Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Lahn-Dill hat gewählt: FREIE WÄHLER nominieren Direktkandidaten

Jürgen Kummer (l.) und Sascha Skopko
Jürgen Kummer (l.) und Sascha Skopko
Gießen | Kandidaten zeigen am 12.05.2018 in Münchholzhausen den Strabs die „Rote Karte“

Die Mitglieder der FREIE WÄHLER Lahn-Dill haben im Rahmen einer Mitgliederversammlung ihre Kandidaten für die Landtagswahl am 28.10.2018 nominiert: Jürgen Kummer und Sascha Skopko vertreten die Wahlkreise 16 (Lahn-Dill I) und 17 (Lahn-Dill II).

Bereits im ersten Wahlgang konnte sich Jürgen Kummer durchsetzen. Der Dietzhölztaler überzeugte in seiner Vorstellung mit seinen Argumenten zur „Wiederbelebung des Sozialstaats“, für die er sich im hessischen Landtag stark machen möchte. Der gebürtige Berliner weiß, wovon er spricht. Der 56-jährige absolvierte eine Ausbildung zum Heilpraktiker, die ihn ganz nah an die Menschen bringt. „Achtsamkeit geht in der heutigen Zeit mehr und mehr verloren – Achtsamkeit für sich selbst und für andere“, so Kummer. Hier gelte es zu insistieren und den jahrzehntelangen Kurs der verschiedenen Landesregierungen zu korrigieren. Der selbständige Meditationslehrer ist kampfbereit, auch wenn das sonst nicht seine Art ist. „Wir müssen endlich wieder zurück zu einer solidarischen Gesellschaft, wenn wir in Zukunft erfolgreich bestehen wollen. Als Wirtschaftsstandort, als Land, als Gemeinschaft“, so Kummer abschließend.

Und genau hier setzt auch Sascha Skopko an. Gleichfalls im ersten Wahlgang mit überragender Mehrheit zum Direktkandidaten für den Wahlkreis 17 (Lahn-Dill II) nominiert, hat auch er Zukunftsvisionen. Der Installateur und Heizungsbaumeister aus Münchholzhausen will die Zukunft seiner Kinder gewahrt wissen. „Eine gerechte und demokratische Zukunft aller Kinder, das muss doch möglich sein“, so der zweifache Familienvater. Dass es hierfür verschiedene Ansätze braucht, hat er längst erkannt. Gemeinsam mit Jürgen Kummer propagiert Skopko die gebührenfreie Bildung von der KiTa bis zum ersten Abschluss – inklusive Meisterausbildung. Und hier ist der 31-Jährige genau in seinem Element: „Wir müssen zurück zur Meisterpflicht“, postuliert er ganz eindeutig. Denn nur so sei die Qualität wieder herzustellen und dauerhaft zu halten. „Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel und Energiewende“, führt er auf sein Ausgangsthema zurück. „Um Kindern eine Zukunft zu geben, müssen wir endlich ernsthaft eine Energiewende anstreben – aber nicht so, wie es die Regierung nach außen proklamiert.“ Viel mehr müsse in die Forschung und Förderung Erneuerbarer Energien investiert werden. „Fossile Brennstoffe werden mehr und mehr zum Auslaufmodell“, weiß Skopko auch aus seinem beruflichen Alltag zu berichten.

Und genau hier gilt es anzusetzen, will man Hessen auch weiterhin als Wirtschafts- und Lebensstandort etabliert wissen, findet auch der Landesvorsitzende der FREIE WÄHLER Hessen, Engin Eroglu. Vieles liege im Argen, habe doch die Landesregierung in den letzten Jahren zahlreiche wichtige Themen schlichtweg verschlafen, so der Landesvorsitzende. Die „Wiederbelebung des Sozialstaates“, wie von Kummer eingangs gefordert, sowie auch das Thema Erneuerbare Energien hält auch Eroglu für zwingend notwendig, gehe hiermit doch vieles einher. Nicht zuletzt auch Gerechtigkeit im Bereich Wohnen. Vom energetischen Bauen bzw. Sanieren bis hin zur Grundsteuer oder den Straßenausbaubeiträgen.

Genau das ist auch das Stichwort, auf das die Mitglieder so lange gewartet haben. Sie alle sind sich einig, dass die „Strabs“ abgeschafft gehören. Und sie alle machen sich stark für das „kleine gallische Dorf der Unbeugsamen“. Was liegt also näher, als den Wahlkampfauftakt der FREIE WÄHLER im Lahn-Dill-Kreis mit einer Aktion gegen die Straßenausbaubeiträge in Münchholzhausen zu starten. Am 12.05.2018 werden die Direktkandidaten gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden den Straßenausbaubeiträgen die „Rote Karte“ zeigen, in Münchholzhausen, im Gasthaus „Zur Krone“. Die Petition der FREIE WÄHLER kann man schon jetzt unterzeichnen: http://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-strassenbeitraege

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Politiker Christian Zuckermann (Grüne), Barbara Walker (CDU) und Klaus Doll (FDP) diskutieren die Frage „Was muss getan werden?“.
Qual oder Qualität in Hessens Kindertagesstätten? - 150 BürgerInnen diskutierten auf Einladung der Lebenshilfe Gießen mit DirektkandidatInnen zur Landtagswahl
„Qual oder Qualität - Alltag in Hessens Kitas“ - unter diesem Motto...
Der schwarz-grüne Koalitionsvertrag: Die Rolle rückwärts im Tierschutz!
Vom Herodes-Plan bis zum Haustierabschuss Pünktlich vor...
Phönixstraße in Wetzlar -> und wann ist deine Straße dran?
Einladung -> STRAßENBEITRÄGE -> Fernsehen in Wetzlar
LEVEL4FILMS GMBH Film- und Fernsehproduktion produziert für das...
Die Wähler entscheiden am 28.10.2018 bei der Landtagswahl über eine Zukunft MIT oder OHNE Straßenbeiträge
Podiumsdiskussion Straßenbeiträge 12.10.2018 in Hüttenberg
Hohe vier- und oft sogar fünfstellige Straßenbeiträge können jeden...
PRO BAHN Landesverband Hessen gratuliert den gewählten Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl am 28.10.2018 zum Einzug in den Landtag
Der PRO BAHN Landesverband Hessen schaut gemäß seiner Satzung...
Harry Neumann, Gründer und Bundesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (Foto: Hermann Dirr)
Vernunftkraft-Kundgebung vor Hessischer Staatskanzlei in Wiesbaden
(Wiesbaden am 22.09.2018) Im Rahmen der politischen Veranstaltungen...
Die Spitzen der Gesellschafterversammlung (links) und des Aufsichtsrates (rechts) mit dem Regionalmanagement-Geschäftsführer (v.l.n.r.): Klaus Repp (Stellvertrete), Wolfram Dette (Vors.), Jens Ihle, Rainer Schwarz (Vors.), Manfred Wagner (Stellvertreter)
Wechsel an der Spitze des Regionalmanagements Mittelhessen: Rainer Schwarz und Wolfram Dette folgen Kirsten Fründt und Klaus Repp
Als Stellvertreter in Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung...

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.137
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 18.04.2018 um 18:20 Uhr
Und wer sind die Ersatzkandidaten?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) FREIE WÄHLER Hessen

von:  FREIE WÄHLER Hessen

offline
Interessensgebiet: Gießen
FREIE WÄHLER Hessen
227
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Engin Eroglu, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen
FREIE WÄHLER Hessen reichen erfolgreiche Petition beim Landtag ein
Die FREIE WÄHLER Hessen reichen ihre erfolgreiche Petition...
Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...

Weitere Beiträge aus der Region

Theodor-Litt-Schule: Marshmallow Challenge- junge Baumeister am Werk
Schülerinnen und Schüler aus der Berufsvorbereitung haben sich einer...
Nach Barßel zum Hafenspaziergang
Das Wetter war schön, also fuhr ich nach Barßel einer kleinen Stadt...
Als ich diese Aufnahmen machte
wurde ich von oben beobachtet.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.