Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

In diesem Fall eine Dachstelze mit Futter!

Letztes Jahr hatte die Bachstelze schon bei den Schwalbennestern genistet, auch in diesem Jahr hat sie dort wieder ihren Nistplatz in der Nähe vom Naturkundehaus Damm!
Letztes Jahr hatte die Bachstelze schon bei den Schwalbennestern genistet, auch in diesem Jahr hat sie dort wieder ihren Nistplatz in der Nähe vom Naturkundehaus Damm!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bei meiner Kontrolle am 10. April an einem Gewässer im Salzbödetal so festgestellt, der Kröten- und Grasfroschlaich war zusammen abgelaicht!
Ein Ergebnis der diesjährigen Kröten- und Froschwanderung!

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
11.085
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 19.05.2018 um 00:10 Uhr
Gefällt mir, die Überschrift und auch die Aufnahme!
Wolfgang Heuser
7.666
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 19.05.2018 um 09:40 Uhr
Ich Danke dir Bernd, der Vergleich Bachstelze stimmt in diesem Falle nicht, dass war mir schon lange so in Damm aufgefallen. Gerade in der Nist- und Brutzeit ist so eine Bachstelze dort sehr häufig auf den Dächern zu finden und nicht an dem Bach oder in den Wiesen!

Ich wünsche allen noch ein erholsames Pfingsten!
Elke Jandrasits
999
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 19.05.2018 um 10:02 Uhr
Die wollte wirklich hoch hinaus :-)

Aber wie man sieht ist sie auch auf dem Dach erfolgreich bei der Futtersuche.
Wolfgang Heuser
7.666
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 19.05.2018 um 10:09 Uhr
Hallo Elke, danke zu den Kommentaren!

In der Nähe von diesem Dachgiebel, ist das Nest dieser Bachstelze, aber auch die Wiesen und der Mühlbach sind dort in diesem Bereich. Der Nistplatz selber ist bei den Mehlschwalben, das war aber letztes Jahr schon so, sie hat wohl den gleichen Nistplatz wieder benutzt!
Jutta Skroch
13.351
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 19.05.2018 um 11:20 Uhr
Sie hat den Schnabel ganz schön voll genommen. Dein Titel ist sehr passend, das Foto sowieso.
Wolfgang Heuser
7.666
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 19.05.2018 um 23:17 Uhr
Danke Jutta zum Interesse und Kommentar!

Es erstaunt mich immer wieder wie diese Wildvögel das so schaffen, den Schnabel so voll mit Getier für ihren Nachwuchs zu nehmen. Es hat wohl in diesem Jahr genügend Futter für die Aufzucht der jungen Wildvögel, im Moment, wenn es so bleibt! Bei diesem Foto war ich hinter den Bluthänflingen her, die auch in diesem Bereich ihr Nest haben.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.666
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die sieht als Grundpflanze schon gut aus, mal sehen wie sie sich entwickelt. Bei mir im eigenen Garten hab ich auch eine, die ist aber wesentlich kleiner!
Das könnte eine tolle Königskerze geben!
Der Kirschlorbeer und die Rosenkäfer
Letzter Sonntag war ein schön warmer Tag und wohl ideal für solche...

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Er ist noch aus Gießen, eventuell hat er bereits in München im Garten gestanden. Das wären dann über 15 Jahre
Er macht sich der neue Garten im Norden.
Bis auf den Enzian, mitgebracht aus Gießen und hier wieder zur Blüte...
Die sieht als Grundpflanze schon gut aus, mal sehen wie sie sich entwickelt. Bei mir im eigenen Garten hab ich auch eine, die ist aber wesentlich kleiner!
Das könnte eine tolle Königskerze geben!
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Jahreshauptversammlung 2019 der DIG Mittelhessen e.V.
Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. lädt ihre...
Friedensabkommen zwischen Äthiopien und Eritrea - Hintergründe und Perspektiven
Seit einigen Monaten erscheint das ostafrikanische Land Eritrea in...
Unverpacktes neu entdeckt
In welchen Laden in Gießen geht man bepackt mit Kerzenresten, Korken...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.