Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Medienerziehung für Erwachsene – Fachmann informiert an Francke-Schule

Aufmerksame Eltern im Publikum
Aufmerksame Eltern im Publikum
Gießen | Wie sieht das digitale Schülerleben im Jahr 2018 aus? Was ist im Internet nützlich und was für Heranwachsende gefährlich? Welche Informationen brauchen Eltern und Erzieher? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigte sich an der August-Hermann-Francke-Schule Günter Steppich, den die Schule zu je einem Vortrag für Eltern und Lehrkräfte eingeladen hatte. Steppich ist nicht nur selbst Lehrer, sondern auch Fachberater für Jugendmedienschutz am Schulamt Wiesbaden und im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums als Referent tätig. Da Internetzugänge und Handyverträge von Heranwachsenden auf die Eltern eingetragen sind und die Schule nicht im umfassenden Maße die Medienerziehung übernehmen kann, möchte er Wissenslücken schließen, generationenübergreifende Gespräche anregen und Eltern zur Begleitung ihrer Kinder befähigen. Dabei konnte der Fachmann mit Zahlen aus einer aktuellen Studie aufwarten und die Zuhörer mit durchaus problembewussten Kindern überraschen: Die Hälfte der 8 bis 14-jährigen Befragten gab an, dass Handynutzung für Ablenkung bei ihren Hausaufgaben verantwortlich sei. Bei Problemen wie Belästigung im Internet seien es aber nur 40% der Kinder, die ihre Eltern um Hilfe bäten; bei sexuellem Bezug steige diese Zahl über 90 %. Auch die Naivität, mit der Kinder Kontaktanfragen am Smartphone beantworten, solle Eltern zu denken geben, mahnte der Experte und ergänzte reale Beispiele aus seiner Beratungspraxis. So seien etliche Spiele, die Kindern als Unterhaltung und Zeitvertreib dienten, in weiterer Funktion dazu geeignet, dass Erwachsene, die ihr Alter falsch angäben, Vertrauen erschleichen und Adressdaten von minderjährigen Mitspielern erfragen könnten.
Steppich gab im Laufe seines multimedialen Vortrages auch Informationen darüber weiter, wie die zu Facebook gehörenden Anwendungen WhatsApp und Instagram Daten untereinander austauschen und so den Nutzen für den anbietenden Konzern vergrößern – auf Kosten des Datenschutzes. Verbessern könne man seine persönliche Datensicherheit durch jeweils unterschiedliche E-Mail-Adressen sowie durch gezielte Sicherheitseinstellungen beim Anlegen eines Profils. Wie man dies im optimalen Fall mit dem heranwachsenden Kind zusammen erledigen könnte, demonstrierte er den über 400 Eltern, die zu diesem besonderen Elternabend gekommen waren. Auf der Homepage www.medien-sicher.de bietet der Referent weiterführende Informationen.

Aufmerksame Eltern im Publikum
Aufmerksame Eltern im... 
Referent Günter Steppich
Referent Günter Steppich 
Es gibt noch Gesprächsbedarf nach dem Vortrag
Es gibt noch... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Maurizio beherrscht das Schälen von Kartoffeln - ein Beweisfoto aus der heimischen Küche
Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir…
Dieser Ausspruch einer Abiturientin sorgte im Internet für Aufsehen:...
Fahrradverbot für Schüler – kein Witz
Es ist nicht zu fassen, da spricht eine Schule in Magdeburg ein...
Colin als Jesus in der Bildmitte mit gekreuzten Armen. Foto: Ole Weil
Musical nach biblischer Vorlage an Francke-Schule
Mitreißende Musik bot das Musical „Maria und Martha“, das von 200...
CNC Technik im Tischlerhandwerk: Schülerinnen und Schüler der Klasse 11TIX0 präsentierten ihre Ergebnisse der CNC-Woche
Die Verblockung der zusätzlichen Berufsschultage im zweiten...
Gute Nachricht für den Schulstandort – Chance für die Stadt Allendorf (Lumda)
Wir freuen uns ausdrücklich, dass der Schulstandort der Clemens...
Vor dem Funkhaus in Frankfurt
Live im Hörfunkstudio – Francke-Schüler besuchen den Hessischen Rundfunk
In einem echten Hörfunkstudio der Moderatorin über die Schulter...
Anne-Frank-Schule wird Kreismeister im Basketball
Anne-Frank-Schule wird Kreismeister im Basketball Beim...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) August-Hermann-Francke-Schule Gießen

von:  August-Hermann-Francke-Schule Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
August-Hermann-Francke-Schule Gießen
1.230
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stefan Ulbrich (Stufenleiter Sekundarstufe I) kontrolliert die Abstände zwischen Schülertischen
Schulstart an der Francke-Schule mit Smiley
An der August-Hermann-Francke-Schule wurde, nachdem einzelne Klassen...
Das Fischteam + 2 große Exemplare Kabeljau
Fischstäbchen selber machen – geht das? Francke-Schüler mit Kochprojekt auf Burg Gleiberg
Auf Einladung von Axel Horn, der sein Restaurant in Wettenberg auf...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Mohnblüten nach den Regenschauern
Endlich mal etwas Regen in unserem Garten!
Heute morgen hatte es ein wenig geregnet, da konnte ich die...
NBA-Coach Gregg Popovich geht Präsident Donald Trump hart an - „Er ist ein Zerstörer“
Nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd durch die Polizei von...
Der (Markt-)Oberdorfer Pestfriedhof
Marktoberdorf (Landkreis Ostallgäu) ist heutzutage hauptsächlich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.