Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gebetswoche für die Einheit der Christen 2018

Gießen | Auch in diesem Jahr beten wieder Christen verschiedener Konfessionen für die Ein­heit im Glauben.

Die Gebete finden in der Zeit vom 14. bis 18. Mai 2018 jeweils um 18:00 Uhr im Gie­ßener Stadtkirchenturm statt.

Mitglieder des evangelischen Dekanats Gießen, der katholischen Pfarrei St. Albertus, der Evangelisch-Freikirchlichen Ge­meinde, der Neu­apostolischen Kirche und von Campus für Christus in Gießen leiten die Gebete.

Christen aller Konfessionen sind zu diesen Gebeten herzlich eingeladen.

Die sogenannte Gebetswoche für die Einheit der Christen ist sichtbarer Ausdruck weltweiter ökumenischer Verbundenheit. Über alle Grenzen hinweg verbindet sie Konfessionen und Kulturen. In der Gebetswoche wird erkennbar, dass die Kirchen jenseits aller Unterschiede eine spirituelle Mitte haben, die im gemeinsamen Beten und gottesdienstlichen Feiern erlebt wird.

Die Kirchen in der Karibik waren gebeten, die Materialien zur Gebetswoche für die Einheit der Christen 2018 zu erstellen. Ein ökumenisches Team aus Frauen und Männern unter Leitung von Erzbischof Kenneth Richards von der katholischen Erzdiözese Kingston, der innerhalb der Bischofskonferenz der Antillen für den Bereich Ökumene zuständig ist, und Gerard Granado, dem Generalsekretär der Karibischen Kirchenkonferenz (CCC), erarbeitete daraufhin die Texte.

Das Motto der diesjährigen Gebetswoche ist dem Buch Exodus/2 Mose 15, 6 entnommen:

Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke.

Die rechte Hand Gottes, die das Volk aus der Sklaverei führte, schenkte Israel immer wieder Hoffnung und Mut, und auch den Christen in der Karibik gibt sie weiter Hoff­nung. Im Zeugnis für diese gemeinsame Hoff­nung engagieren sich die Kirchen gemeinsam für alle Menschen in der Region, be­sonders aber für die Schwächsten und am wenigsten Beachteten.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Einladung
Das Leben ist nicht Malen nach Zahlen – Workshop am 22.9.
„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere...
Hammondlive am 10.8.18 um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) in St. Thomas Morus
Jazz-Arrangements für Orgel und Schlagzeug am 10.8.18 20 Uhr in St. Thomas Morus
Orgelkonzerte sind langweilig, verstaubt und trocken. Das Image...
Konzert mit Werken für Sopran, Trompete und Orgel
Sinn-Fleisbach (kmp/kr). Zu einem Konzert mit Werken für Sopran,...
Last5Minutes (oben) und Chor Regenbogen zum tête-à-tête am 10. Juni in St.-Thomas-Morus-Kirche
Ein musikalisches Rendezvous zwischen den "Last5Minutes" und dem Chor "Regenbogen" am 10. Juni um 16 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche
Zu einem musikalischen Rendezvous mit garantiert hohem „Flirt-Faktor“...
Ausgelassen und farbenfroh: Chor der Abune Aregawi Gemeinde
1000 Zungen und ein Fest der Begegnung am Pfingstsonntag in St. Thomas Morus
Orthodoxe und katholische Christen feiern gemeinsam Pfingsten in St....
Wiesecker Wanderer auf dem Stöckerkopf
Wiesecker fuhren in den Schwarzwald
Aufgrund einer Einladung machten sich am Freitag, den 17. August...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.537
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 26.04.2018 um 17:47 Uhr
"Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke." Wieso wird eigentlich diese Bibelstelle nicht vollständig zitiert? Also der Teil wo der Herr gepriesen wird den Feind zu zerschmettern? Ist das wieder so ein Imageproblem? Christen verklären dieses rachsüchtige Scheusal das sie anbeten ja gerne zu einem allgütigen Kuschelwesen.
Ist diesem allwissenden Tyrannen eigentlich auch nichts besseres eingefallen als ein ganzes Volk für die Verbortheit ihres Machthabers zu bestrafen. Und dabei ja selbst das Herz des Pharaos zu verhärten um zu zeigen was für ein mächtiger Gott er ist? Soll man jemanden anbeten der diesen Fetisch hat alle Erstgeborenen abzuschlachten? Naja, zum glück findet sich außerhalb der Bibel kein Hinweis über die Historizität der 10 Plagen.
Warum hat Gott eigentlich nur die Israelis aus der Sklaverei geführt. Sonst ist er da ja eher aufgeschlossen. Die Bibel legitimiert ja Sklaverei und wenn man sich anschaut wie man bis ins 20 Jahrhundert in den auch kirchlichen Kinderheimen mit den Insassen umging. Huiuiuiuiuiui. Mann hat dort Kinder nicht nur misshandel, vergewaltigt, missbraucht, sie zu Medikamententest verhökert oder andere medizinische Experimente mit ihnen gemacht (Dr. Mengele wäre stolz gewesen), man hat sie regelrecht versklavt.
Ich hätte auch ein Motto für so eine Gebetswoche. Beten ist wie sich einpissen, jeder kann es sehen aber nur man selbst weiß wie es wärmt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Pithan

von:  Andreas Pithan

offline
Interessensgebiet: Gießen
Andreas Pithan
101
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wahre Muslime, distanziert Euch vom Terror!
Nach der Hinrichtung eines katholischen Priesters durch islamische...
Homosexualität - eine Normalität?
Es erscheint mir ungewöhnlich, dass die Meldung über das coming-out...

Weitere Beiträge aus der Region

Konzertabsage
Der Liederabend „Seelenklänge“ am Sonntag 28.10.2018 in der...
Einladung zum Grundschultag der August-Hermann-Francke-Schule
Die August-Hermann-Francke-Schule lädt für Samstag, den 27. Oktober...
Panaroma mit Cefalù.
Kultur, Entspannung, Natur und Gastronomie machten die DIG-Sizilienreise zum großen Erfolg
Die DIG Mittelhessen e.V. hat dieses Jahr ihre Mitglieder und Freunde...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.