Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der Sperber und seine Mahlzeit

Es gehört nun mal zu der Natur, das so ein Sperber (W-SK) von Zeit zu Zeit, so einen Singvogel erwischt, in diesem Falle war es ein Haussperling!
Es gehört nun mal zu der Natur, das so ein Sperber (W-SK) von Zeit zu Zeit, so einen Singvogel erwischt, in diesem Falle war es ein Haussperling!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Wolfgang Heuser
8.510
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 17.02.2018 um 20:08 Uhr
Solche Sperber, wie dieser männliche Sperber suchen sich natürlich solche Futterplätze aus, denn da können sie schon einmal so einen unachtsamen, oder kranken Wildvogel erwischen!
Nicole Freeman
10.887
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 18.02.2018 um 09:48 Uhr
ein tolles foto. die natur lässt eben nur die starken für die brutzeit übrig. der rest ist futter für die räuber. so ist es eben.
Wolfgang Heuser
8.510
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 18.02.2018 um 10:00 Uhr
So ist es Nicole, danke zu dem Kommentar!

Vielfach sind es aber die kranken und schwachen Wildvögel, welche den Winter nicht überlebt hätten. In der Natur selber hat vieles seinen Sinn, das beschreibt auch der Peter Wohlleben in seinen Netzwerke der Natur, ein interressantes Thema ist das!
Elke Jandrasits
1.440
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 18.02.2018 um 16:22 Uhr
Bei uns hat heute auch einer alle Futterplätze in der Nachbarschaft aufmerksam beobachtet.

Ihn mit Beute zu fotografieren, ist aber ein seltener Glücksfall, super!
Wolfgang Heuser
8.510
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 18.02.2018 um 16:54 Uhr
Die kennen ihre Bereiche, wo sie was holen können und haben so ihre Taktik um dort anzusitzen.

Das hatte ich zufällig aus dem Esszimmerfenster so sehen können, der Winkel zum Objekt, war durch das Fenster etwas ungünstig, aber es hat sich gelohnt das zu dokumentieren! Denn das bekommt man nicht so oft mit und teilweise stört man sie dabei, Danke zum Interesse an diesem Thema!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.510
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Er hat mehrere Namen, dieser Winterjasmin, oder Gelber Winterjasmin, bzw. Echter Winterjasmin, jedenfalls er blüht jetzt schon im schönsten Gelb!
Die erste Blütezeit vom Winterjasmin ist schon jetzt!
Solche alten Äpfel, bzw. Falläpfel sind ein gefundenes Fressen für solche Amselvögel, gerade wenn sie etwas angefault sind, schmecken sie besonders gut!
Einfach mal liegen lassen, für solche Wildvögel

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mit dem geschmückten Türkranz fängt für mich die Adventszeit an
Adventszeit - 1. Advent, die erste Kerze brennt
Ist immer wieder schön die Zeit vor Weihnachten. Der Türkranz begrüßt...
Er hat mehrere Namen, dieser Winterjasmin, oder Gelber Winterjasmin, bzw. Echter Winterjasmin, jedenfalls er blüht jetzt schon im schönsten Gelb!
Die erste Blütezeit vom Winterjasmin ist schon jetzt!
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Mischlingshündin FA sucht ein ruhiges Zuhause
Die kleine Wuschelmaus Fa lebt noch nicht lange im Tierheim und hat...
Gedichte
November die Tage werden schwer schwer wie die Welt die Welt...
Arbeitsagentur Gießen bietet Online-Video-Beratung
Die Digitalisierung hat sich durch die Corona-Krise in manchen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.