Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Hessische Staatsministerin sprach im TTZ Marburg

Gießen | Am Mittwoch den 18.4. besuchte die Ministerin Priska Hinz Marburg und sprach im Technologie- und Tagungszentrum zum Thema „Herausforderung Wohnen“ auf Einladung von Bündnis 90/ Die Grünen. Menschenwürdiges Wohnen sollte ein Grundrecht sein, und somit auch die Verfügbarkeit von Wohnungen. In den letzten 15-20 Jahren seien keine bezahlbaren Wohnungen mehr gebaut worden. Es wurde von einer falschen Bevölkerungsentwicklung ausgegangen. Nicht erst durch die Flüchtlingswelle gäbe es eine Wohnungsknappheit. Der demographische Wandel, Menschen werden älter und bleiben wenn möglich in ihrer Wohnung, der Zuzug von Menschen aus Europa, aus beruflichen Gründen spielten zu dem Thema Wohnungsknappheit auch eine wichtige Rolle. Es kann jetzt nicht schnell genug gebaut werden, so dass Geringverdiener, aber auch Menschen mit mittlerem Einkommen keinen passenden Wohnraum finden, viele Personen in einem Haushalt beengt wohnen.Auch könnten nicht alle in Großstädten wohnen, eine soziale Infrastruktur für Leben und Wohnen auch auf dem Land, müsste in Kooperation mit den Kommunen zusammen attraktiver gemacht werden.

Unter den Bildern befinden sich Erläuterungen, die ich von den Folien abfotografiert habe.

 
 
 
 
 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Trainer des BC Pharmaserv Marburg, Patrick Unger, ist vor dem zweiten Halbfinalspiel gegen den Deutschen Meister Keltern optmimistisch.
Playoff-Halbfinale: Mittwoch Marburgs Heimspiel
„Wir haben noch alle Möglichkeiten“ Playoff-Halbfinale (Best of...
Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
Marburgs Kapitänin Katie Yohn war in ihrem Abschiedsspiel Topscorerin.
Marburg nach großem Kampf DM-Vierter
„Das war vom...
Abitur, das geht in jedem Alter: Die erfolgreichen Absolventen des Abendgymnasiums im Alter von 22 bis 72 Jahren mit ihren Lehrkräften.
„Das Abitur würde ich hier jederzeit wieder machen“: Abendschule Gießen entlässt 10 Abiturienten
„Wir möchten uns bei Ihnen, liebe Lehrer, bedanken – denn ohne Sie...
Alex Kiss-Rusk war im Auswärtsspiel beim TSV Wasserburg erfolgreichste Punktesammlerin des BC Pharmaserv Marburg.
Marburg muss Samstag 20 Punkte aufholen
„Wir wollen Wiedergutmachung“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Alex Kiss-Rusk spielt auch in der Saison 2019/20 für den BC Pharmaserv Marburg.
BC Marburg: Neues von Alex Kiss-Rusk
Topscorerin mit guten Eigenschaften bleibt Der BC Pharmaserv hat...
Foto: Melanie Weiershäuser
BC Marburg: Spielplan 2019/20 steht
Auftakt in Hannover gegen Nördlingen Gut drei Monate vor...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.555
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 22.04.2018 um 19:00 Uhr
Sehr geehrte Frau Stapf

Das drängende Thema "neue Wohnungsnot" hat sicher sehr viele Aspekte.

In ihrem Artikel steht "(...) 15-20 Jahren seien keine bezahlbaren Wohnungen mehr gebaut worden (...)". Das kommt bei mir recht lapidar an; so als wäre das ein Naturergeignis gewesen. Nein,wirklich nicht. Das war so gewünscht.

Gerade auch von der Partei der die Ministerin angehört. Jahrelang nichts Greifbares gemacht und jetzt ein paar Monate vor der nächste Wahl das Thema "entdecken".

Ich gehe davon aus, dass die Mehrheit der hessischen Bevölkerung auf diesen Volksverdummungsversuch nicht reinfällt.
Bernd Zeun
11.231
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 22.04.2018 um 20:44 Uhr
Mit Millionen "um sich zu schmeißen" wirkt ja auf den ersten Blick sehr schön, aber um die Pläne beurteilen zu können, fehlen mir doch ein paar wesentliche Informationen, nämlich wie viele von den 37.000 fehlenden Wohnungen Hessens sollen mit den diversen Förderungen denn in welchem Zeitraum gebaut werden und zu welchem Preis sollen sie auf den Markt kommen. Das Ergebnis könnte wohl etwas ernüchternder aussehen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

online
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
7.510
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kürbisse werden wieder zum Thema, der Herbst naht
Es gibt vieles was aus einem Kürbis gezaubert werden kann. Ob...
Wenn einer eine Reise tut......
dann kann dies, wie eine Kreuzschifffahrt schon einmal Fragen...

Weitere Beiträge aus der Region

20 frisch gebackene Pflegekräfte feiern ihr Examen
Marburg, 23. September 2019. An der Vitos Schule für...
Erste Preisanpassung des Verrechnungspreises seit über 20 Jahren
Nach mehr als zwei Jahrzehnten heben die Stadtwerke Gießen zum 1....
Erich Eckhardt bei der Siegerehrung
Zum Saisonabschluß der 1. Regattasieg für Erich Eckhardt vom WSV Hellas Gießen
Am vergangenen Wochenende besuchte der WSV Hellas Gießen die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.