Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Vogelbeobachtungen bei diesem schönen Sonnenwetter

Immer mal wieder sitzt der männliche Girlitz auf solchen Tannenästen!
Immer mal wieder sitzt der männliche Girlitz auf solchen Tannenästen!
Gießen | Die Stunde der Gartenvögel ist zwar erst vom 10. bis zum 13. Mai, aber das Wetter der letzten Tage ermöglichte mir einige Einblicke in die Vogelwelt in unseren Gartenbereichen. Gerade der Girlitz konnte die letzten Tage gut in den frühen Morgenstunden auf seinen Ansitzen beobachtet werden. Die Grünfinken sind im Moment auch nicht zu überhören, die trillern zur Zeit ihre tollsten Lieder! Am Boden sind sie auch zu sehen, auf der Suche nach Samen der Wildblumen, oder am Futterplatz.

Die Amselmutter beim Sammeln der Fasern für ihren neuen Nistplatz in einer Eibe, dazu der Jungvogel von der ersten Brut.
Gerade bei diesem tollen Sonnenwetter, macht das Beobachten dieser Wildvögel sehr viel Spaß!

Immer mal wieder sitzt der männliche Girlitz auf solchen Tannenästen!
Immer mal wieder sitzt... 
Mit seinem schrillen Gesang war er nicht zu überhören
Mit seinem schrillen... 
Aber auch der Grünfink ist im Moment schwer aktiv
Aber auch der Grünfink... 
Der Grünfink im Lebensbaum
Der Grünfink im... 
Der Grünfink, in den Wildblumen im Nachbarsgarten
Der Grünfink, in den... 
Unser Kirschbaum und die Lebensbäume in Nachbarsgarten sind gute Landeplätze für solche Wildvögel
Unser Kirschbaum und die... 
Der männliche Bluthänfling auf dem Nachbarhaus
Der männliche... 
Die Amselmutter beim einsammeln der Naturfasern, für ihren neuen Nistplatz!
Die Amselmutter beim... 
Das Amseljunge der ersten Brut von diesem Jahr, bettelt nach Futter!
Das Amseljunge der... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Herbstfarben im leichten Nebelgrau an unserem Kirchberg
Herbstzeit und Wildvögel im Gartenbereich
In der letzten Zeit konnte man den Blättern so richtig ansehen wie...
Heute konnte ich mal wieder eine Amsel sehen, evtl. sind sie inzwischen durch den Usutu-Virus weniger geworden? Ein durch Mücken übertragenes Virus, es kann für diese Vögel tödlich verlaufen!
Nur noch ganz selten sind sie zu sehen, diese Amseln!
Ideal ist der Samen wohl für solche Grünfinken
Bei dem Regenwetter gibt es Nahrung in den Lebensbäumen!
Dieses Jahr haben diese Lebensbäume in Nachbars garten, wieder gut...

Kommentare zum Beitrag

266
Klaus Koller aus Grünberg schrieb am 09.05.2018 um 22:36 Uhr
Immer tolle Aufnahmen
Wolfgang Heuser
7.406
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 10.05.2018 um 08:43 Uhr
Danke Klaus zu dem Kommentar!

Die Aufnahmen sind mehr ein Nachweis über diese Vogelarten in meinem Gartenbereich und ein Thema zur Vogelwelt, mit der ich mich beschäftige! Auch eure Aufnahmen in den Narturschutzgebieten sind immer wieder toll, da wird auch einiges an Nachweisen geliefert.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.406
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Herbstfarben im leichten Nebelgrau an unserem Kirchberg
Herbstzeit und Wildvögel im Gartenbereich
In der letzten Zeit konnte man den Blättern so richtig ansehen wie...
Wir waren wieder mal unterwegs im südlichen Deutschland, es war kurz vor zwölf, der Platz davor war gut besucht und alles wartete auf den Mittag, Punkt 12 Uhr auf das Glockenspiel! Der bekannte Christkindlmarkt in Nürnberg findet dort bald wieder statt.
Das war am Freitag um kurz vor zwölf, in Nürnberg!

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Nikolaus am 6.12.2018
Naturschutz ist Arbeit und kostet Geld.
Für den Naturschutz Aktive zu bekommen ist schon schwer, gut ist es...
..... ein Rückblick auf 2017.
zum 2. Advent ....
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Gästeführer Paul-Martin Lied.
Den Gießener Bahnhof entdecken: GZ-KULTTour führte Leser in alte Zeiten
„Ich steige doch nicht in eiserne Käfige, die sich über´s Land...
Viel Bewunderung und Lob…
…gab es beim Basteln: Frau Zimmermann-Schröder brachte eine tolle...
Um zu einem besseren Verständnis zwischen der BRD und Eritrea beizutragen, hat sich vor einem Jahr die Deutsch-Eritreische Gesellschaft gegründet. - Kontakt: info@deutsch-eritreische-gesellschaft.de,  Am Hauptbahnhof 8, 60329 Frankfurt
Eritrea – das Kuba Afrikas*)
Am 14.11.2018 beschlossen die 15 Mitglieder des UN-Sicherheitsrats...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.