Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Erlenzeisige zur jetzige Frostperiode!

Ein männlicher Erlenzeisig im Kirschbaum
Ein männlicher Erlenzeisig im Kirschbaum
Gießen | Die jetzige Frostperiode sorgt dafür, das diese kleinen putzigen Erlenzeisige wieder vermehrt an meine Futterplätze kommen. Seit Tagen kann ich sie schon auf den Bäumen, Büschen und an den Bodenfutterplätzen beobachten, das war einfach mal wieder eine Fotostrecke wert! Sie kommen dann schon mal auf unsere Terrasse, die sind sehr geschickt bei ihrer Nahrunsaufnahme, auch an den Futtersilos.

Das war nur ein kleine Studie über diese kleinen Zeisige in unserem Gartenbereich, mal sehen wie lange sie an den Futterplätzen bleiben! Vor Jahren hatten sie es sehr lange ausgehalten und es gab schon fast kein Futter mehr in den Geschäften. Inzwischen gibt es in einigen Märkten das ganze Jahr über auch spezielles Sommerfutter zu kaufen!

Ein männlicher Erlenzeisig im Kirschbaum
Ein männlicher... 
Auch das muss mal sein bei diesen Zeisigen 2
Auch das muss mal sein... 
Die Schneereste auf dem Kirschbaum werden gerne als Vogeltränke genutzt, auch von anderen Wildvögel
Die Schneereste auf dem... 
Sie reflektieren das Sonnenlicht in ihrem Gefieder
Sie reflektieren das... 
Diesen weiblichen Erlenzeisig habe ich heute an unserer Terrasse aufnehmen können
Diesen weiblichen... 
Eine wahrscheinlich noch jugendliche Goldammer, in unserem Kirschbaum 2
Eine wahrscheinlich noch... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Herbstfarben im leichten Nebelgrau an unserem Kirchberg
Herbstzeit und Wildvögel im Gartenbereich
In der letzten Zeit konnte man den Blättern so richtig ansehen wie...
Sie kennen ihre Futterplätze, diese Goldammern, pünktlich zur ,,Stunde der Wintervögel", vom 4. bis zum 6. Januar, sind sie wieder da, aber auch noch andere!
Pünktlich zur ,,Stunde der Wintervögel" sind sie wieder da!
Eine Goldammer bei uns im Garten, auf Futtersuche, es ist etwas kälter geworden!
Etwas Schnee und Frost und schon kommen sie wieder!
Alle Jahre wieder gehen sie auch an dieses gemischte Futter, die Erlenzeisige bei uns im Gartenbereich!
Unsere Futtergäste im Februar, die Erlenzeisige

Kommentare zum Beitrag

Wolfgang Heuser
7.587
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 22.02.2018 um 09:21 Uhr
Sie sitzen im Moment in den umliegenden Bäumen am frühen Vormittag und zwitschern um die Wette, es ist ein Zeichen das der Frühling im Anmarsch ist!
Nicole Freeman
9.737
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 27.02.2018 um 08:55 Uhr
tolle serie. danke für die infos
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.587
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Heute morgen bei schönstem Sonnenschein, trällerte der Hausrotschwanz auf dieser Tannenspitze in Nachbarsgarten!
So ein Sonnenschein treibt mich schon mal auf die Tannen-spitze!
Bei meiner Kontrolle am 10. April an einem Gewässer im Salzbödetal so festgestellt, der Kröten- und Grasfroschlaich war zusammen abgelaicht!
Ein Ergebnis der diesjährigen Kröten- und Froschwanderung!

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mit diesem Babyfoto holte Saba Viehmann den vierten Platz im Fotografenwettbewerb.
Sie möchte für die Eltern besondere Momente festhalten.
Eine große Überraschung für Saba Viehmann. Bei der Gala der...
Wasser Quell allen Lebens
Sag mir wo die Blumen sind, wo sind sie geblieben ........
...... passend zu derzeitigen Demonstrationen und Aufmärschen. Die...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Die Teilnehmer des "Festivals der Musik" stehen nunmehr fest: Die musikalischen Leiter Alexander Mehl und Phillip Maurer sowie der 1. Vorsitzende Sebastian Mehl und der 2. Vorsitzende Björn Weidenhaus (v. l. n. r.) präsentieren das Plakat
„Festival der Musik – das Tattoo in Mittelhessen“ am 16. November 2019 in der Rittal-Arena in Wetzlar – Illustres Teilnehmerfeld verspricht Musikevent auf höchstem Niveau
Noch sind es knapp sieben Monate, aber es verspricht ein Musikevent...
Theodor-Litt-Schule: Spannende Fußballspiele um den SV-Pokal
Nach den Herbstferien 2018 startete die 22. Auflage der...
Trufa und Bolito machten einen Besuch im Altenheim
Schon bei der Ankündigung, dass sich Hundebesuch angesagt hat,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.