Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das ist ein Witz

Gießen | Bei Facebook können die Leser beim Gießener Anzeiger abstimmen. Es geht um einen Antrag eingereicht beim Petitionsausschuss mit der Forderung ein Gesetz für die Pflichtmitnahme von Anhaltern.

Hat der Antragsteller kein Geld für Bus und Bahn, auch keine Lust sich auf den Drahtesel zu setzen ?

Verfolgt man die Nachrichten muss man leider feststellen, dass man außerhalb seines PKW`s nicht sicher ist. Anhalter mitnehmen sollte doch weiterhin freiwillig stattfinden.

In dem Auto bin ich der Chef und habe das Hausrecht, sprich ich bestimme wer auf den Sitzen Platz nimmt.

Mehr über

Gesetz (7)Auto (165)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Nur in Deutschland werden je nach Bundesland bzw. innerhalb eines Bundeslandes je nach PLZ (und in Dänemark) Straßenbeiträge von den Anliegern verlangt, alle anderen Länder Europas erheben KEINE Straßenbeiträge!
Straßenausbaubeiträge am 9. Mai 2019 schon um 9:00 Uhr erneut im Hessischen Landtag - Teilnahme als Besucher an der Anhörung erwünscht!
ACHTUNG: Beginn der Anhörung schon um 9:00 Uhr! Gemeinsame...
Straßenmalerei durch die Lupe gesehen
In der Rabengasse in Grünberg haben Radfahrer nun in beiden Richtungen freie Fahrt.
Grünberg öffnet Einbahnstraßen: Freie Fahrt für Radfahrer in der Rabegasse
Für Radtouristen und Besucher der Grünberger Innenstadt verkürzen...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.705
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 06.02.2018 um 17:56 Uhr
Das ist doch nur der Gehirnfurz eines einzelnen Bürgers und kein anstehender Gesetzentwurf.
H. Peter Herold
28.143
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.02.2018 um 18:16 Uhr
Das man solche Vorgänge überhaupt zur Kenntnis nimmt
Karl-Ludwig Büttel
3.728
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 06.02.2018 um 19:14 Uhr
So ist es ein Antrag an den Petitionsausschuß nicht mehr und nicht weniger wie hunderte andere auch die es nie bis zu einem Gesetzesentwurf geschafft haben. Aber alleine der Gedanke und die Arbeit die so ein Blödsinn macht. Frau Stapf hat natürlich Recht ich möchte auch selber entscheiden wen ich mitnehmen und wen nicht ...dieser Bürger ja der Ausdruck Gehirnfurz trifft es ....
H. Peter Herold
28.143
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.02.2018 um 19:17 Uhr
Bin ich im Falle eines Schadens nicht sogar haftbar?
Ich habe keine Versicherung für Mitfahrer.
Christine Stapf
7.495
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 06.02.2018 um 19:21 Uhr
Ich hoffe nur das dieser Bürger keinen Stein ins rollen bringt, und noch andere mit diesem Gehirnfurz auf die gleiche Idee kommen.
Florian Schmidt
4.705
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 06.02.2018 um 20:12 Uhr
Ich sag nur Uber.
Friedel Steinmueller
3.534
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 07.02.2018 um 12:43 Uhr
Unfassbar!
Seit Jahrzehnten wird in den Medien doch stetig darauf verwiesen, das das Mitnehmen von Anhaltern ein oft riskantes Unternehmen ist.
Wer Zeit dafür aufbringt, einen solch absurden Vorschlag beim Petitionsausschuss vorzulegen, ist offensichtlich nicht ausgelastet!
Michael Beltz
7.509
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 07.02.2018 um 19:16 Uhr
Auch einsame Babys sollen das Recht bekommen, in einen Kinderwagen einzusteigen und somit der Einsamkeit zu entfliehen. Voraussetzung: im Kinderwagen liegt schon jemand drin.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

online
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
7.495
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wenn einer eine Reise tut......
dann kann dies, wie eine Kreuzschifffahrt schon einmal Fragen...
Ob die heutige Jugend eine Ahnung davon hat was das ist ?

Weitere Beiträge aus der Region

Nachhaltig, landwirtschaftlich und regional- Weil Heimat lebendig ist Informieren und selbst aktiv werden am Tag der Regionen am 29. September am Maislabyrinth in Lich-Eberstadt
Was tut sich in der Landwirtschaft im Gießener Land? Was bewegt junge...
Wenn einer eine Reise tut......
dann kann dies, wie eine Kreuzschifffahrt schon einmal Fragen...
Konzert mit "Shout For Joy" Niederkleen in Groß-Rechtenbach!
Der „Shout For Joy“ Chor aus Niederkleen gastiert wieder in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.