Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Herzlichen Glückwunsch zum Hauptschulabschluss

Gießen | Zur feierlichen Zeugnisübergabe von IBS e.V., Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. und Jugendwerkstatt Gießen gGmbH kamen neben den 21 erfolgreichen Absolventen, viele Verwandte, Freundinnen und Freunde sowie Lehrerinnen und Lehrer in das festlich geschmückte Bistro der Jugendwerkstatt, um die erfolgreichen Abschlüsse der Hauptschüler in diesem Schuljahr zu feiern.
Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführerinnen der Jugendwerkstatt, Frau Aasman und Frau Diehl, zeigte die Q&B-Band der Jugendwerkstatt unter Leitung von P. Berger mit einer musikalischen Darbietung ihr Können.
Im Anschluss daran ergriff Herr Karbe, Rektor der Brüder-Grimm-Schule Gießen und Prüfungskommissionsmitglied, das Wort und zeigte allen Absolvent*innen auf, dass der erste Schritt in das Berufsleben begonnen hat, jetzt können sich alle für eine Berufsausbildung oder eine weiterführende Schule bewerben. Er gratulierte allen Schulabgängern zu deren Abschlüssen und überreichte jedem sein Abschlusszeugnis.
21 Schüler haben den Hauptschulabschluss erreicht, davon 6 den Qualifizierenden Hauptschulabschluss. In der IBS und dem BWHW erhielten 10 Teilnehmer*innen den Abschluss, in der erhielten Jugendwerkstatt 11 Teilnehmer*innen den Abschluss.
Alle Gäste hatten im Anschluss die Möglichkeit, an einer Führung mit Teilnehmern aus dem Programm Q&B durch die Werkstätten der Jugendwerkstatt teilzunehmen und sich einen Überblick über die weiteren Möglichkeiten hier zu verschaffen.
Jungen Menschen, die die Schule ohne Abschluss verlassen haben, können in der Jugendwerkstatt im Rahmen des Programms „Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen“ u.a. ihren Hauptschulabschluss nachholen. Der Unterricht in Kleingruppen erfolgt parallel zur Berufsvorbereitung/-orientierung in den Werkstätten auf dem Gelände der Jugendwerkstatt.
In der IBS und dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft werden die Teilnehmer*innen in kleinen Gruppen auf den Hauptschulabschluss vorbereitet.
Das Programm „Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen“ (Q&B) wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Landes Hessen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alexandra Rinn

von:  Alexandra Rinn

offline
Interessensgebiet: Gießen
49
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Tag der offenen Werkstätten in der Jugendwerkstatt
Am Mittwoch, den 6. Juni lädt die Jugendwerkstatt alle Interessierten...
Einladung zur Kleidertauschparty
Wer kennt das Problem nicht: Voller Kleiderschrank, aber nichts zum...

Weitere Beiträge aus der Region

MitarbeiterInnen der Lebenshilfe Gießen zusammen mit Polizeipräsident Bernd Paul und Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (r.). (Foto: Polizei Mittelhessen)
"Win-win-Situation für beide Seiten" - Neues Kooperationsprojekt der Lebenshilfe Gießen mit der Polizei Mittelhessen
Die Lebenshilfe Gießen und die Polizei Mittelhessen haben in dieser...
Die Büdinger Landschaftsarchitektin Anette Schött, Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich und Abteilungsleiter Grünanlagen des Gartenamts Richard Schnecking auf den zukünftigen Blühflächen an der Grünberger Straße
„2019 ein farbenfroher Stadteingang“
Das städtische Gartenamt ist dabei, im Kreuzungsbereich Grünberger...
Mitmacher vor großer Leinwand: Marco Kessler (mediashots), Enrico Sinner (Kinopolis) und Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen, v.l.n.r.)
Kinopolis Gießen unterstützt Kampagne #ichmachemittelhessen: Multiplexkino zeigt mediashots-Kinospot mit Mitmachern vor jedem Film
Enrico Sinner, der Betriebsleiter des Kinopolis Gießen, unterstützt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.