Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schönheitsmaske für die Sandsteinmauer an der Historischen Treppe.

von Peter Baieram 16.05.2018287 mal gelesen1 Kommentar
Gießen | Als ich das erste mal die Sandsteinmauer so sah dachte ich das die Mauer abgetragen wurde, zumal auch im Beet davor Sandsteinbrocken lagen.
Da die Halterung Stütze) vom Balkon noch vorhanden war musste die Sandsteinmauer noch vorhanden sein.
Aber warum sollte diese Mauer verputzt werden, zumal im Putz große Risse zu sehen waren.
Diese "Schönheitsmaske" soll das Salz aus den Sandstein heraus ziehen.
Zur Zeit werden die Auflagen zum verlegen der Treppenstufen sowie der Sandstein-Seitenteilen gemauert.

 
 
 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Elke Jandrasits
880
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 20.05.2018 um 10:09 Uhr
Danke für die Information, ich hatte mich auch über die "Maske" gewundert.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

online
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.048
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Natürlicher Sonnenschirm.
Wer kennt Gießen?
Verschiedene Stellen in Gießen, wer weiß wo!
Blick aus der Neustadt
Trotz Neubau und Straßensanierung steht der Perlschnurbaum noch.
Bei der Straßensanierung wurde die Mauer direkt vorm Baum entfernt...

Weitere Beiträge aus der Region

Klasse 1a mit Merrit Stahl
Einschulung an der August-Hermann-Francke-Schule
Unter reger Beteiligung der gesamten Grundschule konnten an der...
Quer durch die Beete
Bei der Wärme in der letzten Woche fand man im Botanischen Garten ...
Traditionelles muslimisches Opferfest beginnt - Kreisveterinäramt erinnert an Verbot des „Schächtens“ und kündigt Kontrollen an
Anlässlich des am Dienstag, 21. August, beginnenden traditionellen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.