Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Lahnstraße bei der Wieseckbrücke bleibt noch einige Wochen gesperrt.

Gießen | Vorgesehen waren eine Sperrung der Lahnstraße für 4 Wochen.
Diese 4 Wochen sind jetzt um und es wird noch Wochen brauchen.
Der Kanal mit 2 Meter Innendurchmesser ist auf der anderen Straßenseite angekommen.
Bild 4, hier ist erst einmal Kanalende. Es wird eine Ausschreibung Europaweit für den Restkanal bis zur Kläranlage geben.
Der Kanalbogen wird zugemauert.
Warum 4 Wochen Bauzeit nicht ausgereicht haben kann daran liegen das nicht alle nötigen Arbeitsschritte vorhersehbar waren.
Da wie im Bild 8 zu sehen ist wurden Löcher im Bereich des neuen Kanals Löcher gebohrt,
der Grund dafür dürfte sein nach Kampfmittel zu suchen.
Danach wurden Spundwände gesetzt und mit Eisenträger gestützt.
An der Stelle wo sich die Gas, Wasserleitung und Kabel kreuzen (Bild 10 und 11) wurde statt einen Spundwand Doppel-T-Träger eingeschlagen und dann wurden zwischen den Trägern Holzbalken eingelegt (Bild13).
Damit der Bagger (Bild15) auch den Kanal in die Baugrube heben kann muss die Baugrube Stück für Stück geöffnet werden. Da der Bagger selbst ein Eigengewicht von 47t hat ist es ihm möglich
die 12t schwere Kanalteile zu heben.
Die Baugrube muss wieder Stück für Stück verfüllt und dann verdichtet werden.
Auch werden die Spundwände wieder heraus gezogen.
Auch werden zur Zeit die in der Wieseck liegenden Rohre entfernt.
Um den Kanal bis zum Abwassersammlers an der Hammstraße weiter verlegen zu können muss der Hang neben dem Gebäude auf dem Bild 16 mit einer Spundwand geschützt werden da ein großer Teil des Hanges abgetragen werden muss.

Kanak hat die Straßenmitte erreicht
Erst einmal Kanalende.
Blick durch die Lahnstraße
Bohrarbeiten
Setzen der Spundwand.
Spundwände
Gasleitung, Wasserleitung und Kabel v. rechts nach links
47t Eigengewicht

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.147
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bauplan Südanlage 13- von so viel Grünfläche träumt Südanlage 10.
Den letzten beißen die Hunde. Diese Bauvoranfrage wurde von der Stadt mit Merkwürdigen Begründungen abgelehnt!
Die letzte größere zusammenhängende Grünfläche zwischen Goethestraße...
Wie lange werden wir am Kirchenplatz diese Aussicht noch haben.
Im Wallenfels`sche Haus waren verschiedene Gedanken und Modele,...

Weitere Beiträge aus der Region

Bald ist es soweit
und das Jokus wird von afrikanischen Trommeln, wilden Tanzeinlagen...
Kleiner Maltesermischling Donut sucht liebevolle Menschen
Der ca. 10-12 Jahre alte Maltesermixrüde, den wir Donut getauft...
Fast nicht im Wasser zu erkennen ist sie!
Das Revier einer Bisamratten Familie
Bei der gestrigen Kontrolle von einem Flut-graben stellte ich fest,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.