Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Nach langer Zeit zeigten sich wieder Vögel im Garten

Rotkehlchen
Rotkehlchen
Gießen | Lange nicht mehr gesehen den Buchfink. Hat sich rar gemacht, genau wie das Rotkehlchen und auch die Blaumeise war früher häufiger zu Gast.

Rotkehlchen
Rotkehlchen 
Buchfink
Buchfink 
Blaumeise
Blaumeise 
4
 
4
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Kernbeißer ist im Moment ein häufiger und gern gesehener Gast
Kernbeißer, Finken und Co., im eigenen Gartenbereich
Der eigene Gartenbereich kann für die Pflanzen, Insekten und...
Sie "guckt in die Röhre"
Meisenbrut im Zaunpfahl
Einen ungewöhnlichen Nistplatz in einem Zaunpfahl hat sich diese...
Buchfink mit Handicap
Erst beim Runterladen der Fotos fielen mir die Wucherungen an den...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
26.996
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dangast - Franz Radziwill
Der Grund meines Besuches war ein Vortrag im Naturpark-Haus in...
Ab hier soll es losgehen
Fahrt mit der Moorbahn ins Westermoor bei Ramsloh ...
.... am Samstag 8. September um 14 Uhr. Zuerst eine Einführung im...

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ideal ist der Samen wohl für solche Grünfinken
Bei dem Regenwetter gibt es Nahrung in den Lebensbäumen!
Dieses Jahr haben diese Lebensbäume in Nachbars garten, wieder gut...
Ein Taubenschwänzchen machte heute in den frühen Morgenstunden eine Ruhepause an unserer Hauswand! Zu erkennen ist es an dem markanten Taubenschwanz, ansonsten sieht es aus wie ein Nachtfalter.
Ein Taubenschwänzchen in der Ruheposition

Weitere Beiträge aus der Region

Bald ist es soweit
und das Jokus wird von afrikanischen Trommeln, wilden Tanzeinlagen...
Kleiner Maltesermischling Donut sucht liebevolle Menschen
Der ca. 10-12 Jahre alte Maltesermixrüde, den wir Donut getauft...
Fast nicht im Wasser zu erkennen ist sie!
Das Revier einer Bisamratten Familie
Bei der gestrigen Kontrolle von einem Flut-graben stellte ich fest,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.