißlinge, Tagpfauenaugen und manchmal ein Schwalbenschwanz). Ich hoffe, dass sich wenigstens die Admirale noch blicken lassen, wenn die Zwetschgen reif sind.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.311
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Taubenschwänzchen machte heute in den frühen Morgenstunden eine Ruhepause an unserer Hauswand! Zu erkennen ist es an dem markanten Taubenschwanz, ansonsten sieht es aus wie ein Nachtfalter.
Ein Taubenschwänzchen in der Ruheposition
Heute morgen konnte ich ein junges Rotkehlchen im Jugendkleid erwischen, sie sind in diesem Stadium sehr schwer zu erkennen! Da könnte jeder Betrachter von diesem Bild so seine Probleme haben, es sei denn er Beobachtet diesen Jungvogel im eigenen Garten.
Ein jungendliches Rotkehlchen im Jugendkleid

Weitere Beiträge aus der Region

MitarbeiterInnen der Lebenshilfe Gießen zusammen mit Polizeipräsident Bernd Paul und Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (r.). (Foto: Polizei Mittelhessen)
"Win-win-Situation für beide Seiten" - Neues Kooperationsprojekt der Lebenshilfe Gießen mit der Polizei Mittelhessen
Die Lebenshilfe Gießen und die Polizei Mittelhessen haben in dieser...
Die Büdinger Landschaftsarchitektin Anette Schött, Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich und Abteilungsleiter Grünanlagen des Gartenamts Richard Schnecking auf den zukünftigen Blühflächen an der Grünberger Straße
„2019 ein farbenfroher Stadteingang“
Das städtische Gartenamt ist dabei, im Kreuzungsbereich Grünberger...
Mitmacher vor großer Leinwand: Marco Kessler (mediashots), Enrico Sinner (Kinopolis) und Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen, v.l.n.r.)
Kinopolis Gießen unterstützt Kampagne #ichmachemittelhessen: Multiplexkino zeigt mediashots-Kinospot mit Mitmachern vor jedem Film
Enrico Sinner, der Betriebsleiter des Kinopolis Gießen, unterstützt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.