Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der tägliche Kampf um das Futter bei diesen Erlenzeisigen!

Der Streit um den besten Futterplatz, bei diesen kleinen Erlenzeisigen
Der Streit um den besten Futterplatz, bei diesen kleinen Erlenzeisigen
Gießen | Gestern Abend gab es erstmal wieder eine Ladung voll Schnee, dann wurde die Nacht knackig Kalt. Schon am frühen morgen kamen sie an die verschneiten Futterplätze, speziell die Goldammern, Amseln und Erlenzeisige. Im Sonnenlicht waren sie dann sehr Zahlreich da, diese kleinen Erlenzeisige, dass musste dann im Bilde mal festgehalten werden! Ob am Boden oder an den Futtersilos, wenn die Hunger haben, dann gibt es keine Zurückhaltung mehr an den Futterplätzen!

Der Streit um den besten Futterplatz, bei diesen kleinen Erlenzeisigen
Der Streit um den besten... 
An dieses Futtersilo gehen sie im Moment wieder gerne dran, da kommt auch speziell gemischtes Futter für diese Wildvögel rein!
An dieses Futtersilo... 
Aber auch solche Futterringe werden bei der Kälte von ihnen aufgesucht
Aber auch solche... 
Auch solche Futerringe sind im Moment gefragt, wie von diesem weiblichen Erlenzeisig
Auch solche Futerringe... 
Sehr geschickt sind diese kleinen Zeisige 2
Sehr geschickt sind... 
Der kleine männliche Erlenzeisig mag auch so eine Futterstelle
Der kleine männliche... 
Bei dem jungen Erlenzeisig im Schichtkleid ist es schwierig, es könnte ein männlicher Erlenzeisig sein
Bei dem jungen... 
Auch in diesem Falle ist es nicht eindeutig, es ist auch ein junger Erlenzeisig
Auch in diesem Falle ist... 
Eindeutig ein männlicher Erlenzeisig, die gelbe Brust
Eindeutig ein männlicher... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Herbstfarben im leichten Nebelgrau an unserem Kirchberg
Herbstzeit und Wildvögel im Gartenbereich
In der letzten Zeit konnte man den Blättern so richtig ansehen wie...
Sie kennen ihre Futterplätze, diese Goldammern, pünktlich zur ,,Stunde der Wintervögel", vom 4. bis zum 6. Januar, sind sie wieder da, aber auch noch andere!
Pünktlich zur ,,Stunde der Wintervögel" sind sie wieder da!
Eine Goldammer bei uns im Garten, auf Futtersuche, es ist etwas kälter geworden!
Etwas Schnee und Frost und schon kommen sie wieder!
Alle Jahre wieder gehen sie auch an dieses gemischte Futter, die Erlenzeisige bei uns im Gartenbereich!
Unsere Futtergäste im Februar, die Erlenzeisige

Kommentare zum Beitrag

Irmtraut Gottschald
7.056
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 27.02.2018 um 10:52 Uhr
Sehr schöne Bilder. Bei euch ist ja noch richtig Schnee, Bernd.
Wolfgang Heuser
7.555
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 27.02.2018 um 10:56 Uhr
Hallo Irmtraut, es musste heute Morgen wieder der Schnee geschoben werden, auch die Futterplätze wurden frei geräumt. Denn die Wildvögel hatten sehr viel Hunger, bei der Kälte über Nacht war das kein Wunder, Danke zu dem Kommentar!
Jutta Skroch
13.325
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 27.02.2018 um 12:58 Uhr
Da kennen die Vögel kein Pardon. Da zoffen sie sich bis zum Abwinken. Zu mir kommen leider keine Erlenzeisige.
Wolfgang Heuser
7.555
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 27.02.2018 um 14:22 Uhr
Hallo Jutta, diese Erlenzeisige sind dieses Jahr sehr spät an meinen Futterplätzen, ich denk mal, weil es im Moment sehr kalt und ungemütlich ist. Letztes Jahr waren sie hauptsächlich an dem Samen der Lebensbäume (Thuja), die haben diesen Winter keine Samen, deswegen gehen sie zu den angebotenen Futterplätzen!

Vielen Dank zu dem Interesse an diesem Thema!
Nicole Freeman
9.664
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 28.02.2018 um 02:49 Uhr
tolle bilder. es ist aber auch kalt. die tiere brauchen jetzt die winterfütterung um bei kräften zu bleiben.
Jutta Skroch
13.325
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 28.02.2018 um 09:12 Uhr
Das Problem, bei den Discountern gibt es nicht mehr viel, die sind froh, wenn das Futter weg ist. Bei unserem Rewe gibt es nur noch Meisenknödel en Masse, ausgerechnet das Futter, was man nicht aufheben kann, die hatten zu Beginn der Saison abgelaufene Meisenknödel angeboten. Spezielle Discounter für Tiernahrung dürften noch Futter haben.
Wolfgang Heuser
7.555
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 28.02.2018 um 09:55 Uhr
Hallo Jutta und Nicole, im Dezember und Januar hatten die das Problem, das Futter wurde nicht so gekauft. Aufgrund der Kälte ist es wohl verkauft worden, in speziellen Märkten gibt es immer noch Futter, aber es wird wohl etwas teurer sein!

Bei mir sind in dieser Futterzeit die gekauften Meisenknödel nicht so angenommen worden, vielmehr das Mischfutter mit dem Fettfutter. Aber auch spezielle Futterblöcke kommen immer noch gut an, das Fettfutter darf aber nicht zu alt werden und auch nur bei Frost- und Schneezeiten gefüttert werden!
Jutta Skroch
13.325
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 28.02.2018 um 10:43 Uhr
Wolfgang, bei mir schon. Ich habe die Meisenknödel ohne Netz gekauft und drücke sie einfach in das Stück Birke oder in das runde Gitter aus Draht. Was bei mir nicht geht, das ist das Streufutter. Ich habe Sonnenblumenkerne, Erdnüsse und Fettfutter gemischt und in die Futterkästen gefüllt.
Wolfgang Heuser
7.555
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 28.02.2018 um 19:43 Uhr
Sehr schön Jutta, so macht jeder seine eigenen Erfahrungen und tut für die Wildvögel noch etwas gutes. Ich finde das gut, wenn solche Erfahrungswerte dann so weiter gegeben werden! Wenn auf so einige Dinge geachtet wird, bekommt es unseren Wildvögeln gut, man sollte auch mit Bedacht das Futtergeschäft machen, weniger ist mehr!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.555
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Ringeltaube im kühlen Bornsbach beim morgendlichen Bad
Mein morgendlicher Spaziergang am Bornsbach
Im Moment habe ich die ärztliche Anweisung, immer mal wieder...
Sehr früh ist diese weibliche Mörtelbiene, die konnte ich so noch nie beobachten. In meinem Insektenführer steht von Mai-Juli als Flugzeit, sie nutzt solches altes Gemäuer als Nistplatz und gilt als selten!
Was für eine dunkle Bienenart...

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Jetzt sind die Steine aus dem Hessischen Melbach  wieder sichtbar nachdem das Pampasgras geschnitten wurde
Auf dem Weg vom Frühling hin zum Sommer ....
... 21. März Frühlingsanfang - 31. März Beginn der Sommerzeit. Im...
Eine Ringeltaube im kühlen Bornsbach beim morgendlichen Bad
Mein morgendlicher Spaziergang am Bornsbach
Im Moment habe ich die ärztliche Anweisung, immer mal wieder...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Theodor-Litt-Schule: Berufsschüler erhält PPP-Jahresstipendium für USA-Aufenthalt
Die Vereinigten Staaten von Amerika haben den Auszubildenden Chris...
Theodor-Litt-Schule: Neuer Schwerpunkt im Beruflichen Gymnasium
Hast du Interesse an Architektur und Bautechnik? ... dann bist du...
GABI hat das Schlimmste überstanden
Gaby wurde mit einigen Geschwistern und Halbgeschwistern in unserem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.