Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Großer Andrang beim Musikabend an der Brüder-Grimm-Schule

Gießen | Mittlerweile gehört der an der Brüder-Grimm-Schule alljährlich stattfindende Musikabend fest zum Programm.

Im Rahmen des 50 jährigen Jubiläums der Schule hatte es der Organisator Tino Zenker geschafft, dem Publikum einen wunderbaren Einblick in die Arbeit der Fachschaft Musik und des Ganztag-Konzeptes zu geben.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Rainer Kries moderierte Tino Zenker in launiger Art und Weise durch den Abend und heizte die Stimmung bei den Zuschauern kräftig an.

Präsentiert wurden musikalische Darbietungen von unterschiedlichen Altersgruppen, welche sich von Schülerinnen und Schülern aus der Grundschule über jene aus der Sekundarstufe bis zu Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den Arbeitsgemeinschaften, wie der Schulband, der Chöre, der Gitarren- sowie der Tanz-AG erstreckten. Darüber hinaus stellten verschiedene Künstlerinnen und Künstler ihr Können mit kurzweiligen Soli-Auftritten unter Beweis: Maximilian Hall am Schlagzeug, Juwon An am Cello und Khan aus der Klasse 3b, ebenfalls am Schlagzeug.
Zur Einstimmung zeigte die Tanz-AG der Grundschule einen Tanz zu Tschaikowskis „Schwanensee“ und zu einem Song von Martin Garrix, der von Marina Samesreuther einstudiert wurde.

Mehr über...
Talente (1)Musik (969)Brüder-Grimm-Schule (46)
Der Grundschul- und der Gesamtschulchor unter der Leitung von Daniela Dietz und Eva Penner, überraschte u.a. mit einem Lied in französischer Sprache mit dem Titel „Je vole“ von Louane. Die Klasse 6a zeigte „sportliche Rhythmik“ mit dem „Bottle-Song“ von Recyclical, welche die Musiklehrerin Ute Volk mit den Kindern eingeübt hatte. Auch die Musiklehrerin Marina Samesreuther kombinierte Musik mit Bewegung, in dem sie mit den Klassen 6b und 6c „Waka Waka“ von Shakira und Variationen des „Cup-Songs“ einstudiert hatte. Die Klasse 3b mit Eva Penner zeigte nicht nur musikalisches sondern auch schauspielerisches Talent, da sich ihre Wandelbarkeit am Xylophon mit „Für Elise“ und „Fluch der Karibik“ darstellte.
Die Schulband „Schnippes“ (Tom Leo Behrendt, Paul Dreysse, Leo Hildebrand, Tom Trzenschiok, Leonhard Kehl) unter der Leitung von Chris Schröder schaffte es, das Publikum mit zwei Songs mitsingen zu lassen, die von Lisa Müller und Hannah Kagoué Ngalé musikalisch interpretiert wurden. Mit „It’s my life“ von Bon Jovi und Kid Rocks „First Kiss“ brachten sie die Mensa zum Beben.

Des Weiteren führte die Gitarren-AG verschiedene Musikstücke u.a.
von Ed Sheeran auf. Wer die Auftritte der vergangenen Jahre verfolgt hat, kann die großartige Entwicklung und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler in der Gitarren-AG feststellen. Neben der Darbietung von „Perfect“, gesungen von Xynthia Zoe Gregorius und begleitet von der gesamten Gitarren-AG, war der Song „Run to you“ vorgetragen von Xynthia Zoe Gregorius und Maja Rexin und auf der Gitarre unterstützt von Alpin Gencer eines der vielen Highlights des Abends.

Mit dem Song „80 Millionen“ von Max Giesinger, der zusammen mit dem Grundschulchor, dem Gesamtschulchor sowie der Schulband aufgeführt wurde, endete der Musikabend 2018. 80 Millionen Schülerinnen und Schüler kann die BGS zwar nicht verzeichnen, dennoch hat die beindruckende und stimmungsvolle Darbietung auf der Bühne gezeigt, wie sehr die Schulgemeinschaft der Brüder-Grimm-Schule zusammen gewachsen ist. Das bestätigte nicht nur der lang anhaltende Applaus, sondern zeigte sich auch in der überfüllten Mensa.

Insgesamt kann resumiert werden, wie wunderbar vielfältig die Talente an der Brüder-Grimm-Schule sind!

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Einladung zu einer Kuba Veranstaltung
mit Lisset Gonzales von der kubanischen Botschaft. Am:...
Generalprobe
250 Kinder begeistern beim „SingBach“-Konzert
Das Konzept zu "SingBach" hat die Kirchenmusikerin Friedhilde Trüün...
„Unser Dorf - unser Leben" - Benefizveranstaltung zugunsten der Grundschule Krofdorf-Gleiberg am Sonntag, 26. August 2018 ab 11 Uhr
In gut zwei Monaten „rückt ein Dorf zusammen“, und nahezu 40 Vereine...
15.000 Besucher mit eigenen Instrumenten warten auf den Einsatz von dem Dirigenten Ernst Hutter
Gemeinsamer Ausflug von Musikzug Holzheim und Fernwaldmusikanten
Eine kleine Gruppe Musiker jeweils aus beiden Vereinen besuchten...
Die Band "Q" aus Hüttenberg
Hopfstockfestival Nummer 9 in Dornholzhausen
Am 07.07.2018 findet das neunte Hopfstockfestival for Love, Peace &...
GMD Michael Hofstetter (r.) und stellvertretender GMD Jan Hoffmann (l.) freuen sich auf die Konzertsaison.
Großes Repertoire der Sinfoniekonzerte im Stadttheater Gießen in der Spielzeit 2018/19
Gießen | Auch in der Spielzeit 2018/19 bietet das Stadttheater Gießen...
VORSICHT! "Die Schmachtigallen" unter Verdacht!!!
Mörderischer Acapella Nervenkitzel ist angesagt. Es erwartet Sie ein...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martina Lennartz

von:  Martina Lennartz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Martina Lennartz
5.589
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Heute, am Tag der Menschenrechte, stellen wir fest:
ginge es wirklich um Menschenrechte, müsste kein Mensch auf der Welt...
Therapiehunde machen den Biologieunterricht lebendig
Auch in diesem Jahr nutzen wir den inzwischen vertrauten Kontakt zur...

Veröffentlicht in der Gruppe

Brüder- Grimm- Schule in Gießen- Kleinlinden

Brüder- Grimm- Schule in Gießen- Kleinlinden
Mitglieder: 7
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Therapiehunde machen den Biologieunterricht lebendig
Auch in diesem Jahr nutzen wir den inzwischen vertrauten Kontakt zur...
Theater - im Kleinen und im Großen und überhaupt
Am 26.09.2018 hatten beide Theater- AGs der Brüder Grimm Schule aus...

Weitere Beiträge aus der Region

Gästeführer Paul-Martin Lied.
Den Gießener Bahnhof entdecken: GZ-KULTTour führte Leser in alte Zeiten
„Ich steige doch nicht in eiserne Käfige, die sich über´s Land...
Viel Bewunderung und Lob…
…gab es beim Basteln: Frau Zimmermann-Schröder brachte eine tolle...
Um zu einem besseren Verständnis zwischen der BRD und Eritrea beizutragen, hat sich vor einem Jahr die Deutsch-Eritreische Gesellschaft gegründet. - Kontakt: info@deutsch-eritreische-gesellschaft.de,  Am Hauptbahnhof 8, 60329 Frankfurt
Eritrea – das Kuba Afrikas*)
Am 14.11.2018 beschlossen die 15 Mitglieder des UN-Sicherheitsrats...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.