Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die diesjährige Amphibienwanderung im Salzbödetal

Nur noch ein Hinweisschild auf die Krötenwanderung im Salzbödetal bei Gladenbach
Nur noch ein Hinweisschild auf die Krötenwanderung im Salzbödetal bei Gladenbach
Gießen | Die Wanderung der Amphibien zieht sich in diesem Jahr wieder einmal sehr lange hin. Am 11. März zogen die ersten Molche, Salamander, Frösche und Erdkröten, da hatte es etwas milde Temperaturen. Bis zum 25. März war es dann Abends zu kalt, die volle Absperrung der Anliegerstraße stand nur einen Tag! Die wurde vom Gladenbacher Bauhof wieder abgebaut, dafür gab es nur noch ein Hinweisschild auf diese Wanderung. Anlass war leider die Beschwerde einer anliegenden Firma in dieser Anliegerstraße!

Seit dem 28. März gehe ich Abends nur noch zur Kontrolle in der für Anlieger freien Straße und sammel dort die Amphibien gezielt ein. Speziell die Pärchen der Erdkröten werden dort eingesammelt, denn die sorgen für den Erhalt dieser Amphibien!
Dazu möchte ich noch ein paar Bilder aus Lohra-Damm und von Gladenbach im Salzbödetal mit einstellen. Inzwischen haben die Erdkröten zum großen Teil abgelaicht und die Wanderung wird bei den Temperaturen in der nächsten Zeit zu Ende zu gehen!

Wie in dieser Situation gibt es Autofahrer/innen, die da im Moment nicht durchfahren, aber auch welche die langsam durchfahren. Oder welche die da durchfahren und wohl ihren Spaß daran haben, solche Amphibien in den Tod zu schicken! Teilweise ist es auch Unwissenheit über diese Wanderungen und das Verhalten dieser Amphibien!

Am Dienstag den 10. April gab es bei uns über Gladenbach ein sehr starkes Gewitter. Da dieser Laichplatz der Erdkröten in einem Regenüberlaufbecken ist, könnte es Probleme gegeben haben! Jedenfalls war ab 20:30 Uhr ein starker Zug aus dem Bereich zu erkennen, es waren weit über hundert Erdkröten, welche dieses Gewässer über die Straße verlassen hatten. Bei den warmen Temperaturen am Abend, ging das relativ schnell, mit ein wenig Hilfe kamen sie noch schneller über die Straße!

Nur noch ein Hinweisschild auf die Krötenwanderung im Salzbödetal bei Gladenbach
Nur noch ein... 
Eine Erdkröte an der Wasseroberfläche
Eine Erdkröte an der... 
Die Erdkröten mit ihrem Laichplatz in Lohra-Damm
Die Erdkröten mit ihrem... 
Ein Grasfrosch Laichplatz in Lohra-Damm
Ein Grasfrosch... 
Erdkröten beim Sonnenbaden im Algenbad
Erdkröten beim... 
Noch ein Krötenbild im Laichgewässer bei Lohra-Damm
Noch ein Krötenbild im... 
Ein Krötenpärchen in Gladenbach am 9. März
Ein Krötenpärchen in... 
Erdkröten im Wasserlinsenbad bei Gladenbach
Erdkröten im... 
Aber auch das kommt immer mal wieder vor, entweder Waschbär oder Graureiher
Aber auch das kommt... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen
FREIE WÄHLER fordern Glyphosat-freie Landkreise in Hessen und Rücktritt des Bundeslandwirtschaftsministers
Im Alleingang hat der Bundesminister für Ernährung und...
Die Kanonenbahn-Lahnbrücke der alten Bahntrasse Wetzlar-Lollar zwischen dem Wetzlar ST Garbenheim und Lahnau, OT Dorlar aus Blickrichtung Westen/Gemarkung Garbenheim auf die Lahn. Auf der anderen Flussseite liegt die Gemarkung Dorlar.
PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen kündigt Widerstand gegen Abbruch der Kanonenbahn-Lahnbrücke zwischen Dorlar und Garbenheim an
Als völlig an den Haaren herbeigezogen bezeichnet der PRO BAHN...
Düstere Aussichten für die Kanonenbahnlahnbrücke
Bahndamm bleibt geöffnet: Brückenabriss damit indirekt beschlossen?!
Die Fraktion der geo-Wählergemeinschaft war gut vorbereitet für die...
"Schützt die Lahnaue"
Unglaublich
Nach rund 140 Jahren ist die 1877/78 erbaute und im Volksmund als...
Diese Obstbäume stehen bei Kinzenbach am Kirschenwälchen, im Hintergrund Dünsberg und Gleiberg. Streuobstwiesen werden aber im gesamten Kreisgebiet finanziell gefördert. Foto: Dr. Sabine Wamser
Vor dem Pflanzen oder Schneiden Zuschüsse beantragen! Landkreis setzt finanzielle Förderung von Streuobst fort
Bald ist wieder Pflanzzeit. Und wer mit dem Gedanken spielt, dann...
Blick von Thüringen nach Hessen
Ausflug ins NSG Rhäden bei Wildeck-Obersuhl
Der Rhäden liegt zwischen Wildeck-Obersuhl (Hessen) und...

Kommentare zum Beitrag

Wolfgang Heuser
7.081
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 10.04.2018 um 23:10 Uhr
Heute Abend gab es bei uns in Gladenbach ein sehr starkes Gewitter mit Unwetterpotential! Bei meiner Kontrolle konnte ich eine Überflutung des Krötengewässers feststellen und die Erdkröten sind zu einer großen Menge rausgewandert!
Elke Jandrasits
755
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 11.04.2018 um 15:27 Uhr
Gestern Abend und in der Nacht gab es mehrere Starkregengebiete, da kam auch bei uns in Buseck einiges runter.
Wolfgang Heuser
7.081
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 12.04.2018 um 09:03 Uhr
Hallo Elke, ich hatte gestern in Damm mit unseren Naturkindern festgestellt, dass dort die Erdkröten auch aus dem Gewässer raus sind. Auch in Gladenbach war gestern Abend nur noch wenig Bewegung in Sachen Amphibien festzustellen, dort muss ich das Gewässer noch kontrollieren! Danke zum Interesse und Kommentar dazu!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.081
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Kernbeißer ist im Moment ein häufiger und gern gesehener Gast
Kernbeißer, Finken und Co., im eigenen Gartenbereich
Der eigene Gartenbereich kann für die Pflanzen, Insekten und...
Die letzten Blüten von diesem Flieder wurden da noch genutzt!
Ein Schönwetter-Falter ist er, der Schwalbenschwanz!
In diesem Frühjahr, bei diesen warmen Temperaturen, waren sie schon...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 51
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Fingerhut- auffallende Schönheit des Waldes und Giftpflanze des Jahres 2007
Bei meinem letzten Spaziergang leuchtete der wilde Fingerhut in weiß...
13. Direktvermarkter-Treff in Ettingshausen
Der Direktvermarkter-Treff am 31. Mai (Fronleichnam) ist bereits zum...

Weitere Beiträge aus der Region

Kunst am Kirchenplatz
Bereits zweimal verwandelte sich der Kirchenplatz zum Kunstatelier....
Der Kernbeißer ist im Moment ein häufiger und gern gesehener Gast
Kernbeißer, Finken und Co., im eigenen Gartenbereich
Der eigene Gartenbereich kann für die Pflanzen, Insekten und...
Zusätzliche Fahrten zu den Basilika-Konzerten auf dem Schiffenberg
Gießen. Freunde klassischer Musik können sich auch in diesem Jahr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.