Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der Koppeturm und seine Umgebung

Das vernebelte Foto von Gladenbach
Das vernebelte Foto von Gladenbach
Gießen | Am frühen Sonntagmorgen hatte es noch teilweise Regen und etwas Nebel. Nicht so das ideale Wetter war das für so eine Aktion von unserem Verein! Aber im Laufe des Vormittags wurde das Wetter besser und einige Wildvögel konnten gehört und gesichtet werden.
Der herrlich Blick rund um den Koppeturm(454 m ü.NN), konnte dann gegen die Mittagszeit genossen werden.
Einiges an Vogelstimmen konnte dort oben am Berg gehört werden, aber auch gesehen wurden sie! So das Wintergoldhähnchen, Blaumeisen, Buchfinken, Schwarzspechte, Greifvögel und noch andere. Wie auch einen Fichtenkreuzschnabel, den wir auf einer Baumspitze in der Nähe vom Turm beobachten konnten und einen Habicht im Tiefflug!

Das war eine Aktion zum Erhalt unserer noch natürlichen Bergregion, um den Hemmerich (470 m) und Dreisberg (448 m)!

Das vernebelte Foto von Gladenbach
Das vernebelte Foto von... 
Den Koppeturm von unten gesehen
Den Koppeturm von unten... 
Den Koppeturm vom eigenen Balkon in Gladenbach aufgenommen
Den Koppeturm vom... 
Noch Blätterlos sind die Bäume um diese Zeit, gut für den Durchblick
Noch Blätterlos sind die... 
Die Birkenblüte ist im vollen Gange
Die Birkenblüte ist im... 
Die Windräder auf der Zollbuche im Nebel und im Stillstand
Die Windräder auf der... 
Eine neue Photovoltaikanlage bei Gladenbach-Weidenhausen
Eine neue... 
Einen Fichtenkreuzschnabel auf einer Baumspitze 3
Einen... 
Die noch jungen Blätter einer Bergulme, welche es dort gibt!
Die noch jungen Blätter... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Mutterkuh und Rinderherde an dem Furkation-Gewässer in Lohra!
Unsere Natur im Salzbödetal und im nahen Lahntal!
Die Wetterlage ließ es zu, um am Sonntag und heute am Dienstag das...
Rauchschwalben
Vogelstimmenwanderung am 27.4.2018 bei Rödgen
Die Vogelstimmenwanderung des NABU Rödgen am Freitagabend war zwar...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.125
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vom Fahrradweg im Salzbödetal aus gesehen, ein Neuntöter auf einem Weidepfahl bei einer Weidefläche!
Am Wegesrand auf einem Weidepfahl gesehen, ein Neuntöter
Mit Vorsicht zu genießen ist so ein Gespinst von einem Eichen-Prozessionsspinner, die Raupe im dritten Larvenstadium sind mit ihren Brennhaaren eine toxische Angelegenheit! In diesem Falle wurde das Gespinst mit Spray versiegelt und wird noch vernichtet.
Ein toxisches Thema ist der Eichen-Prozessionsspinner

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 51
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kennen Sie Lauresham?
Lauresham gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Lorsch. Es ist...
Vom Fahrradweg im Salzbödetal aus gesehen, ein Neuntöter auf einem Weidepfahl bei einer Weidefläche!
Am Wegesrand auf einem Weidepfahl gesehen, ein Neuntöter
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Top Ten Sehenswürdigkeiten in Ägypten
Nun mein erster Reisebericht hier im Forum, viel Spaß beim...
Jens Schmidt, kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Gießen, Astrid Eibelshäuser, Aufsichtsratsvorsitzende und Matthias Funk technischer Vorstand der Stadtwerke Gießen (von links nach rechts) bei der Bilanzpressekonferenz.
Innovationskraft aus starken Wurzeln
Das Fortschreiten der Energiewende, die zunehmende Digitalisierung...
Baustelle im Neuenweg zur Erweiterung des Fernwärmenetzes
Ab dem 2. Juli wird im Neuenweg das Fernwärmenetz der Stadtwerke...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.