Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der Nordkreis hebt seine Schätze

Ein erstes gemeinsames Bild nach dem Auftakt (v.l. Dirk Haas, Bürgermeister Gemeinde Buseck; Anette Kurth und Elke Hochgesand, Region GießenerLand e.V.; Bernd Wieczorek,Bürgermeister Stadt Lollar; Peter Gefeller, Bürgermeister Stadt Staufenb
Ein erstes gemeinsames Bild nach dem Auftakt (v.l. Dirk Haas, Bürgermeister Gemeinde Buseck; Anette Kurth und Elke Hochgesand, Region GießenerLand e.V.; Bernd Wieczorek,Bürgermeister Stadt Lollar; Peter Gefeller, Bürgermeister Stadt Staufenb
Gießen | Mit einem Tourismuskonzept möchten Lollar, Staufenberg, Allendorf (Lumda), Rabenau, Buseck und Reiskirchen zukünftig zusammenarbeiten und gemeinsame Angebote stricken

„Wir haben jetzt die Chance etwas Größeres zu erreichen“, erklärt Kurt Hillgärtner, Vorsitzender der Region GießenerLand e.V. beim ersten Treffen der Bürgermeister aus den sechs Kommunen des Nordkreises für das Tourismuskonzept. Jeder für sich allein, das würde nicht klappen, denn Tourismus funktioniere nur, wenn man zusammenarbeite.

Ein Konzept bis Sommer 2019

Das haben sich die Rathausherren aus Lollar, Staufenberg, Allendorf (Lumda), Rabenau, Buseck und Reiskirchen vorgenommen. Geplant ist, sich die Infrastruktur der Region kulturell, touristisch und in der Naherholung anzuschauen. Bis zum Sommer 2019 soll Denkbares zu Machbarem werden. Man möchte ein Konzept in den Händen halten, das zeigt, wie die Kommunen im Tourismus kooperieren und gemeinsame Angebote stricken können. Das aber auch von den Bürgern getragen wird. „Denn es gilt 28 Dörfer unter einen Hut zu bringen“, sagt Kurt Hillgärtner.

In der Vorrunde in einzelnen Bürgermeistergesprächen wurden viele Gemeinsamkeiten gefunden. Ob wandern, Kanu fahren, Literatur und Industriekultur entdecken oder auf Märkten das Brauchtum der Region kennenlernen, all das ist an der Lumda und der Wieseck möglich. Nun gilt es diese Angebote zusammenzuführen um sich zukünftig gemeinsam zu vermarkten. Wichtig sei es jedoch, keine Insellösung zu finden, betonte Heike Bader, Tourismusbeauftragte des Landkreises Gießen. Das Konzept müsse in die übergeordneten Tourismusstrategien des Lahntales und des Vogelsberg eingebettet sein. Auch weil damit Fördergelder für zukünftige Projekte leichter abzurufen wären.

Angebote zusammenbringen, statt zu konkurrieren

Bezuschusst wird das Projekt mit 35.000 Euro aus dem LEADER-Förderprogramm. Der Initiator, die Region GießenerLand e.V., setzt damit ein wesentliches Ziel seiner regionalen Entwicklungsstrategie um. „Wir möchten mit diesem Projekt die attraktiven Angebote des Nordkreises verzahnen und Wertschöpfung in die Region holen. “, sagt Elke Hochgesand, stellvertretende Regionalmanagerin der Region Gießenerland e.V. Die Fülle der Angebote solle ausgenutzt werden, anstatt sich Konkurrenz zu machen.

Im nächsten Schritt werden die Bürgermeister und ausgesuchte Strategen aus der Region in einem Workshop darüber diskutieren, in welche Richtung es gehen soll. „Ein gemeinsames Label, das die sechs Kommunen verbindet und in dem sich alle wiederfinden ist ein gutes Ziel“ erklärt Peter Gefeller, Bürgermeister von Staufenberg.

Mehr Informationen zum Projekt gibt es unter www.giessenerland.de/nordkreistourismuskonzept/

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Weitere große Herausforderung in diesem Jahr: Eine massive Flut hat Tausende Menschen in Nordbangladesch zeitweise obdachlos gemacht.
Wetzlarer Verein unterstützt 100.000 Menschen während der Corona-Pandemie - NETZ Bangladesch e.V. nach Mitgliederversammlung mit neuem Vorstand
Frankfurt | Main | Wetzlar | Bremen – Corona als Herausforderung und...
Sobald der Spielbetrieb wieder startet, wird die Oberliga-Mannschaft der HSG Pohlheim ihre Fans wieder mit packenden Spielen begeistern – unterstützt von den SWG.
SWG und HSG Pohlheim verlängern ihre Kooperation
Für Publikum attraktiver Handball braucht verlässliche Partner. Hier...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Region GießenerLand e.V. ...

von:  Region GießenerLand e.V. ...

offline
Interessensgebiet: Gießen
Region GießenerLand e.V. ...
169
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nachhaltig, landwirtschaftlich und regional- Weil Heimat lebendig ist Informieren und selbst aktiv werden am Tag der Regionen am 29. September am Maislabyrinth in Lich-Eberstadt
Was tut sich in der Landwirtschaft im Gießener Land? Was bewegt junge...
Die Gießener Lahntäler – Einladung zur Abschlussveranstaltung
Die Region GießenerLand e.V. lädt herzlich ein zur...

Weitere Beiträge aus der Region

Stars and Stripes am Heck
US-Segelschulschiff "EAGLE" in Hamburg
Die (gescannten) Dias stammen aus 1996. Die "Eagle" lief aber auch...
SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch
SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch - Start einer...
Doppelspielwochenende für BC Marburg
Weiter hart arbeiten! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: BC...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.