Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Beobachtungen im neuen Leben der kleinen Blaumeisen

Gut geschützt im Fliederbusch wartet die kleine flaumige Blaumeise auf ihr Futter!
Gut geschützt im Fliederbusch wartet die kleine flaumige Blaumeise auf ihr Futter!
Gießen | Heute morgen hörte ich die vielen Stimmen der kleinen Blaumeisen, sie sind nun als Ästlinge unterwegs. Die etwa 6 Jungvögel, waren im Nest wohl gut gefüttert worden und sind schon recht gut im Flug unterwegs. Die Altvögel haben alle Schnäbel voll zu tun, um diese hungrigen kleinen Blaumeisen satt zu bekommen!

Gegen Mittag konnte ich vom Balkon aus noch einen zweiten Schwarm von diesen Blaumeisen in den Obstbäumen beobachten. Die suchten sich schon teilweise selber ihr Futter an den Blättern des Apfelbaumes, sie waren etwas früher flügge!

Im Nistplatz kann es schon mal 7-12 Eier geben, bei eine Brutzeit zwischen 13-16 Tagen. Die Nistzeit kann zwischen 15-23 Tage betragen, bis die jungen Blaumeisen dann flügge sind!

Gut geschützt im Fliederbusch wartet die kleine flaumige Blaumeise auf ihr Futter! 1
Gut geschützt im... 
Drei Stück von dieser Sorte auf einem Platz, im Fliederbusch
Drei Stück von dieser... 
Die flaumigen Federn des Nestlings nun als Ästling 2
Die flaumigen Federn des... 
Wo bleibt das Futter.... 2
Wo bleibt das Futter.... 
Der Beobachtungsplatz bei dem Rosenbusch auf unserer Terrasse!
Der Beobachtungsplatz... 
Nebenbei den Rosenduft genossen
Nebenbei den Rosenduft... 
Was für schöne wuschelige junge Blaumeisen 1
Was für schöne... 
Der alte Tannenbaum wird da schon mal als Futterplatz genutzt
Der alte Tannenbaum wird... 
Rein in den hungrigen Schnabel ist die Devise! 2
Rein in den hungrigen... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Junge Ringeltaube
Junge Ringeltaube wird mit Kropfmilch gefüttert
Beim Spaziergang heute Morgen fiel mir diese junge Ringeltaube auf,...
Dieser alte Obstbaum hatte eine gewaltige Menge an Blüten an den Ästen!
Eine komplexe Blütenzeit hat es in diesem Frühjahr
Wenn man die letzten Tage in der Natur unterwegs war, hatte man den...
Letztes Jahr hatte die Bachstelze schon bei den Schwalbennestern genistet, auch in diesem Jahr hat sie dort wieder ihren Nistplatz in der Nähe vom Naturkundehaus Damm!
In diesem Fall eine Dachstelze mit Futter!
Aus dem Hüpfer (rechts), ist eine stattliche junge Amsel geworden, es hat dieses Jahr gutes Futter!
Das Amselchen ist schon groß geworden!

Kommentare zum Beitrag

Irmtraut Gottschald
6.739
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 31.05.2018 um 13:03 Uhr
Die sehen ja putzig aus, die kleinen Federbällchen. Sehr schöne Bilder und toller Beitrag.
Wolfgang Heuser
7.369
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 31.05.2018 um 17:02 Uhr
Vielen Dank zu den Kommentaren!

Vielfach sind die nach dem verlassen aus dem Nest erstmal in Deckung und auch sehr schnell in anderen Gärten. Heute konnte ich diesen Schwarm nicht mehr sehen, die ziehen jetzt erstmal umher, das konnte ich schon öfters so beobachten!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.369
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Infotafel über diese Bergwelt in Oberstdorf
Die grüne Bergregion um Oberstdorf im Allgäu
Das war uns bei diesem Urlaub in das Oberste des Allgäus bei...
Die Seilbahn im Blick hat diese Alpendohle am Nebelhorn über Oberstdorf, dass war meine Vogelbeobachtung der letzten Woche, im Allgäu!
Ein Aufpasser an der Seilbahn, die Alpendohle

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Im Garten aufgegangen und am 28.07.2014 in Schale gesetzt
Vier Jahre in Schale und Topf in Gießen .....
....nun in Friesoythe nach dem Umzug im Juni in die Freiheit...
Heute 10. Oktober gerade mal 10 Tage ist es her
Herbst mit buntem Laub
Ja der Herbst ist nun doch da. Obwohl die Tage noch fast bis 30 Grad...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

FREITAG, 19.10.2018, 20.00 UHR - „PAUL-SIMPSON-PROJEKT“ in der Vitos-Kapelle Gießen
Soul trifft Gitarre ! Mit ihrer warmen tiefen, unendlich...
Bernd Jedlitschka
Blau-Weiß Gießen trauert um seinen Jugendleiter Bernd Jedlitschka
Die Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen beklagt den Tod eines jahrelang...
Erste Idee einer E-Bike-Route vor Ort getestet
Eine Radroute soll die nördlichen Kommunen im Gießener Land...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.