Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gebetswoche für die Einheit der Christen 2018

Gießen | Auch in diesem Jahr beten wieder Christen verschiedener Konfessionen für die Ein­heit im Glauben.

Die Gebete finden in der Zeit vom 14. bis 18. Mai 2018 jeweils um 18:00 Uhr im Gie­ßener Stadtkirchenturm statt.

Mitglieder des evangelischen Dekanats Gießen, der katholischen Pfarrei St. Albertus, der Evangelisch-Freikirchlichen Ge­meinde, der Neu­apostolischen Kirche und von Campus für Christus in Gießen leiten die Gebete.

Christen aller Konfessionen sind zu diesen Gebeten herzlich eingeladen.

Die sogenannte Gebetswoche für die Einheit der Christen ist sichtbarer Ausdruck weltweiter ökumenischer Verbundenheit. Über alle Grenzen hinweg verbindet sie Konfessionen und Kulturen. In der Gebetswoche wird erkennbar, dass die Kirchen jenseits aller Unterschiede eine spirituelle Mitte haben, die im gemeinsamen Beten und gottesdienstlichen Feiern erlebt wird.

Die Kirchen in der Karibik waren gebeten, die Materialien zur Gebetswoche für die Einheit der Christen 2018 zu erstellen. Ein ökumenisches Team aus Frauen und Männern unter Leitung von Erzbischof Kenneth Richards von der katholischen Erzdiözese Kingston, der innerhalb der Bischofskonferenz der Antillen für den Bereich Ökumene zuständig ist, und Gerard Granado, dem Generalsekretär der Karibischen Kirchenkonferenz (CCC), erarbeitete daraufhin die Texte.

Das Motto der diesjährigen Gebetswoche ist dem Buch Exodus/2 Mose 15, 6 entnommen:

Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke.

Die rechte Hand Gottes, die das Volk aus der Sklaverei führte, schenkte Israel immer wieder Hoffnung und Mut, und auch den Christen in der Karibik gibt sie weiter Hoff­nung. Im Zeugnis für diese gemeinsame Hoff­nung engagieren sich die Kirchen gemeinsam für alle Menschen in der Region, be­sonders aber für die Schwächsten und am wenigsten Beachteten.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

www.musikschule-gruenberg.de
Kindermusical in der Grünberger Stadtkirche
„Kleiner Stock, ganz groß“ Am Donnerstag, dem 27.Juni, findet in...
Nicht nur 5 Minuten: Last5Minutes zu Gast in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 um 18:30 Uhr
Pop und Gospel in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 18:30 Uhr
Nicht nur die letzten fünf Minuten, sondern 60 Minuten ist das...
Die Projekt Band mit Solistin und Soulsängerin Nidia Ortiz
"Himmelfahrtskommando" hält den Gottesdienst
Auch an Christi Himmelfahrt 2019 fand der Gottesdienst...
die Jugend Bad begeisterte ebenso mit Solobeiträgen wie bei der Liedbegleitung
Was für ein „cooler Abend“
Was für ein „cooler Abend“ titelten die Jugendlichen in ihrer...
Bunt und körperbetont: Der Chor der eritreisch-orthodoxen "Abune Aregawi"-Gemeinde
Tausend Zungen - Pfingsten in St. Thomas Morus mit katholischen und orthodoxen Christen
Pfingsten steht vor der Tür: der Abschluss der Osterzeit. Dies feiert...
Sopranistin Marion Clausen und Kirchenmusiker Peter Groß musizieren in der Georgskapelle St. Thomas Morus
Anhaltender Applaus für Sopranistin Marion Clausen und Kirchenmusiker Peter Groß für die einfühlsame Wiedergabe von Paul Hindemiths "Marienleben"
Der Name war Programm. Hochkultur wurde geboten am Sonntagnachmittag...
Christina Scheffbuch-Schwalfenberg (Referentin)
Frauenfrühstück gab Kraft, Reflektion und Mut
Wie bereits bei den vorausgegangenen Veranstaltungen, war auch das...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.747
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 26.04.2018 um 17:47 Uhr
"Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke." Wieso wird eigentlich diese Bibelstelle nicht vollständig zitiert? Also der Teil wo der Herr gepriesen wird den Feind zu zerschmettern? Ist das wieder so ein Imageproblem? Christen verklären dieses rachsüchtige Scheusal das sie anbeten ja gerne zu einem allgütigen Kuschelwesen.
Ist diesem allwissenden Tyrannen eigentlich auch nichts besseres eingefallen als ein ganzes Volk für die Verbortheit ihres Machthabers zu bestrafen. Und dabei ja selbst das Herz des Pharaos zu verhärten um zu zeigen was für ein mächtiger Gott er ist? Soll man jemanden anbeten der diesen Fetisch hat alle Erstgeborenen abzuschlachten? Naja, zum glück findet sich außerhalb der Bibel kein Hinweis über die Historizität der 10 Plagen.
Warum hat Gott eigentlich nur die Israelis aus der Sklaverei geführt. Sonst ist er da ja eher aufgeschlossen. Die Bibel legitimiert ja Sklaverei und wenn man sich anschaut wie man bis ins 20 Jahrhundert in den auch kirchlichen Kinderheimen mit den Insassen umging. Huiuiuiuiuiui. Mann hat dort Kinder nicht nur misshandel, vergewaltigt, missbraucht, sie zu Medikamententest verhökert oder andere medizinische Experimente mit ihnen gemacht (Dr. Mengele wäre stolz gewesen), man hat sie regelrecht versklavt.
Ich hätte auch ein Motto für so eine Gebetswoche. Beten ist wie sich einpissen, jeder kann es sehen aber nur man selbst weiß wie es wärmt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Pithan

von:  Andreas Pithan

offline
Interessensgebiet: Gießen
Andreas Pithan
106
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gebetswoche für die Einheit der Christen 2019
Auch in diesem Jahr beten wieder Christen verschiedener Konfessionen...
Wahre Muslime, distanziert Euch vom Terror!
Nach der Hinrichtung eines katholischen Priesters durch islamische...

Weitere Beiträge aus der Region

FC Gießen : Alle guten Dinge sind drei !
Nachdem man den FSV Mainz 05 II im eigenen Stadion mit 1:3 besiegte...
Hanna Reeh erzielte gegen Charleroi genau so viele Punkte wie auf ihrem Trikot steht. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg gewinnt im Europapokal gegen Charleroi
Das hat richtig Spaß gemacht. Phasenweise CEWL-Europapokal: BC...
FC Gießen: 2:3 Gießen weiter dabei
Der FCG schlug in Hessenpokal Achtelfinale Eddersheim das drei...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.