Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Der Seltersberg zu Liebigs Zeit - eine topografische Spurensuche“ Vortrag von Dr. Werner Schmidt am 17. Januar im Liebig-Laboratorium

Ansicht des Seltersberg aus Richtung Lahn mit dem Felsenkeller um 1845
Ansicht des Seltersberg aus Richtung Lahn mit dem Felsenkeller um 1845
Gießen | Die Gießener Liebig-Gesellschaft lädt am Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 18 Uhr zu einem Lichtbildervortrag von Dr. Werner Schmidt ein. Der ehemalige Zahnarzt und Gießen-Kenner wird die Besucher im historischen Auditorium zu einem Spaziergang über den Seltersberg zu Liebigs Zeit mitnehmen. Anhand des bildgestützten Vortrages beleuchtet er die Zusammenhänge zwischen den politischen Rahmenbedingungen, den topographischen Gegebenheiten und der Lage des Liebig-Laboratoriums.
„Wie sah der Süden von Gießen zu Liebigs Zeit aus?“
Nach einführenden Erläuterungen der Sachlage am Anfang des 19. Jahrhunderts unternimmt Dr. Schmidt einen fiktiven Rundgang im Jahr 1847. Die Zuschauer werden eingeladen zu einer Entdeckungsreise in die „Neue Stadtanlage auf den Selzerberg“, um dort an ausgewählten Orten Spuren mit Bezug zu Liebig zu entdecken, ohne dass die bekannten Inhalte aus den beliebten Experimentalvorlesungen wiederholt werden. Der Vortrag richtet sich damit an alle lokalgeschichtlich Interessierten mit dem Fokus auf die südlichen Gießener Stadtteile in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Dr. Werner Schmidt ist
Mehr über...
am Seltersberg geboren und verbrachte nach Besuch des dortigen Kindergartens und der Schule einen Großteil seines Lebens dort: nach einem auswärtigen Studium der Zahnmedizin nahm er in der Wilhelmstraße seinen Arbeitsplatz ein und wirkte dort sein ganzes Berufsleben bis zu dem Verkauf der Praxis Ende 2013.
Das Interesse für Historisches erwachte schon früh, so präsentierte der Zahnarzt in seiner Praxis eine Sammlung um die Historische Zahnmedizin. Im Laufe der Jahre baute sich Dr. Schmidt eine umfangreiche Ansichtskartensammlung auf; dabei war es ihm immer ein Anliegen, die Abbildungen mit Leben zu erfüllen: wer lebte in den Häusern, welche Geschäfte gab es in den Stadtteilen, wie lange musste ein Arbeiter für einen Laib Brot arbeiten? So ist eine belebte Bildersammlung entstanden, die als Fundus für den Vortrag dient.
Der Eintritt ist frei

Ansicht des Seltersberg aus Richtung Lahn mit dem Felsenkeller um 1845
Ansicht des Seltersberg... 
Historische Karte des Großherzogtums Hessen von 1832 bis 1850. Blatt 11: Giessen
Historische Karte des... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Stefan Veitengruber, Oberarzt an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg, spricht am Mittwoch, 26. Februar 2020, über das Thema Suchterkrankungen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Vortrag Psyche und Seele am 26.2. in Marburg: Verharmlosung im Alltag – wenn Alkoholkonsum zur Sucht wird
Marburg, 20. Februar 2020. Laut Drogen- und Suchtbericht 2019 der...
Prof. Dr. Franz Josef Wetz
Trauer und Trost Vortrag Prof. Dr. Wetz
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Wetz Der Tod ist Teil unseres...
Auswirkung auf Obstbäume und Insekten?
"Klimakrise aus naturwissenschaftlicher Sicht" Vortrag und Diskussion
Der Verein Wählergemeinschaft geo Lahnau lädt herzlich ein zum ersten...
Absage; "immer (mal) wieder sonntags"
Nach Prüfung der aktuellen Sachlage und Rücksprache im Orgateam wurde...
Der Experimentator Manfred Fritsch in seinem Element
Liebig-Museum startet mit öffentlicher Experimentalvorlesung am 28. Februar 2020 ins Jubiläumsjahr
Das Liebig-Museum wird dieses Jahr 100 Jahre alt und die...
v.l. n. r. Erwin Kuhn (Vorsitzender), Prof. Dr. Franz Josef Wetz
Trauer und Trost - Vortrag Prof. Dr. Franz Josef Wetz
Der Hospiz-Verein Gießen e.V. hat zu einer Vortragsveranstaltung mit...
Eine neue Skulptur des Wissenschaftlers Justus Liebig wurde anlässlich des 100-jährigen Jubiläums im Innenhof des Liebig-Museums aufgestellt.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Liebig-Gesellschaft zu Gießen

von:  Liebig-Gesellschaft zu Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Liebig-Gesellschaft zu Gießen
115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Experimentator Manfred Fritsch in seinem Element
Liebig-Museum startet mit öffentlicher Experimentalvorlesung am 28. Februar 2020 ins Jubiläumsjahr
Das Liebig-Museum wird dieses Jahr 100 Jahre alt und die...
Vortrag im Liebig-Museum am 29. November 2019
„Vier leere Wände anstatt eines Laboratoriums“: Bernd Commerscheidt spricht über Justus Liebigs Laboratorium und die Laboratorien der Justus-Liebig-Universität
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Liebig lebt!“ lädt die...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchtipp: Der Spion des Dogen – Stefan Maiwald
Inhalt: Sein Name ist Venier, Davide Venier. Venedig, 1570. Eine...
Blick nach Westen 21:45 von linker Hausseite
Drei Minuten Abendstimmung am 27. Mai 2020
Wechselnde Stimmung innerhalb von 3 Minuten
Das Brodtener Steilufer (Ostsee) zwischen Travemünde und Niendorf/Timmendorfer Strand
Die Bilder von gescannten Dias stammen aus verschiedenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.