Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Heißes für den guten Zweck“ - Aufruf zur Spendenaktion im Weihnachtsdorf am Selterstor in Gießen

Gießen | Am Dienstag, 12. Dezember 2017 geht bei „Glühwein Rudi“ im Weihnachtsdorf am Selterstor in Gießen jeder Glühwein für einen guten Zweck über die Standtheke: Für jedes verkaufte Heiß-Getränk wird jeweils ein Euro an die Gießener Tafel gespendet.
Mit der weihnachtlichen „Charity-Aktion“, die 2012 von Standinhaber Christian Bretsch ins Leben gerufen wurde, sollen Spenden in der heimatlichen Region dazu beitragen, dass „auch Familien, denen es nicht so gut geht, eine bessere Weihnachtszeit verbringen können.“, erklärt Bretsch seine Absicht.

Neben schwedenroten Spitzdachhäuschen macht außerdem eine offene Feuerstelle zum Aufwärmen die Spendenaktion bei „Glühwein Rudi“ am 12. Dezember von 11 bis 21 Uhr
im Weihnachtsdorf zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Durch diese Spenden ist die Gießener Tafel auch in Zukunft in der Lage, im Tafelladen gute Lebensmittel an bedürftige Menschen verteilen zu können. Wir freuen uns daher über Ihren Besuch und Ihre Unterstützung.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Wir sind an der BGS sportlich!" - Verleihung des Sportabzeichens an Schülerinnen und Schüler der Brüder-Grimm-Schule
„Wir sind an der BGS sportlich!“ - Verleihung des Sportabzeichens an...
Dagmar Schmidt MdB: im Deutschen Bundestag seit 2013; Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Stellv. im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten; Mitglied im Fraktionsvorstand und im Bundesvorstand der SPD
Dagmar Schmidt: Ansprechpartnerin für Gießener Bürgerinnen und Bürger
„Uns ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger eine direkte...
Der Gießener "Lindwurm" grüßt mit einem donnernden "HEELLAUUUHH"
Der Wettergott oh was ein Glück, der hielt mal kurz Schnee und Regen...
Amateurfunk-Flohmarkt 2017
11. Gießener Amateurfunktreffen am 3. und 4. März 2018
Bereits zum 11. Mal lädt der Ortsverband Gießen des Deutscher...
Statt Weihnachtsgeschenke: Anja Bieber spendet 1000 Euro an PalliativPro: Möchte die wichtige Arbeit des Fördervereins unterstützen. Dank an Patienten
Anstelle von Weihnachtsgeschenken bat Anja Bieber, Inhaberin der...
FLIXTRAIN: Besser über Marburg und Gießen fahren - PRO BAHN Hessen zum neuen knallgrünen Fernzug in Deutschland – man freut sich über den neuen Anbieter
Nun wird auch auf den Gleisen durch Hessen im Fernzug „grün“...
Der Plan einer autofreien Stadt Gießen mit Straßenbahn, Fahrradstraßen usw.
Gerade für Gießen: Nulltarif ist gut, eine komplette Verkehrswende ist besser - und nötig!
Die nun bundesweit geführte Debatte um einen Nulltarif hat besondere...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.450
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 11.12.2017 um 13:51 Uhr
Kann man die Kohle nicht sinnvoller spenden als an die Armutsverwalter von der Tafel?
Martin Wagner
2.416
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 11.12.2017 um 14:29 Uhr
Ich habe hier in der Onlineausgabe der Giessener Zeitung mehrmals (Artikel und Kommentare) meine Position gegenüber der Tafelbewegung zum Ausdruck gebracht. Das mag reichen - ich will nicht nerven.

Ein Hinweis sei mir zusätzlich erlaubt.

Im Artikel steht "1 Euro von jedem Heissgetränk". Meiner Meinung nach sollte aber erwähnt werden, dass es sich um so und so viel Prozent der ausgegebenen Heissgetränke bei Glühwein-Rudi um Hochprozentiges handelt. Ich persönlich habe da große Bedenken, wenn mit dieser Möglichkeit mehr Alkohol konsumiert wird nur unter dem Vorwand: Pro Getränk helfe ich ja mit 1 Euro hilfsbedürftigen Mitbürger.

(Um es nicht sarkastisch zu formulieren: Lasst uns saufen für die Armen!)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Daniela Pewny

von:  Daniela Pewny

offline
Interessensgebiet: Gießen
Daniela Pewny
33
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Tafel Giessen empfängt zum Sommerfest Frau Kraft alias Markus Karger
„Ich bin sehr stolz auf Sie und das, was Sie täglich mit Ihrer Arbeit...
Jahreshauptversammlung der Giessener Tafel
Die Verteilung von Lebensmitteln ist und bleibt die Hauptaufgabe der...

Weitere Beiträge aus der Region

Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...
v.l.: Peter Michael Seibert, ehrenamtlicher Landesjagdberater der Oberen Jagdbehörde für Hessen, Landrätin Anita Schneider und Dieter Mackenrodt, Vorsitzender des Jagdvereins Hubertus Gießen und Umgebung e.V. Bild: LKGI
In Sachen Jagd gut aufgestellt – Jagdgespräch mit Landrätin Anita Schneider
Am Ortsausgang von Königsberg erscheint nach einer kurzen Fahrt durch...
Untersuchung zu schnelleren Verbindungen auf der Vogelsbergbahn – Kooperationsvereinbarung von RMV, ZOV, Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis für Machbarkeitsstudie
In einer Machbarkeitsstudie sollen die Möglichkeiten zur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.