Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

AfD: Schwerbehindert-Inzucht-Migrant

Gießen | http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/014/1901444.pdf

Mit dieser "Kleinen Anfrage" stellte die Bundestagsfraktion der AfD einen Zusammenhang her, zwischen Schwerbehinderten, die ihr Schicksal angeblich der Inzucht zu verdanken haben und außerdem die Inzucht bei Migranten verbreitet sei.

Inzwischen haben zum Glück eine ganze Anzahl von Behinderten- und Sozialverbänden, wie auch kirchliche Kreise gegen diesen Rückgriff in die finsterste Zeit unserer Geschichte protestiert.

Auch ich, der ich mit einer behinderten Schwester (Down-Syndrom) glücklich aufgewachsen bin und dessen Eltern zu den Gründungsmitgliedern der "Lebenshilfe" zählten, um sich damit für die Gleichberechtigung ehedem in Anstalten versteckter und während des Faschismus ermordeter Menschen einzusetzen, bin entsetzt von derlei Vorgängen.

Mehr über

Behinderte (30)AfD (70)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Arbeitsagentur unterstützt Inklusions-Engagement von Arbeitgebern
Dass sich Menschen ideal auf dem Arbeitsmarkt einbringen können,...
Meldefrist für Arbeitgeber
Private und öffentliche Arbeitgeber mit 20 und mehr Arbeitsplätzen...

Kommentare zum Beitrag

Marcus Link
443
Marcus Link aus Gießen schrieb am 21.04.2018 um 20:11 Uhr
AfD, mal wieder fies und verantwortungslos!
Manchmal getarnt als normale Politiker, ist die Gesamtheit ihrer Politik kaum mehr als ein Abbild einer dunklen Seele...
Peter Baier
10.229
Peter Baier aus Gießen schrieb am 22.04.2018 um 00:18 Uhr
Anscheinend kennt sich die AFD mit Insucht bestens aus, sind möglicherweise vielleicht einige selber betroffen!!!
AFD nein danke, entwickelt euch erst einmal zu Menschen.
Christine Stapf
6.981
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 22.04.2018 um 12:44 Uhr
Das, was diese Partei absondert, hat schon pathologische Züge !
Stefan Walther
4.400
Stefan Walther aus Linden schrieb am 22.04.2018 um 22:26 Uhr
Da muss man schon Nerven wie Drahtseile haben überhaupt auf solch eine "kleine Anfrage" zu antworten ohne dass einem die Galle dabei hoch kommt...

Lange her, aber anscheinend immer noch aktuell "Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch"
Thorsten Lux
906
Thorsten Lux aus Gießen schrieb am 24.04.2018 um 06:47 Uhr
Eigentlich habe ich von der AfD nichts anderes erwartet. Sie ließ schließlich auch nichts anderes erwarten. Bestürzend fand ich allenfalls, wie weit eine Partei in der Wählergunst kommen kann, die rein gar nichts hat: keinen Ansatz irgendein Problem zu lösen, sich irgendeiner Herausforderung zu stellen. Alle paar Tage eine neue Lügen-Kampagne durchs Internet gejagd und das wars dann schon. Ich weiß ja nicht was jemanden "reitet" der nach ca. 500 Lügen glauben will, dass da nun endlich mal Wahrheit kommt. Aber offenbar finden sich immer wieder Leute, denen das Wurst ist, solange jemand immer fleißig auf "Andere" schimpft...

Gut aber, dass sich auch immer wieder Menschen finden, die merken, dass Mund halten und sich von dem verwahrlosten Verhalten der Primitiven einschüchtern zu lassen, zu nichts führt.

Danke für diesen Text, Herr Wirth.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kurt Wirth

von:  Kurt Wirth

offline
Interessensgebiet: Gießen
Kurt Wirth
1.696
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bei der Abschlusskundgebung spätnachmittags auf dem Marienplatz
Gruss von der "Sicherheitskonferenz" in München
im Geesthachter Schleusenkanal oberhalb der Schleuse
Die Anfänge des Airbus A380: Schippern auf der Elbe
Jetzt ist der Airbus A380 am Ende. Sein Erstflug fand im Jahre 2005...

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 34
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Bei der Abschlusskundgebung spätnachmittags auf dem Marienplatz
Gruss von der "Sicherheitskonferenz" in München
Aufgenommen Anfang der 80-er in Wuppertal
Recht und Ordnung muss gewahrt bleiben!

Weitere Beiträge aus der Region

Geburtstagskind Paige Bradley scheiterte in Wasserburg Sekunden vor Schluss knapp mit einem Dreierversuch.
Niederlage in Wasserburg, im Pokal gegen Herne
Damen-Basketball-Bundesliga: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv...
Sascha Lobo
Die Technologie und Verhaltensweise der Menschen
Auf der Mitgliederversammlung der Volksbank Mittelhessen am gestrigen...
GFV bei OBI
Prinz Andreas I. und Prinzessin Sabrina II. von der Gießener...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.