Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Hessische Staatsministerin sprach im TTZ Marburg

Gießen | Am Mittwoch den 18.4. besuchte die Ministerin Priska Hinz Marburg und sprach im Technologie- und Tagungszentrum zum Thema „Herausforderung Wohnen“ auf Einladung von Bündnis 90/ Die Grünen. Menschenwürdiges Wohnen sollte ein Grundrecht sein, und somit auch die Verfügbarkeit von Wohnungen. In den letzten 15-20 Jahren seien keine bezahlbaren Wohnungen mehr gebaut worden. Es wurde von einer falschen Bevölkerungsentwicklung ausgegangen. Nicht erst durch die Flüchtlingswelle gäbe es eine Wohnungsknappheit. Der demographische Wandel, Menschen werden älter und bleiben wenn möglich in ihrer Wohnung, der Zuzug von Menschen aus Europa, aus beruflichen Gründen spielten zu dem Thema Wohnungsknappheit auch eine wichtige Rolle. Es kann jetzt nicht schnell genug gebaut werden, so dass Geringverdiener, aber auch Menschen mit mittlerem Einkommen keinen passenden Wohnraum finden, viele Personen in einem Haushalt beengt wohnen.Auch könnten nicht alle in Großstädten wohnen, eine soziale Infrastruktur für Leben und Wohnen auch auf dem Land, müsste in Kooperation mit den Kommunen zusammen attraktiver gemacht werden.

Unter den Bildern befinden sich Erläuterungen, die ich von den Folien abfotografiert habe.

 
 
 
 
 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Stefan Veitengruber, Oberarzt an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg, spricht am Mittwoch, 26. Februar 2020, über das Thema Suchterkrankungen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Vortrag Psyche und Seele am 26.2. in Marburg: Verharmlosung im Alltag – wenn Alkoholkonsum zur Sucht wird
Marburg, 20. Februar 2020. Laut Drogen- und Suchtbericht 2019 der...
Farbige Beleuchtung an/ in Kirchen und an Denkmälern....
Info Botanischer Garten Lahnberge Marburg
Der Beirat des Holz- u. Technikmuseums informierte sich zusammen mit dem Museums-Team über das Jahr 2019
Holzerlebnishaus, Umweltbildungszentrum und Klimawerkstatt unter einem Dach
Seit Januar 2006 wird die Arbeit des Holz+Technik Museums durch einen...
Trainer Patrick Unger verlässt zum Saisonende den BC Pharmaserv Marburg. Foto: Laackman/PSL
Keine Verlängerung in Marburg
Nach der Saison ist Schluss Trainer Patrick Unger verlässt auf...
Folgende Spielrinnen sicherten sich mit der Theo-Koch-Schule den Landestitel: (Vordere Reihe v.l.n.r.) Sixta Herzberger, Minette Stark, Lynn Schmadel, Klara Römer, Shaline Henß. (Hintere Reihe v.l.n.r.) Lehrer/Trainerin Aleksandra Heuser, Amelie Müller, E
Basketballerinnen der Theo-Koch-Schule Grünberg erneut Hessenmeister
Das Landesfinale im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ fand im...
Marburgs Kapitänin Steffi Wagner erzielte beim Heimsieg gegen Saarlouis 11 Punkte. Foto: Laackman/PSL
Marburg macht Klassenerhalt klar
Deckel drauf Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv Marburg –...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.651
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 22.04.2018 um 19:00 Uhr
Sehr geehrte Frau Stapf

Das drängende Thema "neue Wohnungsnot" hat sicher sehr viele Aspekte.

In ihrem Artikel steht "(...) 15-20 Jahren seien keine bezahlbaren Wohnungen mehr gebaut worden (...)". Das kommt bei mir recht lapidar an; so als wäre das ein Naturergeignis gewesen. Nein,wirklich nicht. Das war so gewünscht.

Gerade auch von der Partei der die Ministerin angehört. Jahrelang nichts Greifbares gemacht und jetzt ein paar Monate vor der nächste Wahl das Thema "entdecken".

Ich gehe davon aus, dass die Mehrheit der hessischen Bevölkerung auf diesen Volksverdummungsversuch nicht reinfällt.
Bernd Zeun
11.529
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 22.04.2018 um 20:44 Uhr
Mit Millionen "um sich zu schmeißen" wirkt ja auf den ersten Blick sehr schön, aber um die Pläne beurteilen zu können, fehlen mir doch ein paar wesentliche Informationen, nämlich wie viele von den 37.000 fehlenden Wohnungen Hessens sollen mit den diversen Förderungen denn in welchem Zeitraum gebaut werden und zu welchem Preis sollen sie auf den Markt kommen. Das Ergebnis könnte wohl etwas ernüchternder aussehen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

Weitere Beiträge aus der Region

Blick nach Westen 21:45 von linker Hausseite
Drei Minuten Abendstimmung am 27. Mai 2020
Wechselnde Stimmung innerhalb von 3 Minuten
Das Brodtener Steilufer (Ostsee) zwischen Travemünde und Niendorf/Timmendorfer Strand
Die Bilder von gescannten Dias stammen aus verschiedenen...
Alle Sportarten, das Sportabzeichen und die Kurse können wieder gemacht werden beim TSV Klein-Linden
Nachdem bereits Tennis, Leichtathletik und auch Fußball, sowie die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.