Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die letzten Schneereste auf dem Hoherodskopf

Aufgenommen am 14. Januar 2018 auf dem Hoherodskopf bei wunderschönem Sonnenschein, aber einer kalten Luft von Süd-Ost!
Aufgenommen am 14. Januar 2018 auf dem Hoherodskopf bei wunderschönem Sonnenschein, aber einer kalten Luft von Süd-Ost!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Über dem Kirchberg und hinter den Bäumen ging er heute Abend im vollem Lichte auf, das ist immer wieder ein Erlebnis! Diesmal wurde der Vollmond als Supermond bezeichnet, da er der Erde mit seiner Umlaufbahn sehr nah kam.
Zweiter aufgehender Vollmond im Januar
Der Grünspecht gehört zu den seltenen Gästen an den Futterplätzen, er sucht sich normal sein Futter selber im Grasland! Zur Stunde der Wintervögel am Sonntag war er wieder einmal in Nachbars Garten.
Gehört auch zu den seltenen Gästen
Wieder einmal eine Blüte im Januar, hat diese Strelitzie in unserem Wohnzimmer, sie wurde letztes Jahr verjüngt!
Fast voll in der Blüte ist diese Strelitzie
So eine Türkentaube lässt sich nur ganz selten an meinem Futterplatz sehen, die wird natürlich am Wochenende bei der Stunde der Wintervögel mitgezählt!
Ein seltener Gast an meinem Futterplatz
Die tiefstehende Nachmittagssonne erzeugte eine goldige Spiegelung bei diesem Haubentaucher auf dem Martinsweiher
Haubentaucher an einem sonnigen Spätnachmittag
Schneefall,minus 5 Grad und ein tiefverschneiter Vogelsberg
Schnee in Hülle und Fülle

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
12.953
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 15.01.2018 um 22:50 Uhr
Das wird sich in den nächsten Tagen wohl wieder ändern.
Wolfgang Heuser
7.062
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 15.01.2018 um 23:16 Uhr
Ja Jutta, das denke ich auch, zuerst mal wieder ein Sturm und dann ... , es ist erst Januar, da kann sich noch viel ändern! In dem Bereich der Skilangläufer gab es noch eine Piste beim Taufstein für solche Anhänger des Wintersport`s.
Danke zu den Gedanken und dem Kommentar dazu!
Ingrid Wittich
20.168
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 17.01.2018 um 08:53 Uhr
Na, jetzt ist sicher wieder einiges dazu gekommen.
Wolfgang Heuser
7.062
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 17.01.2018 um 10:21 Uhr
Hallo Ingrid, das wird wohl seit gestern wieder der Fall sein, der Winter ist eben noch nicht vorbei! Es bleibt bei dem Wechselbad der Gefühle auch für die Natur, Danke zu dem Kommentar!

Heute morgen durfte ich bei uns zuhause auch wieder den Hof vom Schnee befreien ... und sofort sind wieder einige Wintervögel mehr an den Futterplätzen!
Friedel Steinmueller
3.319
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 17.01.2018 um 12:18 Uhr
Heute früh war ja einiges los beim Wetter. Wiederholte Schneeschauer und in Richtung Osthessen auch Wintergewitter, zauberten in wenigen Minuten nach langer Zeit wieder weiße Landschaften.
Wolfgang Heuser
7.062
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 22.01.2018 um 09:37 Uhr
Hallo Friedel, am vergangenen Wochenende dürften die Wintersportfreunde auf dem Hoherodskopf wieder auf ihre Kosten gekommen sein! Es ist in diesem Winter wieder ein Wechselbad der Gefühle, nichts halbes und nichts ganzes ist das, Danke zum Kommentar!
Friedel Steinmueller
3.319
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 22.01.2018 um 17:51 Uhr
Stimmt!
Aber auch diese Winterfreuden platzen morgen wie eine Seifenblase. Es kommt ein massiver Warmlufteinbruch - "Mild" wäre da fast untertrieben. Im SW bis 15 Grad!
Von Winter werden wir uns also nochmals deutlich entfernen.
Aber der Februar liegt noch vor uns.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.062
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein Pärchen von diesem Distelfink hat in unseren Gartenbereichen ihr Revier, auch im Sommer! In Lohra-Damm kann ich sie seit Jahren schon das ganze Jahr über am Salzböde-bereich beobachten!
Der Stieglitz in den Garten- und Ortsbereichen!
Letztes Jahr hatte die Bachstelze schon bei den Schwalbennestern genistet, auch in diesem Jahr hat sie dort wieder ihren Nistplatz in der Nähe vom Naturkundehaus Damm!
In diesem Fall eine Dachstelze mit Futter!

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 51
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Na, könnt ihr euch das Einhorn auf der Lichtung vorstellen?
Wanderer kommst du an dieses Steinkreuz, so verweile hier in stillem Gedenken....Schau auf die Wälder ringsum. Sie schweigen....
Kinzenbach, Sternschanze, Königsstuhl, Frauenkreuz, ...
Letztes Jahr hatte die Bachstelze schon bei den Schwalbennestern genistet, auch in diesem Jahr hat sie dort wieder ihren Nistplatz in der Nähe vom Naturkundehaus Damm!
In diesem Fall eine Dachstelze mit Futter!
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Männerquartett „Naturtrüb“ - Freitag, 01.06.2018, 20:00 Uhr in der Vitos-Kapelle Gießen
Im Frühjahr 1995 fanden sich vier Männer, beim gleichnamigen...
Pfingsten auf dem Schiffenberg
Petrus stand im Mittelpunkt der Predigt von Pfarrer Detlev Knoche...
Armin Mueller-Stahl
Die Galerie auf dem Schiffenberg lädt ein zur "Großen Sommerausstellung"
Der Galerist Rudolf Lotz und sein Kreativ-Team haben sich unter dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.