Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Deutsch-italienischer Gesprächskreis über freiwillige Arbeit in Italien informierte interessierte Teilnehmer

Student Marius Witting berichtet über seine Erfahrung in Italien auf Italienisch und Deutsch.
Student Marius Witting berichtet über seine Erfahrung in Italien auf Italienisch und Deutsch.
Gießen | Eine interessierte Runde nahm am Mittwoch, 22. November 2017, am deutsch-italienischen Gesprächskreis über die freiwillige Arbeit in Italien „Volontariato in Italia“ teil, der im Restaurant Pizzeria Italia in Gießen mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Mittelhessen e.V. stattfand.
Die 1. Vorsitzende der DIG Mittelhessen e.V. Rita Schneider-Cartocci stellte dem Publikum den Referenten Marius Witting vor. Der Zwanzigjährige war zwei Jahre lang Jugendleiter der DIG, absolvierte sein Abitur 2016 an der Goetheschule in Wetzlar und ihm wurde der „Preis für die italienische Sprache DIG Mittelhessen“ verliehen. Jetzt studiert er Fremdsprachen und BWL an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Vom März bis August verbrachte er fünf Monate in Italien, um neue Erfahrungen in Beruf, Leben, Sprachkenntnissen und Land zu sammeln, worüber er auf akzentfreiem Italienisch und Deutsch berichtete.
Witting fand eine Stelle für freiwillige Arbeit über die Webseite www.workaway.info: Anbieter und Suchende können sich für eine kleine Gebühr im Portal für ein Jahr anmelden und Stellen in der ganzen Welt anbieten bzw. finden.
Mehr über...
Italien (198)Gesprächskreis (17)freiwillige Arbeit (1)DIG (128)Auslandserfahrung (1)
Es geht um unbezahlte Jobs, wobei die Jugendlichen als Gegenleistung Unterkunft und Kost bekommen. Witting wollte unbedingt in sein Lieblingsland Italien und nahm eine Stelle als Rezeptionist in der Jugendherberge von Menaggio am Comersee an. Dort kümmerte er sich um die Gäste, half bei der Vorbereitung des Frühstücks- und Mittagsbuffets und erledigte weitere kleinere Aufgaben.
Im Sommer konnte er drei freie Wochen bekommen, die er ausnutzte, um Italien zu besichtigen. Mit der Bahn bereiste er die ganze Halbinsel: Como, Mailand, Bologna, Rimini, Roma, Neapel, Salerno, Bari, Lecce und Taranto. Witting begleitete seinen Bericht mit Fotos von seiner spannenden Reise, die ihm ermöglichte, neue Städte und neue Leute kennen zu lernen.
Es folgte eine interessante Diskussion unter den Anwesenden, teilweise auch Studenten, Dozenten und Schülern, auf Italienisch und Deutsch über die Bedeutung einer Auslandserfahrung in den jeweiligen Formen: Praktikum, Auslandssemester, Schüleraustausch, freiwillige Arbeit. Einige Teilnehmer konnten auch von den eigenen Erfahrungen erzählen und Hinweise über Kanäle, Organisationen und Möglichkeiten für Jugendliche und Studierende austauschen, eine produktive Zeit im Ausland zu verbringen.

Student Marius Witting berichtet über seine Erfahrung in Italien auf Italienisch und Deutsch.
Student Marius Witting... 
DIG-Vorsitzende Rita Schneider-Cartocci (vorne links) und die Anwesenden sind diskutieren mit Marius Witting über Italienerfahrungen.
DIG-Vorsitzende Rita... 
Referent Marius Witting.
Referent Marius Witting. 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Sopran Karina Sturm, Bass Joachim Korbach und Pianistin Iduna Demmer begeistern über 40 Gäste im Ristorante Geranio in Braunfels mit ihrem Auftritt.
DIG Mittelhessen e.V. ehrte das 25. Jubiläum der Regionalpartnerschaft zwischen Hessen und der Emilia Romagna mit italienischem Menü und Mozart-Arien im Ristorante Geranio in Braunfels
Zum zweiten Mal veranstaltete die Deutsch-Italienische Gesellschaft...
Die DIG-Gruppe mit der 1. Vorsitzenden Rita Schneider-Cartocci (1. v. l., sitzend) und dem 2. Vorsitzenden Fabrizio Cartocci (3. v. l., sitzend) vor dem Sieneser Dom mit dem Vertreter der Stadt Siena Dr. Carlo Infantino (2. v. l., sitzend).
DIG Mittelhessen e.V. besuchte Wetzlars Partnerstadt Siena zum 30. Partnerschaftsjubiläum und genoss die Südtoskana
Im 30. Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft zwischen Wetzlar und...
V.l.: Prof. Dr. Alexander Grasse, Grazia C. Caiati (DIG), Dr. Markus Grimm, Rita Schneider-Cartocci (1. Vorsitzende der DIG), Lea Konrad (AStA), Julia Hinze (AStA) und Dr. Jan Labitzke.
„Quo vadis, Italia?“: Vortragsveranstaltung mit Gießener Politikwissenschaftlern zu Ursachen und Perspektiven der italienischen Wahlergebnisse
Am 4. März haben die italienischen Staatsbürger ihr Parlament neu...
Voller Saal in der Pizzeria Pie für den deutsch-italienischen Gesprächskreis über Neapel.
Deutsch-italienischer Gesprächskreis über Neapel lieferte Eindrücke über die süditalienische Metropole
Rund 30 Personen wollten sich am Donnerstag, 12. April 2018, während...
Gemeinsam die Inhalte des Glaubens entdecken
Über den Glauben reden - den Glauben verstehen: Angebot in Sellnrod
Die Chrischona-Gemeinde Bezirk Mücke lädt zum Gespräch über den...
Die Kinder hören der Novelle von “Chichibio“ fasziniert zu.
Boccaccio begeistert deutsch-italienische Kinder
Giovanni Boccaccio, der italienische Literat des 14. Jahrhunderts,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) DIG Mittelhessen e.V.

von:  DIG Mittelhessen e.V.

offline
Interessensgebiet: Gießen
DIG Mittelhessen e.V.
748
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ankündigung der Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 2018 der DIG Mittelhessen e.V.
Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. lädt ihre...
V.l.: Prof. Dr. Alexander Grasse, Grazia C. Caiati (DIG), Dr. Markus Grimm, Rita Schneider-Cartocci (1. Vorsitzende der DIG), Lea Konrad (AStA), Julia Hinze (AStA) und Dr. Jan Labitzke.
„Quo vadis, Italia?“: Vortragsveranstaltung mit Gießener Politikwissenschaftlern zu Ursachen und Perspektiven der italienischen Wahlergebnisse
Am 4. März haben die italienischen Staatsbürger ihr Parlament neu...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIG

DIG
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ankündigung der Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen 2018 der DIG Mittelhessen e.V.
Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. lädt ihre...
V.l.: Prof. Dr. Alexander Grasse, Grazia C. Caiati (DIG), Dr. Markus Grimm, Rita Schneider-Cartocci (1. Vorsitzende der DIG), Lea Konrad (AStA), Julia Hinze (AStA) und Dr. Jan Labitzke.
„Quo vadis, Italia?“: Vortragsveranstaltung mit Gießener Politikwissenschaftlern zu Ursachen und Perspektiven der italienischen Wahlergebnisse
Am 4. März haben die italienischen Staatsbürger ihr Parlament neu...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Kernbeißer ist im Moment ein häufiger und gern gesehener Gast
Kernbeißer, Finken und Co., im eigenen Gartenbereich
Der eigene Gartenbereich kann für die Pflanzen, Insekten und...
Zusätzliche Fahrten zu den Basilika-Konzerten auf dem Schiffenberg
Gießen. Freunde klassischer Musik können sich auch in diesem Jahr...
Was wird aus zwei zu Ringen zusammengeklebten Längsstreifen , wenn man sie längs durchschneidet?
Gießens bekanntester Mathematiker an Francke-Schule - bundesweit unter den zehn besten Schulen im Mathe-Wettbewerb „Pangea"
„Dieser Wettbewerb knüpft direkt an den Schulunterricht in Mathematik...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.