Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ergebnisse aus dem Heckenprojekt

Gießen | Der Verein Region GießenerLand lädt herzlich ein zur Veranstaltung „Ergebnisse aus dem Heckenprojekt. Wie geht es weiter?“ am Dienstag, den 22. Mai ab 17.30 Uhr im Holz- und Technikmuseum in Schacht 6 in Wettenberg.

Wie funktioniert der Schnitt von Freilandhecken gemeinsam mit dem Naturschutz? Und wo kann das entstehende Schnittgut Öl ersetzen? Dies waren Fragen, die sich der Verein zu Beginn des Kooperationsprojektes „Schnittgutmanagement“ auch bekannt als Heckenprojekt, gestellt hat. Um Antworten zu finden, wurden zwei Fachbüros beauftragt, die die theoretischen Energieholzpotenziale von Hecken und Feldgehölzen wie auch weiterer Landschaftselemente untersuchten. Sie analysierten die Akteursstrukturen in insgesamt sechs LEADER-Regionen und führten dazu zahlreiche Interviews durch. Ebenfalls sondierten sie vorhandene Verwertungsmöglichkeiten in Form von geeigneten Hackschnitzelöfen und entwickelten Ideen, in welcher Form naturschutzfachliche Pflege intensiviert werden kann. Im Ergebnis zeigen sie, wo das gewonnene Landschaftspflegeholz in der Region eingesetzt werden kann, um positive Beiträge zu laufenden Klimaschutzinitiativen zu leisten.

An diesem Abend berichten der Verein und die Fachbüros über die Ergebnisse der Untersuchung für die LEADER-Region GießenerLand und zeigen Entwicklungsmöglichkeiten, die sich in anderen Regionen ergeben haben. Bernd Riehl zeigt in seinem Vortrag wie im Bioenergiedorf Erfurtshausen die dörfliche Wärmeversorgung von Bürgern getragen wird.

Interessierte können sich ein Bild machen, wie die Ergebnisse nach Ende des Projektes in praktischen Initiativen genutzt werden könnten. Um Anmeldung wird gebeten per Telefon 0641 97 19 55 30 oder per Mail region@giessenerland.de

Mehr Informationen zum Projekt gibt es unter www.giessenerland.de/modellvorhaben-mittelhessisches-schnittgutmanagement-kooperationsprojekt/

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausstellungseröffnung „Invasive Arten“ im Gießener Rathaus. Von links: Lars Möller (Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie), Sigrid Brühl (Amt für Umwelt und Natur der Stadt Gießen), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Ausstellung „Invasive Arten“ im Rathaus Gießen eröffnet
Eine Ausstellung des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt...
erneut wird ein Stück der Liegewiese eingezäunt
Gemeinde greift durch- Heuchelheimer Silbersee wird teilweise eingezäunt
Der Heuchelheimer Silbersee wurde in den letzten Jahren immer mehr...
Golfschläger und Segway – ein starkes Team der Gießener Lahntäler Segwaytour Reiskirchen "Golf & Genuss" soll Tourismus ankurbeln
Reiskirchen. Der Gießener Nordkreis und seine Freizeitaktivitäten...
Lahnwasserzulauf mit Waschlauge möglich??? Geruch verdächtig!!Mittagszeit zwischen Heuchelheim und Gießen!
Vorher / nachher
Wieviel Naturschutz steckt in der Lahnauer Kläranlage
Besichtigung der Kläranlage Lahnau Unter der Überschrift „Wieviel...
"Urban Gardening", oder zu gut deutsch "Gemeinschaftsgarten"
Die Idee, für die "Schützt die Lahnaue" Sie begeistern möchte, wirft...
Wieviel Naturschutz steckt in der Kläranlage
Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerinitiative „Schützt die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Region GießenerLand e.V. ...

von:  Region GießenerLand e.V. ...

offline
Interessensgebiet: Gießen
Region GießenerLand e.V. ...
169
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nachhaltig, landwirtschaftlich und regional- Weil Heimat lebendig ist Informieren und selbst aktiv werden am Tag der Regionen am 29. September am Maislabyrinth in Lich-Eberstadt
Was tut sich in der Landwirtschaft im Gießener Land? Was bewegt junge...
Die Gießener Lahntäler – Einladung zur Abschlussveranstaltung
Die Region GießenerLand e.V. lädt herzlich ein zur...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Traum des FC Fischer ist geplatzt ein Kommentar!
So könnte man die momentane Situation beim FC Gießen beschreiben ....
Der Bund Königin Luise - ein Kampfbund der völkischen Frauenbewegung
Hitler verdankt seinen ‚Erfolg’ auch einer Reihe von völkischen...
Kickers Offenbach ist sauer !!
Nach und nach tauchen immer mehr Dinge auf, was kommt als nächstes ?...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.