Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

DIG Mittelhessen e.V. las aus Giovanni Boccaccios „Decameron“

DIG-Vorsitzende Rita Schneider-Cartocci (r.) und Moderatorin Grazia C. Caiati (l.) begrüßen das Publikum des Boccaccio-Lesemarathons.
DIG-Vorsitzende Rita Schneider-Cartocci (r.) und Moderatorin Grazia C. Caiati (l.) begrüßen das Publikum des Boccaccio-Lesemarathons.
Gießen | Auch dieses Jahr lud die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. ein, literarische Texte von einem wichtigen italienischen Autor im Rahmen eines Lesemarathons vorzulesen. Am Donnerstag, 15. März 2018, traten zahlreiche freiwillige Leserinnen und Leser in den Räumlichkeiten der Phantastischen Bibliothek Wetzlar mit den Novellen aus dem „Decameron“ von Giovanni Boccaccio auf, die im 14. Jahrhundert in Florenz geschrieben wurden.
Die 1. Vorsitzende der DIG Mittelhessen e.V. Rita Schneider-Cartocci freute sich über die rege Teilnahme von Publikum, angemeldeten Lesern und Zuhörern, die für erkrankte eingeplante Leser spontan eingesprungen sind und einen Auszug aus den Novellen vorgelesen haben. Es sei sehr schön, dass man sich in unserer kurzlebigen Zeit mit diesen schwierigen Literaturtexten beschäftige, begrüßte Schneider-Cartocci die Anwesenden. Diese Veranstaltung war der vierte Lesemarathon, der den bedeutendsten italienischen und deutschen Autoren mit Italienbezug gewidmet ist – nach Dante, Goethe und Eco. Sie fand auch dank der Initiative des Dachverbandes VDIG statt und stand unter der Schirmherrschaft
Mehr über...
Lesemarathon (4)Italien (198)DIG (128)
der Botschaft der Italienischen Republik in Berlin. Anfang bis Mitte März wurden in rund 30 deutschen Städten die Novellen des „Decameron“ auf Italienisch und Deutsch vorgelesen; eine Lesung aus der deutschen Übersetzung von Peter Brockmeier wurde vom Reclam Verlag genehmigt. Der Boccaccio-Lesemarathon ist die erste größere Aktion in der von der VDIG initiierten Sprachoffensive Italienisch / offensiva lingua italiana (oli). Damit will der Dachverband Italienisch allgemein wieder mehr in das Interesse der Öffentlichkeit rücken.
DIG-Vorstandsmitglied Italienischdozentin Grazia C. Caiati übernahm die Moderation des Abends und hielt einen Kurzvortrag über Boccaccio (1313-1375), in dem seine Biografie und sein Werk vorgestellt wurden. Das „Decameron“ enthält 100 Novellen, die zehn junge Menschen (sieben Frauen und drei Männer) an den zehn Tagen ihres Aufenthalts auf einem Landgut außerhalb Florenz, wo sie vor der Pest 1348 geflüchtet waren, erzählten, um die Zeit zu vertreiben. In diesen teils ironischen, teils erotischen, teils derben, teils tragischen Geschichten geht es um verschiedene Themen, wie das Schicksal, die Schlauheit, die Liebe, die Natur der Menschen. Die sechs Novellen bzw. Auszüge auf Deutsch und Italienisch, deren Lektüre sich die 13 Leserinnen und Leser teilten und präsentierten, sollten unterhaltsame Beispiele der Vielfältigkeit des Werks sein.
DIG-Vorsitzende Rita Schneider-Cartocci (1. v.r., vorne) und Organisatorinnen Grazia C. Caiati (2. v.l., vorne) und Dagmar Thum (5. v.l., vorne) zusammen mit den Leserinnen und Lesern freuen sich über den Boccaccio-Lesemarathon.
DIG-Vorsitzende Rita Schneider-Cartocci (1. v.r., vorne) und Organisatorinnen Grazia C. Caiati (2. v.l., vorne) und Dagmar Thum (5. v.l., vorne) zusammen mit den Leserinnen und Lesern freuen sich über den Boccaccio-Lesemarathon.
Der zweistündige Lesemarathon begann auf Italienisch mit Francesco Vizzarri mit der Novelle von „Chichibio“, die dann von Helga Langer auf Deutsch wieder vorgelesen wurde. Es folgten Volker Schreiber, Anni Röhr, Gerda Stockbrügger, Gudrun Webel und Dr. Werner Janke mit Novellen über die äußere Schönheit, die Religionen und den Edelmut. Nach einer kurzen Pause, in der die Anwesenden Häppchen und ein Glas Wein genießen konnten, lasen Dagmar Thum und Dieterich Emde die erotische Novelle von Peronella und Giannello vor. Aus dem 10. Tag schlossen die Lesung Stéphane Baris, Dr. Sabine Heymann, Nina Maria Blume und Dr. Alessandra Riva, die den letzten Text auf Italienisch vorlas, so dass der Marathon mit einem Originaltext von Boccaccio ebenfalls endete, so wie er begonnen hatte.
Ein besonderes Dankeschön für diese gelungene Veranstaltung ging an die Organisatorinnen Grazia C. Caiati und Dagmar Thum aus dem DIG-Vorstand, die die Textauszüge ausgewählt und den Ablauf des Lesemarathons geplant haben.

DIG-Vorsitzende Rita Schneider-Cartocci (r.) und Moderatorin Grazia C. Caiati (l.) begrüßen das Publikum des Boccaccio-Lesemarathons.
DIG-Vorsitzende Rita... 
DIG-Vorsitzende Rita Schneider-Cartocci (1. v.r., vorne) und Organisatorinnen Grazia C. Caiati (2. v.l., vorne) und Dagmar Thum (5. v.l., vorne) zusammen mit den Leserinnen und Lesern freuen sich über den Boccaccio-Lesemarathon.
DIG-Vorsitzende Rita... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Sopran Karina Sturm, Bass Joachim Korbach und Pianistin Iduna Demmer begeistern über 40 Gäste im Ristorante Geranio in Braunfels mit ihrem Auftritt.
DIG Mittelhessen e.V. ehrte das 25. Jubiläum der Regionalpartnerschaft zwischen Hessen und der Emilia Romagna mit italienischem Menü und Mozart-Arien im Ristorante Geranio in Braunfels
Zum zweiten Mal veranstaltete die Deutsch-Italienische Gesellschaft...
Student Marius Witting berichtet über seine Erfahrung in Italien auf Italienisch und Deutsch.
Deutsch-italienischer Gesprächskreis über freiwillige Arbeit in Italien informierte interessierte Teilnehmer
Eine interessierte Runde nahm am Mittwoch, 22. November 2017, am...
Die DIG-Gruppe mit der 1. Vorsitzenden Rita Schneider-Cartocci (1. v. l., sitzend) und dem 2. Vorsitzenden Fabrizio Cartocci (3. v. l., sitzend) vor dem Sieneser Dom mit dem Vertreter der Stadt Siena Dr. Carlo Infantino (2. v. l., sitzend).
DIG Mittelhessen e.V. besuchte Wetzlars Partnerstadt Siena zum 30. Partnerschaftsjubiläum und genoss die Südtoskana
Im 30. Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft zwischen Wetzlar und...
DIG-Vorsitzende Rita Schneider-Cartocci überreicht der Workshopleiterin Angelina Borrello ein kleines Präsent als Dankeschön für ihr Engagement.
Kaffeemalerei mit der DIG Mittelhessen e.V. begeistert generationsübergreifende Gruppe
Nach dem Termin im Januar, der die Besucher so begeistert hatte, bot...
V.l.: Prof. Dr. Alexander Grasse, Grazia C. Caiati (DIG), Dr. Markus Grimm, Rita Schneider-Cartocci (1. Vorsitzende der DIG), Lea Konrad (AStA), Julia Hinze (AStA) und Dr. Jan Labitzke.
„Quo vadis, Italia?“: Vortragsveranstaltung mit Gießener Politikwissenschaftlern zu Ursachen und Perspektiven der italienischen Wahlergebnisse
Am 4. März haben die italienischen Staatsbürger ihr Parlament neu...
Voller Saal in der Pizzeria Pie für den deutsch-italienischen Gesprächskreis über Neapel.
Deutsch-italienischer Gesprächskreis über Neapel lieferte Eindrücke über die süditalienische Metropole
Rund 30 Personen wollten sich am Donnerstag, 12. April 2018, während...
Die Kinder hören der Novelle von “Chichibio“ fasziniert zu.
Boccaccio begeistert deutsch-italienische Kinder
Giovanni Boccaccio, der italienische Literat des 14. Jahrhunderts,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) DIG Mittelhessen e.V.

von:  DIG Mittelhessen e.V.

offline
Interessensgebiet: Gießen
DIG Mittelhessen e.V.
748
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ankündigung der Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 2018 der DIG Mittelhessen e.V.
Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. lädt ihre...
V.l.: Prof. Dr. Alexander Grasse, Grazia C. Caiati (DIG), Dr. Markus Grimm, Rita Schneider-Cartocci (1. Vorsitzende der DIG), Lea Konrad (AStA), Julia Hinze (AStA) und Dr. Jan Labitzke.
„Quo vadis, Italia?“: Vortragsveranstaltung mit Gießener Politikwissenschaftlern zu Ursachen und Perspektiven der italienischen Wahlergebnisse
Am 4. März haben die italienischen Staatsbürger ihr Parlament neu...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIG

DIG
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ankündigung der Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 2018 der DIG Mittelhessen e.V.
Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. lädt ihre...
V.l.: Prof. Dr. Alexander Grasse, Grazia C. Caiati (DIG), Dr. Markus Grimm, Rita Schneider-Cartocci (1. Vorsitzende der DIG), Lea Konrad (AStA), Julia Hinze (AStA) und Dr. Jan Labitzke.
„Quo vadis, Italia?“: Vortragsveranstaltung mit Gießener Politikwissenschaftlern zu Ursachen und Perspektiven der italienischen Wahlergebnisse
Am 4. März haben die italienischen Staatsbürger ihr Parlament neu...

Weitere Beiträge aus der Region

The Keller Theatre lädt am 24.05.2018 und am 05.06.2018 zum Vorsprechen ein
Wer möchte mitmachen? The Keller Theatre sucht Darsteller/-innen und...
Neueste Mode für Senioren
Zur Freude vieler Seniorinnen und auch Senioren kam das Modemobil mit...
Ersatzteillager
Nein, diese Aufnahmen machte ich in keiner Kfz-Werkstatt. Dies ist...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.