Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Weihnachten fällt ins Wasser!

Gießen | Draußen vom Regenwald komm ich her
Mein Sack ist durchweicht und furchtbar schwer
Zu warm wird mir mein roter Mantel
Das liegt alles nur am Klimawandel

Statt Schnee von oben aus des Himmels Tor
Schießt Wasser wie aus Schleusen hervor
Zu hoch steht es nun im finstern Tann
So hoch, dass ich nicht weiter kann

Mein Glück, ich schafft' es auf einen Baum
Ein Einbaum wär besser, doch blieb der ein Traum
Und kommt nicht zu retten mich die DLRG
Gibt's keine Geschenke, die bleiben im See

Mehr über

Wetter (122)Weihnachten (474)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Buchtipp: „The Dry“ von Jane Harper
Ein englischer Titel, aber in deutscher Sprache. Supergut! Zum...
Abendstimmung 13.8.18 auf der B49
Regengruß vom Ohridsee, Albanien

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.535
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 22.12.2017 um 18:32 Uhr
Oh da im Himmel, ich höre die Glocken
mein panisches schreien konnte den Schlitten anlocken
Rudi deutet nur stumm auf das Wasser
von diesem Anblick werde auch ich immer blasser

Aus der Gischt über der ich jetzt sitze
ragt eine brackig braune Flügelspitze
Ich muss es auch sagen, und es macht mich betroffen
Das Christkind ist soeben abegsoffen.

Ho Ho Ho
Kurt Wirth
1.521
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 22.12.2017 um 19:10 Uhr
Nun sind und waren Wasser- und Wärmeeinbrüche zu Weihnachten nicht völlig ungewöhnlich. So reimte der Allgäuer Mundartdichter Korbinian bereits im Jahr 1949 in seinen "Allgäuer Skiversle":

Dia Fremde dia moinet
dr Schnee wär ganz groß!
Und seahet no z'Kempte
bloß Glätsch und a Soß...

(zu deutsch etwa: die Touristen glauben, im Allgäu in eine Schneepracht zu gelangen, dabei sehen sie noch in Kempten nur Matsch und Wasser).
Friedel Steinmueller
3.369
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 22.12.2017 um 20:10 Uhr
HM!
Die Idee mit diesem Gedicht ist schon originell. Man sollte das nicht allzu tierisch Ernst nehmen.
Aber Weihnachten im Wasser? Das ist in der Tat nix Neues.
Ich weiß noch im Jahr 1967 sind in der Weihnachtszeit viele Gemarkungen im Hochwasser abgetaucht, weil es zwei Tage lang fürchterlich schüttete. So schöne Bilderbuchmärchenweißeweihnacht wie vor 7 Jahren sind nun mal die Ausnahme.
Ingrid Wittich
20.462
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 22.12.2017 um 22:35 Uhr
Auch wenn es keine Geschenke gibt, da im See gelandet, wünsche ich Dir gemütliche Feiertage und ein gutes neues Jahr.
Nicole Freeman
9.365
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 23.12.2017 um 06:50 Uhr
klasse gedicht
Bernd Zeun
10.801
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 23.12.2017 um 10:05 Uhr
Danke für die Kommentare (Herr Steinmueller, achten Sie auf die Gruppe, unter der der Beitrag eingestellt ist) und ich wünsche Guten Appetit für die nächsten drei Tage. Über die Folgen reden wir danach ;-)
Michael Beltz
7.214
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 23.12.2017 um 18:51 Uhr
Reicht nicht für den Literaturnobelpreis, gefällt mir trotzdem.
Friedel Steinmueller
3.369
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 24.12.2017 um 00:38 Uhr
@Herr Zeun!
Kein Problem! Das hatte ich schon bemerkt!
Ok - war nicht ganz passend formuliert von mir!
Christian Momberger
11.097
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 24.12.2017 um 01:09 Uhr
Ein klasse Gedicht Bernd. Deine Wortwitze und Wortspiele sind immer wieder genial!
Und auch die Ergänzung von Florian Schmidt ist super.

Euch allen ebenfalls frohe Weihnachten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
10.801
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stadtpark-Atlantis
Nicht der Schatz der Nibelungen, eher der Unrat böser Jungen, was da...
Mit dem Fahrrad auf der Liebesinsel
Mit dem Fahrrad auf die Liebesinsel - zwei Tage Radtour am Edersee
Der extrem trockene Sommer ließ den Wasserstand am Edersee seit Mai...

Veröffentlicht in der Gruppe

Humor - Satire - Witz - Spass

Humor - Satire - Witz - Spass
Mitglieder: 37
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rätsel: was bedeuten die Verkehrsschilder Nr.30, 31 und 32?
Tipp: Sie wurden in der Nähe von Wasser entdeckt:). Freue mich auf kreative Vorschläge.
Verkehrsschild Nr.29 erklärt sich von selbst

Weitere Beiträge aus der Region

Podiumsdiskussion „Gegen die AfD! Und Dann?“
Podiumsdiskussion „Gegen die AfD! Und Dann?“ Am 16.10 2018 fand in...
Mona Weber (im historischen Kostüm) erklärt nicht nur den Fünfkugel-Apparat
Noch Plätze frei für die öffentliche Kinder-Experimentalvorlesung im Liebig-Museum am 29.10. und 7.12.2018
Wer das gut angenommene Angebot des Liebig-Museums - Vorlesungen und...
Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.