Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Etwas andere Gedanken zum Sonntag. Arbeitslosengeld an der Supermarktkasse, Datenschutz ? Menschenwürde ?

Gießen | Vielleicht habe ich ja einen Denkfehler, aber ich frage mich schon ob es im Supermarkt noch den Datenschutz geben kann.

Jeder der an der Kasse in der Schlange steht wird dann sehen wer arbeitslos ist und über kein Konto verfügt aus welchen Gründen auch immer.

Es kommt dann keine EC- Card zum Einsatz, nein ein Zettel mit dem Code. Aufgeklärte Kunden in der Kassenschlange werden dies nicht übersehen können, dies ist ein Arbeitsloser. Menschenwürde ? Bloßstellung ?

Der Bund der Steuerzahler zeigt uns in jedem Jahr welche Behörde für was Geld insgesamt in Milliardenhöhe verbrennt, was anderes ist diese Verschwendung für mich nicht, und dies ohne Konsequenzen. Jetzt sollen Automaten aus Kostengründen abgeschafft werden, Vernichtet wird der geschützte Raum der Betroffenen.

http://www.steuerzahler.de/Verschwendung/1224b474/index.html

Mehr über

Supermarkt (9)Kasse (3)Datenschutz (26)Bloßstellung (1)Arbeitslose (9)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.230
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 12.11.2017 um 18:10 Uhr
Ich finde das richtig so. Ein bisschen öffentlicher Druck diese Asozialen vom rauchen und saufen abzuhalten kann nur gutes bewirken. Wieso dauert es nur immer sp lange bis jemand wirklich gute Ideen entwickelt. Noch besser wären Lebensmittelkarten, auf das bisschen angebliche Entmündigung kommt es doch eh nicht mehr an.
Christine Stapf
6.199
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 12.11.2017 um 20:00 Uhr
Wieso es so lange gedauert hat, Herr Schmidt sie wissen doch wie das mit dem Amtsschimmel ist. Ihre Idee wieder Lebensmittelkarten einzuführen, wäre ein Remake. Sollte sich alles wiederholen ? Bei einem guten Film sage ich sofort ja.
Ihr Kommentar trifft es (Ironieende) und war wohl die Intention der Planer.
Peter Herold
26.291
Peter Herold aus Gießen schrieb am 15.11.2017 um 15:21 Uhr
Arbeitslos sein ist in vielen Fällen nicht Schuld des Arbeitslosen sondern unserer Leistungsgesellschaft geschuldet.
Aber bald wird das etwas nivelliert werden. Wenn erst noch mehr arbeitslos werden, weil die Technik den Menschen das Arbeiten abnimmt und für alle in den Denkfabriken ja kein Platz mehr sein wird - man braucht ja auch nicht mehr so viele zum Denken. Das nimmt uns in Zukunft sicher ein "Maschinenmensch" ab. Der kostet nicht so viel. Braucht kein Essen, kein Haus, keine Vergnügungen, keine Schule.
Wird alles einfacher und besser. Die große Masse geht einkaufen und lässt sich am Automaten Geld geben.
Florian Schmidt
4.230
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 15.11.2017 um 18:53 Uhr
So viele Worte am Thema vorbei.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
6.199
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dieser Holzweg ist nicht das Ende
Er führt uns an einen ruhigen Fleck an dem man träumen, seinen...
Auch an dunklen Tagen ein Lichtblick

Weitere Beiträge aus der Region

Feurige Stimmung, Prächtige Kleidung, Authentischer Gesang und Tanz
Das alles erlebten die rund hundert Zuschauer bei dem Abend „Zwischen...
Probenfoto von Nunsense, the Keller Theatre
the Keller Theatre spielt "Nunsense", Premiere am Freitag, 24.11.2017, Kleine Bühne Gießen
Ein Musical, das seinesgleichen sucht: witzig, schnell, absurd und in...
Bürgermeisterin Weigel-Greilich wieder im Grünen-Landesvorstand
Gießens Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich wurde auf der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.