Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Stoppt den Krieg - Frieden in Afrin

Gießen | EINLADUNG zu einer PODIUMSDISKUSSION

Am 23. März 2018
findet ab 19 Uhr
in der Alevetischen Gemeinde
Reichenberger Str. 5

eine PODIUMSDISKUSSION statt.


Seit dem 20. Januar 2018 führt die zweitgrößte Armee der NATO, die Türkei, einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen den Kanton Afrin im Norden Syriens.
Die Region Afrin ist Teil der selbstverwalteten Enklave Rojava, die sich um den Aufbau einer basisdemokratischen Gesellschaftsordnung und somit um die Verwirklichung des Demokratischen Konföderalismus bemüht.
An der Seite der Türkei kämpfen islamistische Milizen wie al-Qaida, al-Nusra und der IS, die zuvor von den kurdischen Befreiungseinheiten YPG und YPJ bekämpft und zurückgedrängt wurden. Dieser Krieg hat keinerlei Berechtigung und stellt einen Bruch mit dem Völkerrecht dar, doch bisher schweigt die internationale Staatengemeinschaft.

Insbesondere Deutschland macht sich als Regierung mit verantwortlich an diesem Krieg, denn es sind u. a. deutsche Leopard-Panzer, die bei diesem Krieg eingesetzt werden. Mit jedem Tag des Krieges verstärkt sich die humanitäre
Mehr über...
Katastrophe in Afrin. So sind tausende Menschen auf der Flucht, um Schutz vor den Bomben der Türkei zu suchen und einem drohenden Massaker zu entkommen. In Deutschland wird nicht über den Protest berichtet, allenfalls aus Sicht der Türkei. Es findet keine Verurteilung der türkischen Invasion statt. Die kritischen Stimmen werden totgeschwiegen und die kurdische Bewegung wird kriminalisiert. In Solidarität mit Afrin und allen kämpfenden Kurden und Kurdinnen, sowie für den Frieden in
Afrin, laden wir vom Gießener Bündnis für Frieden in Afrin zur Podiumsdiskussion ein, um das Schweigen zu brechen und unsere kritischen Stimmen zu erheben.

Zu den Referenten:

Prof. Dr. Gerhard Trabert: Arzt für Allgemein- und Notfallmedizin, Professor für Sozialmedizin und Sozialpsychiatrie an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden, Gründer und 1. Vorsitzender der Vereine „Armut und Gesundheit“ und „Flüsterpost – Hilfe für Kinder krebskranker Eltern“, Buchautor. Engagiert sich neben zahlreichen Projekten in Deutschland auch für humanitäre Auslandseinsätze.

Hülya Gabriel: Mitbegründerin des Integrationsnetz Zug (INZ) und der Bethnahrin Frauen Union Schweiz, seit 2017 Co-Präsidentin der European Syriac Union – ESU. Setzt sich aktiv für demokratische Werte im mittleren Osten ein und fördert einen besseren Dialog zwischen der westlichen Welt und den Ländern des Mittleren Ostens.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wattwanderung gegen Raketentests
an Pfingsten 2002. Die Bundeswehr betreibt bis heute zwischen Büsum...
Fragen (Lügen) zur Situation in Venezuela- mal eine andere Quelle
1. Der Diktator Maduro hat das Parlament entmachtet Der Oberste...
Raus zum Ostermarsch- Nein zum Krieg - abrüsten statt aufrüsten
Nein zum Krieg - abrüsten statt aufrüsten Das Gießener...
Bei der Abschlusskundgebung spätnachmittags auf dem Marienplatz
Gruss von der "Sicherheitskonferenz" in München
Urteile nicht....sondern kämpfe!!
Kein Gipfelkreuz - Fliegertod mit Starfighter
Auf dem Weg vom Gipfel des Hochgrat (Allgäuer Nagelfluhkette, 1.834...
VENEZUELA. Die Revolution am Scheideweg?
Wir laden alle Interessierte herzlich ein über die aktuelle Situation...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
27.841
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.03.2018 um 23:21 Uhr
Afrin ist gefallen. Aber der Krieg ist nicht vorbei.
Martina Lennartz
5.892
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 19.03.2018 um 23:32 Uhr
Christian Momberger
11.183
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 20.03.2018 um 00:23 Uhr
Wird bestimmt eine sehr interessante Veranstaltung. Schade, dass ich es zeitlich wohl nicht schaffen werde. :-(
Martina Lennartz
5.892
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 20.03.2018 um 00:26 Uhr
Ich werde darüber schreiben und ein paar Bilder machen. Vielleicht machen wir sogar einen kleinen Film.
Aber vielleicht klappt es bei dir.
Michael Beltz
7.458
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 20.03.2018 um 16:56 Uhr
Deutsche Waffen in aller Welt. Deutsche Panzer für die Türkei. Wer sind die Kriegsverbrecher?!
Martin Wagner
2.534
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 21.03.2018 um 14:45 Uhr
Zur aktuellen Lage im Kriegsgebiet (d.h. nicht nur im Norden von Syrien, sondern in ganz Syrien, großen Teilen von Irak und dem Siedlungsgebiet der Kurden in der Türkei) ist so gut wie keine unabhängige Berichterstattung möglich. Die beteiligten regionalen und überregionalen Kampfverbände lassen - wenn überhaupt - nur handverlesene (solche, welche eine Berichterstattung in ihrem Sinne "versprechende") Reporter vor Ort. Die über die so genannten sozialen Medien verbreiteten Informationen sind nicht (oder kaum) nachprüfbar. Dennoch ist es zur Beurteilung der Situation notwendig auf belastbare Informationen zurück zu greifen.

Ich behelfe mir deswegen mit dem in meinen Augen noch als am unabhängigsten sich präsentierenden Nachrichtenportal "heise/politik" im Internet. (Aber natürlich glaube ich denen auch nicht Alles!)

Hier der zu Afrin aktuellste Artikel:

https://www.heise.de/tp/features/Unverfrorene-Propaganda-Der-saubere-Krieg-der-Tuerken-3999152.html
Martina Lennartz
5.892
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 22.03.2018 um 09:54 Uhr
Hier ein Film über das Newroz Fest in Gießen am 20.3.
http://youtu.be/iBFE4WRO0HI
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martina Lennartz

von:  Martina Lennartz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Martina Lennartz
5.892
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Marx wäre heute dabei gewesen
Heute waren über 800 Schülerinnen und Schüler auf der Straße mit...
Friedensabkommen zwischen Äthiopien und Eritrea - Hintergründe und Perspektiven
Seit einigen Monaten erscheint das ostafrikanische Land Eritrea in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bündnis gegen Rechts Gießen

Mitglieder: 29
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Marx wäre heute dabei gewesen
Heute waren über 800 Schülerinnen und Schüler auf der Straße mit...
Fragen (Lügen) zur Situation in Venezuela- mal eine andere Quelle
1. Der Diktator Maduro hat das Parlament entmachtet Der Oberste...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

7. Juli öffentliche Stadtführung auf der Amöneburg im Landkreis Marburg
Noch Platz im Kalender ? Am Sonntag den 7. Juli 2019 findet um 14...
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 21.6.2019 gastiert zum 1.mal die Band BRASSETTE im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem...
Das ist doch wohl ein schlechter Scherz, leider nein
Als ich davon hörte wollte ich es nicht glauben. Menschen mit Krücken...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.