Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Einblicke in die Sammlung Rumpf

Gutenbergpresse
Gutenbergpresse
Gießen | Im Oberhessisches Museum im Alten Schloss in Gießen ist derzeit eine Ausstellung mit Bibeln aus vier Jahrhunderten zu sehen. Sie gibt Einblicke in die private Bibelsammlung von Heinrich Rumpf und zeigt in einem weiteren Raum im Erdgeschoss einige Exponate rund um das Thema Buchdruck. Hier findet man einen Nachbau der Gutenbergpresse und eine Boston-Presse, die auf Nachfrage auch von den Besuchern ausprobiert werden können, um die Funktionsweise besser zu verstehen. Die Idee Gutenbergs bestand darin, die seit der Antike bekannte Presse zur Öl-, Wein- und später Papierherstellung als Druckpresse weiter zu entwickeln. Ausgehend von der Gutenbergschrift erläutert die Ausstellung die weitere Entwicklung der Druckschrift. An der kleinen Boston-Presse kann man die Entwicklung von der horizontalen zur vertikalen Druckform verfolgen.
Die Sammlung Heinrich Rumpfs ist über 31 Jahre gewachsen. Alles begann mit zwei Bibeln: einem Erbstück des Patenonkels und einem Fund bei einem Trödler in Südengland. Bei der gezielten Suche nach neuen Exemplaren galt das Interesse des Sammlers vor allem dem Gestaltwandel der Bibel im Text sowie in den Illustrationen. Die älteste Bibel in der Ausstellung ist eine Ausgabe, die 1550 gedruckt wurde.
Bis zum 14. Januar kann die Ausstellung noch besucht werden. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Gutenbergpresse
Gutenbergpresse
Boston-Presse
Schwälmer Bibel, 1916
Canstein-Bibel, 1742
Karte zur Reise der Apostel, 1730
Lotterie-Bibel, 1763 (finanziert durch Lotteriegelder)
Altes Schloss

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zeichnung
ARTE........Fakte - Keramikausstellung von Karl-Heinz Till im Museum der Rabenau
Fr. 23.02. 2018 - So. 04.03.2018 NEUE ZEICHNUNGEN, OBJEKTE UND GEFÄßE...
TAG DER OFFENEN TÖPFEREI IN HESSEN - HOLZBRAND LIVE ERLEBEN
Lebendiges Töpferhandwerk Tag der offenen Töpferei am Samstag, den...
Logo des Internationalen Museumstages 2018 #imt18
Kooperation der großen Gießener Museen zum Internationalen Museumstag 2018
Die großen Gießener Museen feiern unter dem Motto „Netzwerk Museum“...
Brücke der Kunst - Brücke der Musik
Brücke der Kunst – Brücke der Musik
11. Mai 2018, 17:30 Uhr Vernissage Gemeinschaftsausstellung und...
ARTEFAKTE IM MUSEUM DER RABENAU NOCH BIS ZUM 04.03.2018
Noch bis zum 04.03.2018 zeigt Karl-Heinz Till seine neuen...
Magie der Farben
Vernissage und Ausstellung „Magie der Farben“ im KuKuK
Magische Momente können die Besucher der nächsten Ausstellung „Magie...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thekla Schulz-Nigmann

von:  Thekla Schulz-Nigmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thekla Schulz-Nigmann
1.158
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Generalprobe
250 Kinder begeistern beim „SingBach“-Konzert
Das Konzept zu "SingBach" hat die Kirchenmusikerin Friedhilde Trüün...
Unterstufenchor
Sommerkonzert am LLG
Bei hochsommerlichen Temperaturen fand in der E-Aula des...

Weitere Beiträge aus der Region

Nach Regen folgt Sonnenschein
Der heutige Tag war an unserem Urlaubsort verregnet, jedoch am Abend...
BiZ in den Sommerferien geöffnet
Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Gießen ist...
Buchtipp: Imperium der Drachen – Das Blut des schwarzen Löwen – Bernd Perplies
Inhalt : Über Imperium der Drachen – Das Blut des schwarzen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.