Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

250 Kinder begeistern beim „SingBach“-Konzert

Generalprobe
Generalprobe
Gießen | Das Konzept zu "SingBach" hat die Kirchenmusikerin Friedhilde Trüün aus ihrer reichen Erfahrung als Vokalpädagogin und Kinderchorleiterin heraus für Grundschulkinder entwickelt. Mit "SingBach" wird ihnen ein altersgerechter und aktiver Zugang zur klassischen Musik ermöglicht und das Chorsingen als Gemeinschaftserlebnis spürbar gemacht.
Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen lernen ganze Grundschulklassen Lieder, Choräle und umgearbeitete Arien oder mit Text versehene instrumentale "Hits" von J.S. Bach. Das einstündige Abschlusskonzert mit allen 250 Kindern und einem Jazzensemble ist der Höhepunkt von "SingBach". Beim Auftritt vor großem Publikum lernen die Kinder nicht nur viel über die Musik der Barockzeit, sondern entdecken dabei ihre eigenen Fähigkeiten und ihre eigene Singstimme.
Die Gießener Lehrerin Monika Hotte hatte Friedhilde Trüün und ihre »Sing Bach«-Konzerte 2016 bei einer Fortbildung kennengelernt und sofort begonnen, Sponsoren und heimische Schulen zu finden, die bereit waren, ein solches Konzert auch in Gießen mit Grundschülern auf die Beine zu stellen. Und so kamen nun Schüler der Uhland-, Korczak-,
Mehr über...
Petruskirche (6)Musik (949)Konzert (792)Grundschule (159)Bach (69)
Hedwig-Burgheim-, West- und Albert-Schweitzer-Schule zusammen, um Lieder mit alten und neuen Texten zu Bachs Musik zu singen. An fünf Tagen probten sie in zwei Gruppen im Gemeindesaal der Petrusgemeinde. In Blitz und Donner sind die Jungen und Mädchen eingeteilt. Mit dieser Einteilung gelingt es den Chor zweistimmig singen zu lassen – etwa die Komposition „Sind Blitze, sind Donner“ aus der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach. Zusammen sollten die 250 Kinder nur einmal proben- bei der Generalprobe am Vormittag vor dem Konzert. Dass die Nervosität auf allen Seiten groß ist, kann man nachvollziehen, denn wenig später werden die Kleinen einen großen Auftritt in einem Konzert haben– für die allermeisten wohl eine ganz neue Erfahrung. Als es schließlich soweit ist, ziehen die Schulklassen in Begleitung ihrer Lehrkräfte geordnet in die Kirche ein und stellen sich dicht gedrängt auf den Podesten im Altarraum auf. Bei den Proben wurden die Kinder auf dem Klavier von der Kantorin Marina Sagorski begleitet, beim Auftritt in der Petruskirche dann von einem Jazzensemble unter der Leitung von Frank Schlichter, der auch für die Arrangements der Lieder verantwortlich ist und das SingBach-Projekt mitentwickelte. Mit verabredeten Zeichen und
Gesten wie einem gemeinsamen Klatscher oder einem lauten „Hey“-Ruf lenkt die Dirigentin die Aufmerksamkeit auf sich. Und damit alle den ersten Ton gleichzeitig singen, nehmen sie eine Körperhaltung ein, als wollten sie zum kraftvollen Wurf eines Dartpfeils ansetzen. Damit diese Verständigung gelingt, braucht die erfahrene Kinderchorleiterin einen intensiven Blickkontakt. Ebenso, wie sie von Anfang an jedes Kind ansieht und wahrnimmt, erwartet sie es auch umgekehrt. Weil die Kinder auswendig singen, übertragen sich auch die Leidenschaft, enorme Präsenz und Körperspannung ihrer Chorleiterin auf sie. Als die Schülerinnen und Schüler das Programm mit dem ansteckenden „Komm sing mit, das macht fit, sing mit uns diesen Hit“ eröffnen, ist ihre Begeisterung förmlich mit Händen zu greifen. Gegen Ende der Aufführung lässt die Konzentration natürlich etwas nach. Doch auf kreativ spielerische Weise, mit dem Zauberblick und dem gemeinsamen Singen mit dem Publikum, kann sie wieder geweckt werden. Durch das Programm führte der Drittklässler Johannes Reimer gekonnt das Publikum, das die Kirche bis auf den letzten Platz füllte. Als bleibende Erinnerung an diese besondere Projektwoche bleiben den Kindern neben vielen Ohrwürmern auch ein Liederbuch und ihr "SingBach"-T-Shirt.

Generalprobe
Generalprobe 
1
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Roberto Bates läuft weiter ...
„Lauf, Forest, lauf“ ist sicherlich eines der bekanntesten Filmzitate...
Wo man singt da lass Dich nieder…
…böse Menschen kennen keine Lieder. Dies dachten sich die Bewohner...
"Romantik Pur" Kantor Michael H. Poths (Orgel) und Karola Reuter (Sopran) zu Gast in der St.-Thomas-Morus-Kirche am 22. April um 16 Uhr
Vier Hände für ein Halleluja! 37. Orgelvesper am 22. April 16 Uhr St. Thomas Morus mit Kantor Michael H. Poths (Wetzlar)
„Romantik Pur“ präsentieren Kantor Michael H. Poths (Orgel) und...
Einladung zu einer Kuba Veranstaltung
mit Lisset Gonzales von der kubanischen Botschaft. Am:...
37. Orgelvesper am 22. April 2018 St. Thomas Morus
Kathedralenklänge im "Dom" St. Thomas Morus - Virtuose 37. Orgelvesper zur Osterzeit mit Kantor Michael H. Poths und Sopranistin Karola Reuter
Eine durchschnittlich besuchte Orgelvesper am vergangenen Sonntag...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thekla Schulz-Nigmann

von:  Thekla Schulz-Nigmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thekla Schulz-Nigmann
1.182
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bunte Folien für einen guten Zweck
Jeder kennt die in Folie verpackten Ballen auf den Feldern der...
Schmatzefein, Schlesische Himbeere, Yellow Canary – Tomaten selbst anbauen ist ein spannendes Hobby
91 verschiedene Tomatensorten im Garten – wo gibt es denn so etwas?...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein kleines Naturschauspiel....
bekam ich am heutigen Abend vor die Linse. Wie rosa Wattebällchen im...
An ihrem 23. Geburtstag erzielte Kim Winterhoff für das Pharmaserv-Team in Bad Homburg fünf Punkte.
Pokalspiel gewonnen, Topscorerin verloren
Deutscher Pokal, 2. Runde: Elangeni Falcons Bad Homburg – BC...
offizielles Veranstaltungsplakat zum fünften Gießener 24-Stunden-Schwimmen am 29./30.09.2018
Dieses Wochenende im Westbad: Schwimmen für den guten Zweck
Hans-Peter Stock und Edith Nürnberger eröffnen fünftes Gießener...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.