Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der Inselurlaub auf Wangerooge 2018

Der Krabbenkutter und seine Möwen, vor der Insel Wangerooge
Der Krabbenkutter und seine Möwen, vor der Insel Wangerooge
Gießen | Nach dem Motto wieder einmal reif für die Insel, so konnte dieser Urlaub auf der Nordseeinsel Wangerooge gesehen werden. Die Eindrücke vom letzten Jahr konnten vertieft werden und einiges in der Tierwelt wurde zusätzlich wahrgenommen. Ein Badespaß in der Nordsee zur Badezeit bei Flut, war uns diesmal auch vergönnt! Traumhafte schöne Sonnenuntergänge zumindest an drei Tagen konnten beobachtet und mit der Kamera aufgenommen werden.
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/119396/natur-und-nationalpark-wangerooge/

Es konnten wieder etliche Vogelarten gesichtet und aufgenommen werden, unter anderem auch einen Löffler. Diesmal konnten auch eine ganze Menge Kiebitze in den westlichen Wiesenflächen der Insel beobachtet werden! Drei Tage mal mit dem Fahrrad auf der Insel unterwegs, das war auch ein schönes Erlebnis, sie ist ja nicht so groß.

Der Krabbenkutter und seine Möwen, vor der Insel Wangerooge
Ein Sonnenuntergang am 7. Juni vor den Strandkörben auf Wangerooge
Die Möwenversammlung vor dem Leuchtturm im Westen der Insel
Diese Dohlen waren auch am Strand zu sehen
Der Steinwälzer bei der Arbeit
Eine Seeschwalbe im Flug erwischt
Kaffee Pudding im abendlichen Licht
Der bewachte Badestrand auf Wangerooge
Die Brandgans im Osten der Insel, im Wattbereich aufgenommen
Die große Schar von Eiderenten an der Westküste
Die Nonnengans in der Blumenwiese
Einen von  drei Löfflern auf der Insel
1
Ein Kiebitz in den Weideflächen der Insel
Eine Uferschnepfe auf dem Deich im westlichen Teil der Insel
Die Gänsefamilie in einem der kleinen Gewässer auf den westlichen Weideflächen
Der Fasan konnte diesmal im Bilde festgehalten werden, es gab einige auf der Insel
Die Inselbahn vom alten Leuchtturm aus gesehen, dahinter ist die Insel Spiekeroog zu sehen
Der abendliche Sonnenuntergang am 7. Juni über der Nordsee

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Kiebitz verteidigt sein Revier vor dem hungrigen Storch
Kiebitz vs. Storch im Bingenheimer Ried
Weißstorch im Anflug
Bingenheimer Ried und Pfaffensee am 1.7.2018
Obwohl im Sommer weniger Vögel vorhanden sind, gibt es auch jetzt im...

Kommentare zum Beitrag

Elke Jandrasits
848
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 16.06.2018 um 07:30 Uhr
Wunderbare Bilder, die Lust auf einen Urlaub dort machen!
Wolfgang Heuser
7.176
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 16.06.2018 um 08:53 Uhr
Moin Elke und Danke zum Kommentar!

Dort ist das Ursprüngliche noch erhalten, die Natur wird dort geachtet, aber der Schiffsverkehr (Großhäfen) nimmt immer mehr zu. Der Luftverkehr zum Flugplatz ist auch mehr geworden und auf den Autobahnen bei der An- und Abreise ist eine große Flotte von LKW`s unterwegs! Die Brückenbaustellen fallen da besonders auf, gerade die A 45 hat da im Moment sehr viele.
Ingrid Wittich
20.301
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 16.06.2018 um 17:08 Uhr
Schöne Aufnahmen. Ich kenne Wangerooge nicht, nur Sylt, Föhr und Norderney.
Wolfgang Heuser
7.176
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 16.06.2018 um 19:54 Uhr
Vielen Dank Ingrid zu dem Kommentar!

Für uns ist diese überschaubare Nordseeinsel ein Kleinod, gerade für Naturfreunde ideal, es gibt dort ganz unterschiedliche Bereiche. Anscheinend ist sie auch bei den Zugvögel beliebt, es werden dort von der Naturschutz- und Forschungsgemeinschaft
,, Der Mellumrat e. V." ständig Zählungen der Wildvögel gemacht!
Irmtraut Gottschald
6.551
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 06.07.2018 um 11:23 Uhr
Wahnsinnig schön dort. Diese Artenvielfalt der Vögel ist ja unglaublich. Ich war schon lange nicht mehr im Norden von Deutschland. Sollte man sich mal überlegen.
Wolfgang Heuser
7.176
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 06.07.2018 um 14:09 Uhr
Wenn das Wetter da mitspielt, aber es gibt dort ja kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Für Zugvögelfreunde, werden dort direkt geführte Wanderungen vom Nationalpark-Haus-Wangerooge aus angeboten. Das hatte ich bis jetzt noch nicht geschafft, da ich zu Fuß auch nicht mehr ganz so fit bin!

Vielen Dank zum Interesse und Kommentar zu diesem Thema!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.176
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in unseren Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
Gestern Abend, konnte ich diese vier jungen Turmfalken vor ihren Nistplatz im Naturkundehaus aufnehmen! Siehe Beitrag:http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/124734/die-jungen-turmfalken-im-naturkundehaus-damm/
Diese jungen Turmfalken haben sich gut entwickelt!

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 51
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gestern Abend
Waldbrettspiel
Neues von der ,, Wilden Ecke,,
Immer mehr Schmetterlinge finden den Weg zur,, Wilden Ecke,, ! Das...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in unseren Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.