Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Fröhliche Weihnachten: Das Christkind brachte Kinderaugen zum Leuchten

Gießen | Liebe Kinder,

habt Ihr schon Euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: Wie gelangt mein Brief zum Christkind?

Schreibt, malt und gestaltet einen Brief mit Euren Weihnachtswünschen oder füllt direkt bei unserem Christkind Euren Wunschzettel aus. Stifte und genügend Vordrucke hat das Christkind naürlich dabei. Dann gebt einfach Euren Brief oder Wunschzettel persönlich beim Christkind der GIEßENER ZEITUNG ab.

Mit ein bisschen Weihnachtsglück wird Euer "Wunschzettel" aus Christkindels Posttasche gezogen. Zu gewinnen gibt es natürlich einen Eurer Weihnachtswünsche. Auf jeden Fall aber, wird Euch unser Christkind antworten. Hierfür solltet Ihr jedoch unbedingt auch Eure Adresse und Telefonnummer auf den Brief schreiben.

Wo Ihr in der Adventszeit unser Christkind treffen könnt, um Eure Weihnachtspost abzugeben, seht Ihr in unserem Adventskalender.

Fröhliche Weihnachtsgrüße
Euer Christkind-Team von der GIEßENER ZEITUNG


Christkind im Gießener Zeitungsland unterwegs:
Zahlreiche kleine und große Wünsche wurden bereites eingesammelt


Kurz vor dem ersten richtigen Schnee im ganzen Landkreis machten sich das GZ-Christkind auf, um die zahlreichen Wünsche der Kleinen einzusammeln.
Mehr über...
Das Christkind startete am Freitag, den 1. Dezember, mit seiner Tour im REWE Markt Nies in Hungen. Dort angekommen warteten bereits die ersten Kinder mit ihren Wunschzetteln. Das Christkind sammelte fleißig alle Wünsche ein und übergab den Kindern leckere Süßigkeiten. Puppen, Spiele oder eine Reise ins Disneyland mit der ganzen Familie standen auf den Wunschzetteln der Kinder. Den nächsten Halt machte das Christkind der GZ im BabyOne in Linden. Zusammen mit der ganzen Familie füllten auch die Kleinsten ihre Wunschzettel aus. Am Ende des ersten Tages war der große Beutel des Christkinds prall gefüllt mit vielen unterschiedlichen Wünschen.
Am Samstag morgen besuchte das GZ- Christkind den REWE Markt Lemp in Heuchelheim und wurde mit dem Geruch von frischen Waffeln begrüßt, denn der Förderverein der Wilhelm-Leuschner-Schule verkaufte selbst gebackene Waffeln, Kinderpunsch und Plätzchen. Somit waren zahlreiche Kinder mit ihren Eltern und Großeltern gekommen um bei einer leckeren Waffel einen Wunschzettel auszufüllen.
Im REWE Markt Travaci in Langgöns viel es so manchen Kleinen wahrlich schwer ihre Wunschzettel auszufüllen. Doch mit Hilfe des Christkinds und den Eltern sprudelten die Wünsche dann heraus und wurde sogleich aufgemalt.
Plätzchen, Glühwein und Punsch erwartete die Kunden im REWE Markt Lemp in Kleinlinden. Die kleinen Kunden freuten sich besonders bei weihnachtlicher Musik ihre Wünsche aufzumalen, denn der Musikverein Allendorf stimmte alle Kunden musikalisch auf die Weihnachtszeit ein.
Die letzte Station machte das Christkind beim REWE Markt Travaci in Rechtenbach. Ob grün, blau oder rot – in bunten Farben wurden die verschiedenen Wünsche aufgemalt oder geschrieben. Auch so mancher Erwachsener wäre hier gerne nocheinmal Kind gewesen.
Zum Nikolaustag am Mittwoch war das Christkind auch unterwegs und fragte die kleinen und großen Kunden, die auf dem Weg zum Einkauf im EDEKA Markt Krenschker in Gießen waren, nach deren Wünschen. Da mussten einige ganz schön überlegen, was sie auf ihren Wunschzettel schreiben, so viele tolle Sachen gibt es, die man sich wünschen kann.
Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie zur Tür hereinkamen und das Christkind sahen, das dem REWE Markt Messerschmidt in Grünberg einen Besuch abstatte. Manche fragten, ob sie ein Bild mit dem Christkind machen dürften, andere klammerten sich schüchtern an Mama oder Papa. Doch in den Beutel mit Süßigkeiten zu greifen, trauten sich dann aber alle.
Bild 1
Bild 1
Auch am vergangenen Wochenende reiste das Christkind der GIEßENER ZEITUNG durch den Landkreis, um zahlreiche Wunschzettel einzusammeln.
Am Freitag machte es Halt im EDEKA Ascher in Gießen. Zahlreiche Kinder wuselten im Eingangsbereich herum um einen Wunschzettel beim Christkind auszufüllen. Die Wünsche waren zahlreich und wurden fleißig aufgemalt und mit Hilfe der Eltern und Großeltern entstanden kreative Wunschzettel.
Beim EDEKA Krenschker in Lollar freuten sich die Kleinen nicht nur über das Christkind, sonder auch über die zahlreichen weihnachtlichen Malvorlagen. Zum Abschied gab es dann neben einer Süßigkeit vom Christkind auch noch einen Beutel mit gesunden Nüssen, Mandarinen und einem Apfel.
Über eine ganz besondere Überraschung freute sich das GZ-Christkind im REWE Lotz in Biebertal. Neben einem selbstgebastelten Wunschzettel überbrachte das Mädchen auch ein zuckersüßes Butterkeks-Häuschen. Aber auch die anderen Kindern freuten sich darüber einmal das Christkind sehen können und füllten fleißig die Wunschzettel aus.
Am Samstag besuchte das Christkind dann EDEKA Horst in Grünberg, wo schon viele Kinder warteten. Begeistert nahmen sie die bunten Stifte in die Hand und schrieben und malten ihre Wunschzettel mit vielen tollen Wünschen voll.
Bild 2
Bild 2
Weiter ging es dann bei EDEKA Rink in Wißmar. Alle die zur Tür hereinkamen wurden vom strahlenden Christkind mit Weihnachtsgrüßen und Süßigkeiten begrüßt. Über den Wunschzetteln wurde lange gegrübelt, doch das Christkind hatte viele Tipps parat, sodass jedem Kind dann etwas einfiel.
Mit selbstgebastelten Collagen und schönen gemalten Bildern überraschten die kleinen Besucher das Christkind bei EDEKA Ulrich in Allendorf. Bei soviel Kreativität durften die fleißigen Bastler auch besonders tief in die Tasche mit Süßigkeiten greifen.
Zum Abschluss kehrte das GZ-Christkind bei REWE Simon in Staufenberg ein. Am festlich geschmückten Maltisch füllten die Kinder nochmal besonders schöne Wunschzettel aus und machten gemeinsam mit dem Christkind viele wunderbare Fotos.
Welche Wünsche gehen in Erfüllung? Wohl nicht alle, aber eines ist sicher – jedes Kind erhält persönlich Post vom GZ-Christkind.

Christkind verteilt Geschenke

Auf einen weiten Weg durch den ganzen Landkreis machte sich am vergangenen Samstag und am Montag das Christkind der GIEßENER ZEITUNG. Während es in den letzten Wochen die zahlreichen Wunschzettel der Kleinen in den REWE und EDEKA Märkten sowie im BabyOne eingesammelt hat, ging nun so mancher Wunsch in Erfüllung. Auf den Wunschzetteln fand das Christkind gemaltes, gebasteltes und geschriebenes – und die Wünsche war vielfältig und ideenreich. Immer noch sehr beliebt ist alles rund um die Eiskönigin „Elsa“. Aber auch die Tut Tut Babyflitzer erfreuen sich großer Beliebtheit. Bei den Geschenkübergaben kamen die Kinder aus dem Staunen nicht mehr heraus. Große und kleine Geschenke überreichte das Christkind und verzauberten die kleinen Gewinner. Alle Teilnehmer können sich zu Weihnachten nun über Post vom Christkind freuen.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9
Bild 10
Bild 11
Bild 12
Bild 13
Bild 14
Bild 15
Bild 16
Bild 17
Bild 18
Bild 19
Bild 20
Bild 21
Bild 22
Bild 23
Bild 24
Bild 25
Bild 26
Bild 27
Bild 28
Bild 29
Bild 30
Bild 31
Bild 32
Bild 33
Bild 34


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

.... es wabbert der Nebel durch unser Land
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechtes in der Jauchegrube der Gnade!" *
In Giessen erschien von einer bestimmten Lebensmittelkette (Name tut...
Advent, Advent: spirituelle Einkehr!
Musikalisch-weihnachtliche Leckerbissen in St. Thomas Morus
Der Advent läutet das neue Kirchenjahr ein. Die Vorbereitungszeit auf...
Last Christmas: Der Chor "Kaleidoskop" bei seinem letzten Auftritt in St. Thomas Morus Januar 2015
Last Christmas - Chor "Kaleidoskop" gestaltet musikalischen Gottesdienst mit internationalen Weihnachtsliedern am 14. Januar um 10:30 Uhr in St. Thomas Morus Kirche
Am Sonntag, den 14. Januar 2018, gestaltet der Chor „Kaleidoskop“...
Foto der Spendenübergabe
Gießen Bulls spenden 2500 Euro
Insgesamt 2.500 Euro für die Station Pfaundler der...
Kiefernforst (Quelle: NABU / Eric Neuling)
Weihnachtsbäume ohne Gift kaufen
NABU rät: Auf kurze Transportwege, regionalen Anbau und Ökolabel...
Weihnachtsbrief an meine Enkel
Alle Jahre wieder kommt das Christuskind... ein Weihnachtsbrief an...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.113
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 19.12.2017 um 10:38 Uhr
Schöne Aktionen von der G.-Z. !
Auf dass das Christkind Euch dafür belohnt!
Schöne Weihnachten und LG
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Iris Reuter - GZ Team

von:  Iris Reuter - GZ Team

offline
Interessensgebiet: Gießen
Iris Reuter - GZ Team
1.633
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Foto: Christine Stapf
Stadtführung Grünberg
Stadtführungen in Grünberg – Daheim erleben mit der >>GIEßENER...
Liebe Kinder im Gießener Zeitungsland - unser Christkind ist wieder unterwegs!
Habt Ihr schon Euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: "Wie...

Weitere Beiträge aus der Region

Wasserretter üben Deichverteidigung
DLRG, DRK und THW üben gemeinsam Am vergangenen Sonntag trafen...
Wie junge Schüler der BGS am Tag des Baumes zu stinknormalen Superhelden werden konnten
Der internationale Tag des Baumes wird in Deutschland seit 1952...
Paige Bradley (am Ball) spielt mit dem Pharmaserv-Team zum Saisonfinale zwei Mal gegen den Herner TC um Katlyn Bussey. Foto: Peter Voeth
Letztes Saisonheimspiel: Freitag um Platz 3
Bitte nachmachen! Planet-Photo-DBBL: Hinspiel im Bronze: BC...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.