Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Taucher zu Rettungsschwimmern ausgebildet

Gießen | m Rahmen einer Kooperation wurden 18 Trainer und Taucher der Tauchabteilung des Grün-Weiß-Gießen e.V. durch die Wasserwacht des DRK Kreisverband Marburg-Gießen e.V. zu Rettungsschwimmern ausgebildet.

„Unserer Mitglieder sind hervorragend ausgebildet, Tauchunfälle zu vermeiden und im Fall eines Falles Hilfe zu leisten. Bei der Rettung im Wasser können wir aber immer noch dazulernen“, stelle GWG-Abteilungsleiter der Stefan Gries fest. Daher habe man sich mit der Wasserwacht Gießen zusammengetan, die über das notwendige Knowhow und
Ausbilder verfügt. Alle Trainer werden regelmäßig in erster Hilfe und Wiederbelebung fortgebildet, auch hier kooperiert der GWG mit dem Deutschen Roten Kreuz. Auch in Ausbildung zum fortgeschrittenen Taucher wird dies gelehrt. Spezielle Übungen des Rettungsschwimmerkurses werden nun im Training regelmäßig geübt, fügt Trainer und Tauchlehrer Rainer Stoodt dazu.

„Wir bilden schon seit vielen Jahren Rettungsschwimmer aus und unsere Helfer sind auch für die Sicherstellung der Wasserrettung des Landkreis Gießen, in Form einer Schnelleinsatzgruppe zuständig,“ so Carsten Klaholz, Ausbilder bei der Wasserwacht. Innerhalb nur weniger Minuten kann die Wasserwacht ihren Tauchtrupp und ein Boot mit Rettungsschwimmer aktivieren und zum Einsatz bringen. „Wichtig ist, dass qualifizierte
Personen als Ersthelfer tätig werden können, die helfen, bis wir vor Ort sind.“ Und genau diese Personen können die Taucher des GWG sein, da diese naturgemäß viel Zeit am und im Wasser verbringen.

Im vergangenen Sommer sind über 400 Personen in Deutschland ertrunken, im heißen Sommer sterben meist über 600. Zudem lernen im weniger Kinder Schwimmen.
Weitere Infos unter www. gwg-sub.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Prüfungsteilnehmer des Rettungsschwimmkurses mit den Ausbildern und Ausbildungshelfern
Viele neue Rettungsschwimmer
Erfolgreicher Kompaktkurs der DLRG Kreisgruppe Gießen Unter der...
„Wir haben fertig“ und tauchen jetzt ab meldet die Gruppe2 ihrer Tauchlehrerin Maria Hennig
Kinder tauchen wie die Profis
Meist sind die Ferienspielangebote sehr „Kindgerecht“ zugeschnitten....
Traditionsreicher DLRG Wellen-& Rettungswettkampf in Bad Nauheim
Bereits seit vielen Jahren findet in der Winterzeit der...
Vier Schwimmer und 2 Medaillenplätze – Laubacher DLRG siegt bei Mini-Meisterschaften
Am vergangenen Samstag fanden im Licher Hallenbad die...
Jahresabschluss auf der Minigolf Anlage
In diesem Jahr beschlossen die Verantwortlichen der Laubacher DLRG...
Laubacher SchwimmerInnen mit Jürgen Ewald in der Bildmitte
Neue T-Shirts für Laubacher DLRG SchwimmerInnen
Durch eine großzügige Spende von Ulrike und Jürgen Ewald konnten für...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rainer Stoodt

von:  Rainer Stoodt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rainer Stoodt
130
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Fackelschwimmen in Gießen - Weihnachtsmänner stiegen aus der Lahn
Verwundert rieben sich Besucher des Bootshauses am Nikolaustag die...
"Nix als Theater" - Minifestival für Jugendtheater der BDP-Theaterfabrik Gießen
22.12.2012, 19:00 in der Waggonhalle Marburg. Mit dem nunmehr...

Weitere Beiträge aus der Region

Gruppenbild beim 9. Hessischen Breitbandgipfel 2018: Breitbandberater Dennis Pucher, Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen), Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Landrätin Anita Schneider (Kreis Gießen), Breitbandberater Klaus Bernhardt (v.l.n.r.)
Interview: Auf in die Gigabitgesellschaft – was macht der Breitbandausbau in Mittelhessen?
Interview mit den regionalen Breitbandberatern Klaus Bernhardt und...
St. Knut Tag
Nein, es ist keine Erfindung eines Möbelhauses, es gibt ihn wirklich...
Christina Mülich (M.) freut sich mit ihrer Freundin Christiane Dellner über das von Horst Schäty mitgebrachte T-Shirt mit den Autogrammen der BVB-Spieler.
Trikot mit den Unterschriften der BVB Spieler überreicht
Groß war die Freude bei Christina Mülich aus Wißmar, als sie dieser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.