Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Haubentaucher an einem sonnigen Spätnachmittag

Die tiefstehende Nachmittagssonne erzeugte eine goldige Spiegelung bei diesem Haubentaucher auf dem Martinsweiher
Die tiefstehende Nachmittagssonne erzeugte eine goldige Spiegelung bei diesem Haubentaucher auf dem Martinsweiher

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Über dem Kirchberg und hinter den Bäumen ging er heute Abend im vollem Lichte auf, das ist immer wieder ein Erlebnis! Diesmal wurde der Vollmond als Supermond bezeichnet, da er der Erde mit seiner Umlaufbahn sehr nah kam.
Zweiter aufgehender Vollmond im Januar
Ein Silberreiher auf Futtersuche
Den Vogelzug beobachten, am Martinsweiher
Bei uns im Salzbödetal hatte es heute Morgen noch etwas Nebel und im...
Wieder einmal eine Blüte im Januar, hat diese Strelitzie in unserem Wohnzimmer, sie wurde letztes Jahr verjüngt!
Fast voll in der Blüte ist diese Strelitzie
Die Mutterkuh und Rinderherde an dem Furkation-Gewässer in Lohra!
Unsere Natur im Salzbödetal und im nahen Lahntal!
Die Wetterlage ließ es zu, um am Sonntag und heute am Dienstag das...
Jetzt sind sie auch im Salzbödetal bei Gladenbach ins Blühen gekommen, diese Winterlinge, dazu flogen noch die Kraniche gen Nord-Ost!
Winterlinge im Januar, sind sie dieses Jahr sehr früh?
Was übrig blieb
Nach langer Pause mal wieder Schwanenteich
Es hat sich gelohn, aber seht selber. Eine Bemerkung zum Bild mit...

Kommentare zum Beitrag

Otmar Busse
566
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 02.02.2018 um 11:34 Uhr
Klasse Foto !!!
Tolles Licht und eine ungewöhnliche Spiegelung - gefällt mir ausgesprochen gut.
Andrea Mey
10.591
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 02.02.2018 um 13:01 Uhr
Zugestimmt!
Wunderschönes Licht!
Der Kauf der neuen Kamera hat sich gelohnt!!!
Wolfgang Heuser
7.167
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 02.02.2018 um 15:48 Uhr
Vielen Dank zu den Kommentaren!

Das fand ich auch so, eine ungewöhnliche Spiegelung, das hatte sich an diesem Tage so ergeben. Die Position zu dem Haubentaucher war mit der Kamera sehr flach, denn an dem Weiher ist im Moment der Wasserstand sehr hoch! Das hat dort mit dem Grundwasser, bzw. der Lahn zu tun, im letzten Frühjahr war der Wasserstand sehr niedrig.

Andrea, bei der Kamera kann ich meine Vorstellung von einem schnellen Bild ganz gut umsetzen und sie regelt auch einiges selber!
H. Peter Herold
26.834
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.02.2018 um 10:15 Uhr
Dann hat sich der Kauf gelohnt. Bei solchen Bildern ganz sicher.
Wolfgang Heuser
7.167
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 03.02.2018 um 10:25 Uhr
Hallo Peter, ich denke schon, seit letztem Jahr April konnte ich mit dieser Kamera schon einige schöne Bilder machen! Am 2. April 2017 konnte ich damit schon einmal am Martinsweiher einen Habentaucher aufnehmen, das war aber noch nicht so gut gelungen. Danke zum Kommentar und Interesse!

Heute steht der hohe Vogelsberg wieder im Programm, Geburtstag von einem Enkelkind, mal sehen was der Schnee so macht!
H. Peter Herold
26.834
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.02.2018 um 10:26 Uhr
Schönen Tag
Hans Reinisch
1.231
Hans Reinisch aus Hüttenberg schrieb am 03.02.2018 um 15:11 Uhr
Das Foto ist gut jetzt kommt die Zeit der Balz da kann man tolle Auf ahmen machen spreche aus eigener Erfahrung .Was für eine Brennweite hat Kamera ?
Otmar Busse
566
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 04.02.2018 um 07:26 Uhr
... die Brennweite mit der das Foto aufgenommen wurde, würde mich auch mal interessieren. An Tierfotografie habe ich mich noch nicht herangewagt, denn die. max. Tele-Brennweite die ich habe, ist 250 mm.
Wolfgang Heuser
7.167
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 04.02.2018 um 10:11 Uhr
Vielen Dank zu dem Interesse und den Nachfragen!

Meine vorherige Bridge Kamera SX30 hatte 840 mm und 35-fach optischen Zoom, die SX60 hat 1365 mm und einen 65-fachen optischen Zoom. Eine Kamera die normal nicht mehr im Programm von Canon ist, bedingt durch den damaligen Atomunfall in Japan! Bei einer weiteren Entfernung kann die meist nicht mehr ruhig gehalten werden und die Lichtverhältnisse spielen eine große Roll! Aber sie ist für meine Zwecke gut geeignet, ich kann sie auch als Fernrohr benutzen, um entfernte Ziele zu erkennen ... sie ist auch nicht so kompliziert zu behandeln!
Otmar Busse
566
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 04.02.2018 um 10:18 Uhr
ah ok, 1365 mm Tele das ist natürlich schon ein Wort.
Danke für die Info !
Hans Reinisch
1.231
Hans Reinisch aus Hüttenberg schrieb am 04.02.2018 um 13:21 Uhr
hallo für die Tierfotografie braucht man schon eine große Brennweite und ein Stativ das kann man nicht mehr Ruhig halten und hell muss es sei sonne muss nicht immer sei wegen den Schatten.
Hans Reinisch
1.231
Hans Reinisch aus Hüttenberg schrieb am 04.02.2018 um 13:22 Uhr
hallo für die Tierfotografie braucht man schon eine große Brennweite und ein Stativ das kann man nicht mehr Ruhig halten und hell muss es sei sonne muss nicht immer sein wegen den Schatten.
Wolfgang Heuser
7.167
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 04.02.2018 um 21:08 Uhr
Hans, wie in diesem Falle die späte Nachmittagssonne und ein Weidezaun zum auflegen der Kamera, mit der Reflektion der Sonne ist das so ein Problem!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.167
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gestern Abend, konnte ich diese vier jungen Turmfalken vor ihren Nistplatz im Naturkundehaus aufnehmen! Siehe Beitrag:http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/124734/die-jungen-turmfalken-im-naturkundehaus-damm/
Diese jungen Turmfalken haben sich gut entwickelt!
Zusammengerechte überreife Kirschen, sind auch eine Futterquelle für solche Edelfalter, wie das Tagpfauenauge!
Eine gute Futterquelle für diese Falter am Boden

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 51
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gestern Abend, konnte ich diese vier jungen Turmfalken vor ihren Nistplatz im Naturkundehaus aufnehmen! Siehe Beitrag:http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/124734/die-jungen-turmfalken-im-naturkundehaus-damm/
Diese jungen Turmfalken haben sich gut entwickelt!
Olivenbäume- ein Wunder der Natur!
Bei einem Wanderurlaub bei Port de Soller auf Mallorca fielen die...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Kulturfestival der Eritreer: Frieden ist möglich
Am Samstag war es wieder soweit. Die eritreische Gemeinde, die...
Kindergeld nach der Schulausbildung
Die Familienkasse Hessen möchte Eltern auch nach dem Schulende ihrer...
Große Freude über die Gewinne bei allen Teilnehmern.
Kulinarische Grillschlacht in Lollar
Für alle Fußball- und Grillsympathisanten waren die vergangenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.