Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

PlasticsEurope Deutschland unterstützt das Liebig-Museum - Wirtschaftsverband der Kunststofferzeuger zu Gast in Gießen

Prof. Dr. Eduard Alter, Vorsitzender der Liebig-Gesellschaft, bei der Führung im Alten Labor des Liebig-Museums
Prof. Dr. Eduard Alter, Vorsitzender der Liebig-Gesellschaft, bei der Führung im Alten Labor des Liebig-Museums
Gießen | 15 Unternehmen aus der Branche der kunststofferzeugenden Industrie kamen vor kurzen in Gießen zu einer Tagung des Kunststofferzeugerverbandes „PlasticsEurope Deutschland e.V.“ zusammen und besuchten bei dieser Gelegenheit das Liebig-Museum. Unter der Leitung des Hauptgeschäftsführers Dr. Rüdiger Baunemann nahmen die Unternehmensvertreter an einer Führung durch das Labor von Justus Liebig teil, der in seiner Zeit an der Gießener Universität die Naturwissenschaften und insbesondere die organische Chemie revolutionierte.

Prof. Dr. Eduard Alter, Vorsitzender der Liebig-Gesellschaft, begrüßte die Gäste im Historischen Auditorium persönlich; der emeritierte Professor an der Technischen Hochschule Mittelhessen hat im Fachbereich Maschinenbau das Fach Kunststoffchemie und Kunststofftechnik vertreten und deswegen eine starke Beziehung zu der Branche. Er erläuterte, dass die Liebig-Gesellschaft die Vision habe, das originale Labor als UNESCO-Welterbe anerkennen zu lassen. Die Unternehmensvertreter – keine der Persönlichkeiten hatte bislang das Museum besucht, aber viele kannten es – zeigten sich beeindruckt von der Wirkungsstätte
Mehr über...
Liebigs, in der die die Entwicklung der Wissenschaft erlebbar wird. Mitglieder von PlasticsEurope Deutschland sind Firmen wie ALTANA, BASF, Clariant oder Lanxess. Rund 3.350 Unternehmen in der deutschen Kunststoff-Industrie erzielten 2016 mit rund 396.000 Arbeitnehmern einen Gesamtumsatz von 92 Milliarden Euro, europaweit erwirtschaftet die Branche einen Jahres-Umsatz von über 340 Milliarden Euro. Der Wissenschaftler Hermann Staudinger hatte entdeckt, dass organische Werkstoffe aus riesig langen Molekülfäden bestehen und prägte dafür im Jahr 1922 den Begriff „Makromolekül“. Er studierte bei Liebigs Schüler und Neffen Jacob Volhard.

Um das Museum und die Gesellschaft als Träger zu unterstützen, überreichte Dr. Baunemann für den Verband an Prof. Dr. Alter eine Spende: „Ohne die Erkenntnisse Justus Liebigs und seiner Schüler stünde die deutsche Chemie heute nicht da, wo sie im internationalen Vergleich steht. Insbesondere die Beziehung Liebigs zur Wirtschaft und sein Erfindungsreichtum haben uns beeindruckt“, erklärte Dr. Baunemann. Die Fachbesucher waren begeistert und viele nahmen sich vor, das Liebig-Museum noch einmal zu besuchen.
Weitere Informationen unter http://liebig-museum.de/

Prof. Dr. Eduard Alter, Vorsitzender der Liebig-Gesellschaft, bei der Führung im Alten Labor des Liebig-Museums
Prof. Dr. Eduard Alter,... 
Die Vertreter der kunststofferzeugenden Industrie mit Hauptgeschäftsführer Dr. Rüdiger Baunemann (4.v.r.) und Liebig-Gesellschafts-Vorsitzenden Prof. Dr. Eduard Alter (8.v.r.)
Die Vertreter der... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Patrick Walldorf Nordst. Olaf Dubs Latscho´s
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise und spenden an den...
Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
„Impuls ging von den Kindern aus“ - Kinder- und Familienzentrum Helen Keller sammelt 595 Euro für australische Tierwelt
Die Bilder der verheerenden Buschbrände in Australien bewegen nicht...
V.l.n.r.: Jan Hillgärtner (Stellv. Bereichsleitung Wohnen, LH), Daniel Beitlich (Geschäftsführer Revikon), Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende LH), Thomas Kühne (Wohnstättenleitung), Laura Ahlke (Revikon) und Dirk Oßwald (Lebenshilfe-Vorstand)
„Aktion 68.000 – Wünsche werden wahr“ - Zuwendung der Firma Revikon bedeutet Startschuss für Spendenaufruf der Lebenshilfe Gießen
Ende des Jahres 2020 plant die Lebenshilfe Gießen die Eröffnung einer...
Familien-Party ohne Coronaproblem :-)!!!
Hier haben meine Suessen jeden Tag Famlienparty. Ich hoffe, daß wir...
Der Beirat des Holz- u. Technikmuseums informierte sich zusammen mit dem Museums-Team über das Jahr 2019
Holzerlebnishaus, Umweltbildungszentrum und Klimawerkstatt unter einem Dach
Seit Januar 2006 wird die Arbeit des Holz+Technik Museums durch einen...
Leer an der Leda - vom Museumshafen bis zum Rathaus
Der Hafen der Stadt Leer ist eine ehemalige Flußschleife der Leda und...
v.l. Herwig Bender, Helmut Engel und Prof. Dr. Ulf Sibelius bei der Spendenübergabe
Mal wieder eine gute Nachricht!
Als Dank für 80 Lebensjahre und noch intakter Gesundheit, hatte...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Liebig-Gesellschaft zu Gießen

von:  Liebig-Gesellschaft zu Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Liebig-Gesellschaft zu Gießen
120
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Experimentator Manfred Fritsch in seinem Element
Liebig-Museum startet mit öffentlicher Experimentalvorlesung am 28. Februar 2020 ins Jubiläumsjahr
Das Liebig-Museum wird dieses Jahr 100 Jahre alt und die...
Vortrag im Liebig-Museum am 29. November 2019
„Vier leere Wände anstatt eines Laboratoriums“: Bernd Commerscheidt spricht über Justus Liebigs Laboratorium und die Laboratorien der Justus-Liebig-Universität
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Liebig lebt!“ lädt die...

Weitere Beiträge aus der Region

Anna-Maria Thomaschewski, Ahmad Abdalkarim (Zweiter von rechts), Hagen Luh (links) und sein Kollege Patrik Noll.
Fit für neue Aufgaben
Zwei junge Menschen haben ihre Ausbildung bei den Stadtwerken Gießen...
Juror Dr. Ralph Pflaume bei der Bekanntgabe des dritten Platzes
Theodor-Litt-SchülerInnen machen erste Erfahrungen wie große Architekten und gewinnen Preise.
(gm) Im Schuljahr 2019/20 haben sich 10 SchülerInnen des Beruflichen...
Fehlendes Bekenntnis der SWG zur Klimaneutralitätsverpflichtung 2035Null
Unsere Pressemitteilung vom 05. Juli: Klimabündnis fordert:...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.