Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Saisongärten-Start des Nordstadtvereins e.V.

Gießen | Gemüse selber ernten in direkter Nähe zur Innenstadt

Auch in diesem Jahr bietet der Nordstadtverein mit dem Quartiersmanagement Flussstraßenviertel wieder allen Hobbygärtnern die Chance, eine Parzelle von 40m² in Eigenregie zu bewirtschaften.

Den Rahmen hierfür bildet das „Saisongärten“-Projekt in der Werrastraße. 17 Parzellen, die durch einen Bio-Bauern bereits vorbereitet und eingesät sind, bieten die Möglichkeit, bis in den Herbst hinein eine Variation verschiedenster Gemüsesorten zu ziehen und zu ernten.

Die Gärten bereichern die großen Grünflächen im Flussstraßenviertel und sind Treffpunkt für Gärtner und Nachbarschaft. Für eine Pacht von 120 Euro pro Saison steht eine Parzelle samt Gartengeräten und Wasserversorgung zur Verfügung. Am Mittwoch, 25. April 2018 treffen sich Gärtner und Quartiersmanagerin Frauke Kühn ab 16 Uhr für den gemeinsamen Beginn vor Ort. Interessenten können sich für die wenigen freien Parzellen gern melden.

Weitere Informationen
telefonisch unter 0641/96997880
oder per Email unter info@nordstadtverein-giessen.org.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Großer Frühjahrsputz in der Nordstadt
„Wisch Mob“ fegt am 9.März durch den Stadtteil Sauber ist schöner...
Stadt Gießen stellt Testplanung am Runden Tisch Flussstraßenviertel vor.
Die Sanierung des Flussstraßenviertels nimmt konkretere Formen an....
Viele Interessierte beim Nordtalk.
20. Nordtalk: Lärmbelästigung, Radfahrer und Dauerparker Friedhofsallee
Sitzplätze waren Mangelware beim Nordstadtbürgertisch Ende Oktober....
Ausstellung der Lebensfäden
Bunte Ausstellungseröffnung der Lebensfäden im Nordstadtzentrum
"Nichts war über Nacht von den Trägerstoffen gerutscht, nichts hatte...
Tannenzauber in der Nordstadt
Am 29. November ist es wieder soweit. Der Tannenzauber in der...
Der Posaunenchor Wieseck unterstützte den Tannenzauber in der Nordstadt.
Nordstadt-Tannenazauber trotze Regen
Trotz nasskaltem Wetter war die Stimmung der großen und kleinen Gäste...
Fundstücke des Wischmobs 2019.
Viele fleissige Müllsammeler beim Nordstadt-"Wischmob"
Sauber ist schöner - unter diesem Motto organisierte der...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.521
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 16.04.2018 um 17:14 Uhr
Sehr geehrte Frau Frauke Kühn

Sicher eine tolle Angelegenheit, aber 120 Euro pro Saison ist einfach Wucher.

Haben Sie eine Ahnung wieviel Gemüse dafür zu kaufen ist? Und zwar kein Schrott, sondern Gemüse vom Wochenmarkt oder in Bioqualität. Auf alle Fälle viel mehr als auf einer Fläche von 5 mal 8 Meter zu ernten wäre (auch wenn die Pflanzen dafür kostenlos wären).

Ich denke Sie arbeiten kostendeckend und ohne Gewinn. D.h. für mich, die Hauptkosten entstehen für die Vorbereitung der Flächen. Was soll überhaupt die Vorbereitung der 40 Qudratmeter durch einen Bio-Bauer?

Ich grabe nächste Woche im Garten die Erde um und ich bin unter Garantie kein Bio-Bauer. Sie können sicher sein, dass auch ohne diese Fachberatung genug gesundes Gemüse dann wachsen wird.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nordstadtverein e. V. Gießen

von:  Nordstadtverein e. V. Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Nordstadtverein e. V. Gießen
654
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
SUPPENFEST in der Nordstadt
SUPPENFEST in der Nordstadt
9. Auflage des Bewohnerfestes rund um die Suppe in der...
Hundetag im Flussstraßenviertel
Hunde und Menschen sind auf eine besondere Weise verbunden. Die...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Singdrossel auf Futtersuche, mit Futter für den Nachwuchs im Schnabel
Mal ein Beitrag aus dem grünen Garten!
Ostern ist rum, das Leben geht wieder seinen normalen Gang. Die...
Fertige Wärme statt eigener Heizung
Hauseigentümer, die ihre Heizung sanieren möchten, haben ab sofort...
Die beiden DAV-Klettertrainerinnen Maren Becker (hinten Mitte) und Simone Paukstat (Zweite von rechts) und Stephanie Orlik, bei den SWG für das Projekt zuständig (rechts außen).
Athletik für die Vertikale
Vereine und Institutionen zu unterstützen, die Kindern und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.