Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kultur- und Medienexkursion der Gesamtschule Gleiberger Land nach Köln

Schick gemacht hatten sich die Schüler der Gesamtschule Gleiberger Land für die Aufführung der Oper "La Traviata" in Köln
Schick gemacht hatten sich die Schüler der Gesamtschule Gleiberger Land für die Aufführung der Oper "La Traviata" in Köln
Gießen | 33 Schüler der 10. Jahrgangsstufe der Gesamtschule Gleiberger Land (GGL) waren kürzlich im Rahmen der Projektwoche auf einer dreitägigen Kultur- und Medienexkursion in Köln, die der Kulturbeauftragte der Gesamtschule Gleiberger Land Dr. Dennys Sawellion mit der BFZ Fachlehrkraft Anette Schuth organisiert hatte.
Am ersten Tag stand ein Besuch in den MMC TV-Studios in Köln-Ossendorf auf dem Ausflugsplan. Nachdem die Schüler zunächst die TV-Studios mit einer Führung erkundeten und hinter die Kulissen von verschiedenen Game-Shows und Serien wie „Unter uns“ und „Schillerstraße“ blicken durften, wurde im Rahmen einer TV-Quiz-Ralley das aktuelle Fernsehwissen der Schüler auf die Probe gestellt. Fragen über Kameratechnik, Regie und Schnittplätze sowie über die verschiedenen Quiz-Shows und Film-Zitate und über Stars und Sternchen mussten hierbei gelöst werden, um TV-Quiz-Champion des Tages zu werden. Besonders spannend war der Gang in die aktuellen Container der Big Brother Produktion“ Alles und Nichts“. Hier wurde deutlich, auf welch engem Raum die Promi-Big Brother Teilnehmer tatsächlich agieren mussten. Auch die
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
aktuellen Spiele der Sendung „Klein gegen Groß“ konnten bewundert werden. Am Abend stand eine „Nacht“- Stadtführung an. Diese ließ die Schüler in die Kölner Nacht eintauchen und vermittelte gekonnt Fakten zu Köln. So erfuhren die Schüler auf sehr spielerische Art und Weise, warum der Kölner Dom so viele unterschiedlich helle Steine besitzt, dass aufgrund eines Baufehlern der Platz über der Philharmonie zu jedem Konzert abgesperrt werden muss, dass das Gewicht der Liebesschlösser an der Deuzer-Brücke kein Problem für deren Stabilität darstellt, oder dass nur reiche Kölner im Mittelalter hingerichtet wurden, da man sich damals wie heute für das arme Volk nicht interessierte.
Am nächsten Tag stand zunächst der Besuch des Kölner Doms auf dem Tagesplan. Besonders beeindruckt waren die Schüler vom goldenen Schrein in der Mitte der Kapelle in welchem sich die Gebeine der Heiligen Drei Könige befinden. Auch die größte gotische Fassade der Welt beeindruckte die Eleven genauso wie die 500jährige Bauzeit, die durch Geldmangel und etliche Kriege verzögert wurde. Dass selbst der Einschlag von 19 Bomben im II Weltkrieg den Dom nicht zum Einstürzen brachte, lag an der hervorragenden Statik, die den Schülern in einem kleinen Rollenspiel sehr
Um Heidi Klum und Paulina Roschinski ging es in den Kölner Fernsehstudios beim TV-Quiz
Um Heidi Klum und Paulina Roschinski ging es in den Kölner Fernsehstudios beim TV-Quiz
anschaulich dargestellt wurde. Anschließend ging man in das renommierte Museum Ludwig, das mit seiner Ausstellung vor allem moderne und zeitgenössische Künstler zeigt. In einer ausgezeichneten Führung erlebten die Schüler einige Highlights des Museums und diskutierten angeregt die Frage „Was ist Kunst?“. Dabei standen Andy Warhols „Campel tomate soup“ und Roy Lichtensteins „Maybe“ genauso im Fokus wie der aktuell teuerste Maler der Welt Gerhard Richter und dessen erstes Bild seiner Frau „Ema“, das mittlerweile einige Millionen Euro wert ist. Besonders beeindruckte die Schüler auch das Blau von Yves Klein. Der Besuch des Trivago-Towers mit herrlichem Blick über Köln rundete den Tag ab, bevor es anschließend zum Shoppen in die Hohe Straße ging. Am Abend stand die Aufführung der Oper „La Traviata“ in Köln Deutz auf dem Programm. Für alle Schüler war es dabei der erste Kontakt mit dieser Kunstform, die bei vielen durch das hervorragend aufspielendes Ensemble einen bleibenden Eindruck hinterließ.

Schick gemacht hatten sich die Schüler der Gesamtschule Gleiberger Land für die Aufführung der Oper "La Traviata" in Köln
Schick gemacht hatten... 
Um Heidi Klum und Paulina Roschinski ging es in den Kölner Fernsehstudios beim TV-Quiz
Um Heidi Klum und... 
tausende von Liebesschlössern auf der Hohenzöllernbrücke in Köln beeindrucken Linnard Staab aus der Klasse 10c
tausende von... 
Im Museum Ludwig diskutieren die Schüler der Klassen 10 der GGL über Nacktheit in der Kunst
Im Museum Ludwig... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gesamtschule Gleibergerland

von:  Gesamtschule Gleibergerland

offline
Interessensgebiet: Gießen
Gesamtschule Gleibergerland
937
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neugierig schauen die Schüler der GGL Schreinermeister Stefan Schallner beim Bau eines Stuhles zu
Weihnachtsstück „Die glückliche Gurke“ begeistert Klassen 5 der Gesamtschule Gleiberger Land
100 Fünftklässler der Gesamtschule Gleiberger Land waren kürzlich auf...
Schüler der Gesamtschule Gleiberger Land gestalten Wahlplakate für Podiumsdiskussion der Spitzenkandidaten
Schüler der Gesamtschule Gleiberger Land werden politisch Aktiv
Im Zuge der Kooperation Gesamtschule Gleiberger Land und Stadttheater...

Weitere Beiträge aus der Region

„Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr kann?“ – Betreuungsbehörde des Landkreises Gießen bietet Schulung zu Vorsorgemöglichkeiten an
Die Frage „Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr...
Medienerziehung im digitalen Zeitalter - Fortbildung für Eltern und Fachkräfte am 17. Februar
Kinder und Jugendliche wachsen in komplexen Medienwelten auf. 95...
Rückblick des Gießener Rugby Clubs
Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen und bietet damit einen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.