Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

CEWL: Marburg steht im Finale

Gießen | „Wir genießen das Turnier“

CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia CSU Brasov – BC Pharmaserv Marburg 68:83.

Das Pharmaserv-Team spielt um einen Titel. Durch den Erfolg gegen den Gastgeber des Final-Four-Turniers zog Marburg im rumänischen Brasov ins Endspiel der Central Europe Women League ein. Dort trifft der Bundesliga-Fünfte schon diesen Sonntag auf Satu Mare, Zweiter in der Liga Nationala.

Halbfinale:
CSM Satu Mare – CSU Alba Iulia 81:62
Olimpia CSU Brasov – BC Pharmaserv Marburg 68:83

Sonntag:
15.00 Uhr: Spiel um Platz 3: CSU Alba Iulia – Olimpia CSU Brasov
17.00 Uhr: CEWL-Finale: CSM Satu Mare – BC Pharmaserv Marburg
(Zeiten in MEZ).

Wir hoffen, dass die Spiele, wie die Halbfinals, auf der Facebook-Seite von Olimpia Brasov gestreamt werden. Am Samstag wurde hier auch ein Liveticker angeboten (allerdings nicht besonders komfortabel und nicht immer live).

Ohne seine Topscorerin Finja Schaake (lernt für ihr Examen am Dienstag) begannen die Hessinnen nervös und lagen kurz nach Beginn des zweiten Viertels mit 17:25 hinten. Dann kam die BC-Offensive in Gang: Katie Yohn mit neun Punkten in Folge, dazu fünf durch Tonisha Baker, und der einzige nicht-rumänische Teilnehmer am Turnier lag mit 47:29 vorn.

Ihren 12-Punkte-Vorsprung zur Halbzeit (47:35) hielten die Gäste bis Mitte des dritten Viertels. Dann legte der Tabellendritten Rumäniens einen 11:0-Lauf hin und sorgte für den Ausgleich (58:58). Während dieser Phase knickte BC-Spielerin Svenja Greunke mit dem rechten Fuß um und musste pausieren.

Beim Stand von 63:59 für Marburg bekam Centerin Diana Voynova ihr fünftes Foul aufgebrummt. Der zweite Ausfall in diesem Spiel. Doch das Pharmaserv-Team behielt kühlen Kopf und ließ Brasov nicht mehr in Spiel zurückkommen. Das tat aber Greunke und trug zur 11:2-Serie bis zur Schlusssirene bei, mit der die Lahnstädterinnen den Finaleinzug perfekt machten.

Marburgs Endspielgegner Satu Mare hatte im ersten Semifinale Alba Iulia mit 81:62 auf Distanz gehalten. Die beiden Finalgegner trafen sich bereits in der Gruppenphase. Die Rumänninen gewannen beide Duelle (54:71 und 71:84). Auch bei Satu Mare hat sich am Samstag in Marina Solopova eine wichtige Spielerin verletzt. Gegen den BC war sie mit 16 und 22 Punkten die erfolgreichste Offensivkraft ihrer Mannschaft in Summe beider Partien.


Patrick Unger (Trainer Marburg):
„Wir freuen uns alle riesig. Wir haben bewiesen, dass wir guten Basketball spielen können: Das war eine überzeugende Leistung. Zu Beginn waren wir alle nervös, ich selbst auch. Wir haben wieder ein paar Korbleger liegenlassen, dann aber über die Defense ins Spiel gefunden. Im dritten Viertel waren wir zu zögerlich. Doch wir haben das Spiel wieder in den Griff bekommen. Satu Mare hat im ersten Halbfinale überzeugt. Das wird schwer. Aber wir haben mit denen noch eine Rechnung offen und sind alle voll motiviert. Ich bin sicher, dass wir wieder ein gutes Spiel machen werden. Unsere Gastgeber sind alle super nett. Es geht hier sehr familiär zu. Dadurch ist zwar nicht alles so straff organisiert, aber sie kriegen alles hin. Wir genießen das Turnier. Dass wir jetzt noch im Finale stehen, ist das Sahnehäubchen.“


Statistik
Viertel: 20:17, 15:30, 19:11, 14:25.
Brasov: Al Ash Hab, Chirila (n.e.), Danalache (n.e.), Dumitrache, Handford 23 Punkte / 1 Dreier (3 Steals), Higgins 2 (14 Rebounds), Irimia 18 (8 Reb., 3 St.), Jez 4, Moraru, Pesovic 10/1 (8 Reb., 5 Assists, 5 St.), Pop (n.e.), Radovic 11/1 (9 Reb., 5 Ass.).
Marburg: Baker 21/1, Bertholdt 8 (7 Reb.), Bradley 6/2, Greunke 23/1 (9 Reb., 3 Ass.), Voynova 6 (7 Reb., 3 Ass.), Wagner 3/1 (7 Reb., 3 Ass.), Wilke 4, Winterhoff 1, Yohn 11/2.


Fun Facts: Am weitesten von zu Hause entfernt errungener Sieg: Luftlinie etwa 1.370 Kilometer (zuvor Ostrava, 18.10.2017, 648). – Siebtes Saisonspiel in einem internationalen Wettbewerb ist Team-Rekord. – Noch nie erzielte Marburg auswärts in einem Europapokal-Spiel so viele Punkte (bisher 76:51, 29.09.1993 in Bertrange).

Fail Fact: 18-Punkte-Führung (47:29) innerhalb einer Viertelstunde vergeigt (58:58).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...
FLIXTRAIN: Besser über Marburg und Gießen fahren - PRO BAHN Hessen zum neuen knallgrünen Fernzug in Deutschland – man freut sich über den neuen Anbieter
Nun wird auch auf den Gleisen durch Hessen im Fernzug „grün“...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
2.484
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Foto: Melanie Weiershäuser
Bundesliga-Spielplan 2018/19 steht
Start in Keltern, Jahresabschluss gegen Keltern Die Spiele für die...
Der Trainer des BC Pharmaserv Marburg, Patrick Unger, begrüßt seine neue Spielerin Johanna Klug in Marburg. Privatfoto
U20-Talent kommt nach Marburg
Der BC Pharmaserv Marburg hat eine U20-Nationalspielerin...

Weitere Beiträge aus der Region

Das E-Bike wurde zur Gefahr
Am gestrigen Nachmittag kam ich mit unserem Hund aus dem Feld und...
Zeit für den Menschen mitbringen
SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt nutzt die sitzungsfreie Zeit...
" Auschwitz als Steinbruch"
„Auschwitz als Steinbruch - Was von den NS-Verbrechen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.