Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Bella Ciao - Diether Dehm liest aus seinem Roman. Musikbegleitung: Michael Letz am Piano - Samstag, 02.12.2017, 20:00 Uhr, Vitos-Kapelle Gießen

Gießen | Diether Dehm, geboren 1950 in Frankfurt am Main, Musikproduzent, Liedermacher und seit 2005 Bundestagsabgeordneter der Linkspartei. Seit 2003 Hochschullehrer in Fulda (Kulturmanagement) und seit 2005 Vorsitzender des Unternehmerverbandes OWUS. Dehm veröffentlichte über 600 Lieder, war Autor von Unterhaltungs- und Satire-Sendungen des Fernsehens und verfasste Sachbücher zu pädagogischen, politischen und kulturellen Themen.



Michael Letz, Jahrgang 1959, wuchs als pianistisches Wunderkind auf, sang im Rundfunk-Jugendchor Wernigerode, studierte Musikwissenschaft in Berlin und war dann Musikredakteur beim legendären Sender DT 64. In den Achtzigern leitete er musikalisch den berühmten Oktoberklub und übernahm das Kinderensemble SADAKO, das dank seinem Engagement noch immer besteht und 2014 fünfzig Jahre alt wurde. Letz ist Musikpädagoge, Konzertpianist, Komponist und Arrangeur. Er spielt Klavier, Akkordeon und Klarinette.





Bella Ciao - Als das Lied der Partisanen entstand …

Durch Italien, durchs Volk und selbst durch die Familien geht der Riss, der Faschisten und Partisanen trennt. Der antifaschistische Kampf wird nicht nur gegen Mussolini und die Deutschen geführt, sondern für die Zukunft Italiens. Von dieser hat der Dichter des Liedes »Bella ciao« seine eigene Vorstellung.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Dies ist die Geschichte des unbekannten Dichters eines weltbekannten Liedes. Sie handelt von der Freundschaft zweier Jungen, die auseinanderbricht, als beide, von der Suche nach Gerechtigkeit getrieben, entgegengesetzte Wege einschlagen: der eine, Attila, geht zu den Schwarzhemden und lässt sich bedenkenlos auf die faschistischen Ideen ein; der andere, Renzo, schlägt sich auf die Seite der Partisanen im Ossola-Tal, vereint zwar mit ihnen im Kampf gegen die Faschisten, gern gesehen mit seiner dichterischen Begabung, aber misstrauisch beäugt wegen seiner Auffassungen darüber, wie es weitergehen soll in Italien nach dem Sieg. Im tödlichen Kampf treffen Renzo und Attila aufeinander. Attila nimmt furchtbare Rache an Renzo, doch Mussolini vermag er nicht zu retten. Italien wird blutig befreit. Von den Opfern, die der Kampf forderte, erzählt auch Renzos Lied ...



Kommentare zu dem Buch:


Norbert Blüm

„Diether Dehms Roman »Bella ciao« kann man als Berichterstattung über die Wirren eines Partisanenkrieges oder als zeitgeschichtliche Einführung in die Ideologie und Beweggründe norditalienischer Faschisten und Sozialisten lesen. Auch wer »runter an den Lago« fährt, kann das Buch als einen versteckten Reiseführer benutzen. Jede dieser Perspektiven vermittelt einen Wissensgewinn. Ich lese den Roman als eine große Geschichte von der Liebe in grausamen Zeiten …………. Der tragische Kern des Romans wird auf den ersten Blick nicht sichtbar, weil dieser Kern in einer Symbiose von Zeitgeschichte, Ideologie und Kriegsberichterstattung kunstvoll versteckt ist.“



Peter Sodann

„Zwei Bücher in einem Buch zu lesen, ist schon eine Leistung. Ich habe anschließend feststellen müssen, nachdem ich mit den vielen Bildern ins Reine gekommen war: Du hast ja drei Bücher gelesen! Einen Abenteuerroman, einen Liebesroman, einen politischen Roman in einem außerordentlichen Geschichtsbuch. Mir hat das Buch gefallen. Es waren fast vierhundert Seiten, immerhin. Aber nur, wer den hohen Berg erklommen hat, sieht auch das schöne Tal.“


Konstantin Wecker

„Dies hier ist ein Abenteuerroman - und ein linker!“



Kapelle der Vitos-Klinik
Licher Straße 106
35394 Gießen

Eintriff frei

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rainer Römer

von:  Rainer Römer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rainer Römer
1.702
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Wir sing‘ Weihnachten Querbeet“ in der Vitos-Kapelle
Unter diesem Motto gibt der bekannte Marburger Chor „Wirsing...
Nicht vergessen! - "Afro Kunda Akustik Trio" – am Freitag, 06.12.2019, 20:00 Uhr in der Vitos-Kapelle Gießen
Mit Fallou Sy (Gesang, Gitarre, Perkussion, Kora), Peter Herrmann...

Weitere Beiträge aus der Region

Landesmuseum Wiesbaden 2 - Die Sammlung Jugendstil ...
... eine Schenkung von F. W. Nees 2017 für das Landesmuseum. Jetzt...
FC Gießen - Kickers Offenbach
Das Spiel in voller Länge hier...
Ein Wochenende in Wiesbaden 1. Landesmuseum - Moderne Kunst
Anreise erfolgte bereits am Freitag 29.11.2019 um den Samstag für den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.