Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zen am Schwanenteich

Gießen | Wer heute morgen früh genug am Schwanenteich war, konnte die Natur noch einmal wie in sich selbst versunken erleben. Selbst die Tiere schienen zu meditieren. Vielleicht der letzte winterliche Anblick vor dem Frühjahr.

2
 
Gut ausbalanciert
Gut ausbalanciert 
 
1
 
 
 
 
1
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die vier Schollen
Kinder auf "Schollen"
Was hat die Landesgartenschau (LAGA) 2014 für Gießen gebracht? wurde...
Ansichtskarte: Gruß aus Gießen/ La(h)ndesgartenschau
Die Sonne setzte sich nur langsam durch
Vogelkundliche Führung am Schwanenteich
Zu einer vogelkundlichen Führung der HGON mit Diplom-Biologe Dietmar...
Schneeflöckchen
Winterblüher 2018
Es ist alles etwas eigenartig und anders als in den anderen...
Mmmh, was haben wir denn da.....
Erdnussräuber
Ich habe mich schon die ganz Zeit gefragt, warum die Erdnüsse...
Die Pferde genießen das frische Grün
Wildpferde mal ganz nah
Bei einem Ausflug zur Hohen Warte am Wochenende hatte ich das Glück,...

Kommentare zum Beitrag

Elke Jandrasits
787
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 04.03.2018 um 08:39 Uhr
Einfach schön!
Mit dem Frühling wird hier bald wieder Trubel einkehren.
Ingrid Wittich
20.218
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 04.03.2018 um 11:52 Uhr
Ruhe vor - vielleicht - dem nächsten Frühlingssturm.
Bernd Zeun
10.578
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 04.03.2018 um 21:29 Uhr
Jetzt ist hier der ganze Schnee ja wieder weg, so schön es aussah, ich hoffe er bleibt auch weg, mindestens bis zum nächsten Winter.
Jutta Skroch
13.024
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 04.03.2018 um 23:57 Uhr
Ich will auch Frühling, wir waren die letzte Woche bei Eiseskälte mal ganz kurz am Schwanenteich, nur um zu schauen, ob evtl. Leute auf dem Eis sind, aber so tragfähig war das Eis nicht, es wurden lediglich jede Menge großer Steine auf die Eisfläche geworden, die blieben natürlich auf der Eisfläche liegen und dürften inzwischen wieder auf dem Grund liegen. Im letzten Jahr waren die Graureiher um diese Zeit schon eifrig mit dem Nestbau beschäftigt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
10.578
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
... und zwei Stunden später auch angenehme Stille.
Autofreier Sonntag ab 17:00 Uhr
Jedenfalls nicht "schwach wie eine Flasche leer!"
Kraftmeierei oder Neugier?

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur+Umwelt

Natur+Umwelt
Mitglieder: 43
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Vom Fahrradweg im Salzbödetal aus gesehen, ein Neuntöter auf einem Weidepfahl bei einer Weidefläche!
Am Wegesrand auf einem Weidepfahl gesehen, ein Neuntöter
Mit Vorsicht zu genießen ist so ein Gespinst von einem Eichen-Prozessionsspinner, die Raupe im dritten Larvenstadium sind mit ihren Brennhaaren eine toxische Angelegenheit! In diesem Falle wurde das Gespinst mit Spray versiegelt und wird noch vernichtet.
Ein toxisches Thema ist der Eichen-Prozessionsspinner

Weitere Beiträge aus der Region

Top Ten Sehenswürdigkeiten in Ägypten
Nun mein erster Reisebericht hier im Forum, viel Spaß beim...
Jens Schmidt, kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Gießen, Astrid Eibelshäuser, Aufsichtsratsvorsitzende und Matthias Funk technischer Vorstand der Stadtwerke Gießen (von links nach rechts) bei der Bilanzpressekonferenz.
Innovationskraft aus starken Wurzeln
Das Fortschreiten der Energiewende, die zunehmende Digitalisierung...
Baustelle im Neuenweg zur Erweiterung des Fernwärmenetzes
Ab dem 2. Juli wird im Neuenweg das Fernwärmenetz der Stadtwerke...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.