Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Marburgs neuen Jugendtrainer im Interview

Heinrich Simon betreut ab 1. Juni für den BC Marburg unter anderem die Minis sowie das Schul- und Kitaprojekt des Vereins.
Heinrich Simon betreut ab 1. Juni für den BC Marburg unter anderem die Minis sowie das Schul- und Kitaprojekt des Vereins.
Gießen | Neuanfang als Deutscher Meister

Ab dem 1. Juni wird Heinrich Simon hauptamtlicher Jugendtrainer beim BC Marburg. Er übernimmt die Federführung für alle Altersklassen bis 12 Jahre sowie das des Grundschul- und Kitaprojekt. Die Fans des Marburger Erstliga-Teams kennen ihn als die Stimme vom Livestream aus Keltern.

Fünf Fragen an Heinrich Simon:

Du verlässt Keltern ausgerechnet, nachdem dein Verein, die Rutronik Stars, erstmals den höchsten nationalen Titel gewonnen hat. Fühlst du dich denn auch ein bisschen als Deutscher Meister?
Heinrich: Ich fühle mich schon mitverantwortlich für den Erfolg, kann mich aber einordnen. Das Gehen fällt so natürlich schwerer, wegen des großen Zuspruchs, den ich erfahren habe: Sprechchöre für mich uns so weiter.

Was zieht dich als alteingesessenen Badener nach Marburg?
Heinrich: Ich bin zwar 71 Jahre alt, aber fit und motiviert. Ich möchte mich noch einige Jahre geistig und körperlich bewegen und möchte nicht einen Vorgarten bearbeiten. Ich habe jetzt privat einen großen Umbruch, habe eine neue Partnerin, mit der ich in Marburg eine neue Wohnung beziehen werde. Ein Neuanfang mag so mit einem neuen Verein gelingen. Ich arbeite schon immer für Bildung und Erziehung der nächsten Generation, jetzt wird es eben die übernächste Generation sein. Seit der Pensionierung nach 35 Jahren als Lehrer habe ich dafür mehr Zeit und Muße. Und schließlich lerne ich immer noch dazu.

Unser Vorstandsmitglied Christine Hellkötter hat dich als eine Institution im Nachwuchsbasketball in Baden-Württemberg bezeichnet. Was meint sie damit?
Heinrich: 1981 gründete ich Basketball Grüner Stern Keltern als Alternativverein. Dort war ich Vizepräsident für Breitensport und Mini-Beauftragter. 1996 bis 2002 war ich Vorsitzender der Region Karlsruhe mit dem Gewinn der U16-Deutschen Meisterschaft als Teammanager und zwei Mal Leiter des All-Star-Games in Karlsruhe. Als Trainer war ich Deutscher Vizemeister bei „Jugend trainiert für Olympia“ mit dem Gymnasium Neuenbürg. Mit meiner ehemaligen U12 bin ich neun Jahre später in die 2. Damen-Bundesliga aufgestiegen.

Dann gab es in Keltern einen Umbruch ...
Heinrich: Nach dem Wegfall des Hauptsponsors des Grünen Sterns war ich gezwungen, 2011 zum FC Nöttingen zu wechseln. Die neue Ausrichtung Richtung 1. Liga bewog mich, das Traineramt aufzugeben. Jetzt war ich Jugendkoordinator mit der Koordination zu Damen 3, Damen 2 und Damen 1. Außerdem trainierte ich die männliche und weibliche U12, die ich aus der Grundschulliga rekrutiert hatte.

Wie sehen nun deine Ambitionen in Marburg aus?
Heinrich: Ich möchte ein positiver Teil einer hervorragenden Jugendarbeit sein und dem Verein ein breites Fundament bauen. Ich habe keine Ambitionen in sonstigen Richtungen, kein Trainer und kein Kommentator hat etwas zu befürchten. Ich werde mich schnell einfinden müssen, da einige Arbeiten im Grundschulbereich warten. Im Juli fahre ich dann mit der weiblichen U14 nach Sibiu, der Partnerstadt von Marburg.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hilfe aus einer Hand
„Der Termin heute hat wieder gezeigt: Wir brauchen mehr Hilfe aus...
Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
2.427
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Heinrich Simon wird ab 1. Juni hauptamtlicher Jugendtrainer beim BC Marburg.
Heinrich Simon wird Jugendtrainer beim BC
Ziel: Vom Kindergarten in die Bundesliga Der BC Marburg hat einen...
Diana Voynova wurde von BC-Präsident Oliver Pohland in den Basketball-Ruhestand verabschiedet. Foto: Peter Voeth
Diana Voynova beendet Karriere
Danke Diana und viel Glück! Am Freitag wurde sie aus der...

Weitere Beiträge aus der Region

Demokratie in Europa: Freiheit und Verantwortung
Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt besucht heimische Schulen im...
Die letzten Blüten von diesem Flieder wurden da noch genutzt!
Ein Schönwetter-Falter ist er, der Schwalbenschwanz!
In diesem Frühjahr, bei diesen warmen Temperaturen, waren sie schon...
The Keller Theatre lädt am 24.05.2018 und am 05.06.2018 zum Vorsprechen ein
Wer möchte mitmachen? The Keller Theatre sucht Darsteller/-innen und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.