Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Eine Woche Ridnauntal in Südtirol

Wolkenverhangen waren anfangs noch die Alpen auf der Brennerautobahn gen Süden
Wolkenverhangen waren anfangs noch die Alpen auf der Brennerautobahn gen Süden
Gießen | Ein Reiseprogramm mit dem Bus, nach dem Motto ,,Unterwegs mit netten Menschen". Über den Brenner führte der Weg ins Ridnauntal auf etwa 1400 Meter, erstmals hatten wir so ein Reiseziel eingeplant! Das Wetter hatte es mit uns in dieser Woche gut gemeint, so konnten wir einige Ausflüge mit machen, unter anderem über den Penser Joch zum Durnholzer Bergsee. Ein anderes Ziel war die Fahrt über den Jaufenpass zur Kurstadt Meran und nach Bozen, zur Hauptstadt von Südtirol.
Bei diesen zwei Fahrten wurde uns viel über Südtirol von unserer Reiseleiterin Dora aus Südtirol erzählt!
Ein nahes Ziel war für uns das nahegelegene Schneebergwerg mit seinen Bergwerksanlagen, ein tolles Erlebnis und Einblick in die Bergbauwelt gab es dort!
Das alte Fuggerstädtchen Sterzing und die Gilfenklamm war ein erneutes und abenteuerliches Erlebnis bei dieser Reise. Es war für uns eine tolle und erlebnisreiche Woche in dieser Region, mit einer tollen Unterkunft in Südtirol! Dazu noch die tolle Landluft, erzeugt von den Bergbauern in diesem Tal, was für ein Duft ;-)

Wolkenverhangen waren anfangs noch die Alpen auf der Brennerautobahn gen Süden
Blick in die Stubaier Alpen über das Ridnaun Talende
Diese Bergkühe mit ihren Glocken konnten dort noch des öfteren bewundert werden
Eine wundervolle Bergkirche hatte es dort in dem Ridnauntal
Passfahrt und Blick vom Penser Joch
Der Durnholzer See des wildromantischen Sarntals
Die Hütte auf dem Jaufenpass in der Morgensonne
Das Panorama von Meran an der Etsch
1
Ein Blickpunkt und Wahrzeichen in Bozen, der Dom Maria Himmelfahrt, beim Waltherplatz!
Auch das war ein Besuch wert, dieses Bergwerk am Schneeberg
Ein Besuch im Besucherstollen des Schaubergwerks Schneeberg
Das Bergwerk und das Ridnauntal von oben gesehen
Der Marktplatz von Sterzing
2
Der Blick zurück ins Tal
Die abenteuerlichen Schluchten der Gilfenklamm
Was für ein Panorama in dieser Schlucht
2
Ein letzter Blick zurück in diese Schlucht
2
Bergpanorama von unserer Unterkunft aus gesehen

Mehr über

Südtirol (14)Sterzing (1)Ridnauntal (1)Reisebericht (7)Meran Italien (2)Gilfenklamm (1)Dom (26)Brennerpass (2)Bozen (1)Bergwelt (3)Bergkulisse (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Leider nur eine Fotomontage! - St. Thomas Morus mit eigenem Kirchturm.
Im Schatten der Spitzbunker: St.-Thomas-Morus-Kirche hat endlich einen eigenen Kirchturm!

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
9.164
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 21.10.2017 um 07:48 Uhr
die schluchten beeindrucken. tolle bilder
Wolfgang Heuser
7.175
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 21.10.2017 um 08:11 Uhr
Vielen Dank Nicol zu dem Kommentar!

Für uns war auch diese Schlucht ein tolles Erlebnis, zumal es dort ganz schön in die Tiefe ging, bei meiner Höhenangst, war das nicht so einfach!
Irmtraut Gottschald
6.551
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 21.10.2017 um 09:00 Uhr
Schöne Bilder von einer schönen Gegend. Die Schlucht ist sehr beeindruckend und ich kannte sie bis dahin noch nicht.
Ingrid Wittich
20.300
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 21.10.2017 um 12:16 Uhr
Liegt schon länger zurück, dass wir in Südtirol waren. Wenn ich Deine Bilder sehe, bekomme ich Fernweh.
Günther Dickel
2.596
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 21.10.2017 um 14:34 Uhr
Danke für den schönen Bericht und die tollen Bilder!
Wolfgang Heuser
7.175
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 21.10.2017 um 15:35 Uhr
Vielen Dank zu dem Interesse an diesem Reisebericht!

@Irmtraut, diese Schlucht liegt sehr versteckt, sie war bei unserer Fahrt mit im Programm und auch recht Anspruchsvoll auf dem Weg nach oben. Oben hat es eine gemütliches Restaurant um dort sich wieder zu stärken, sie kann aber auch von oben nach unten durchwandert werden!
Friedel Steinmueller
3.343
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 21.10.2017 um 21:51 Uhr
@Herr Heuser!
Sehr beeindruckende Bilder aus dieser Region! Das inspiriert dazu selbst irgendwann wieder diese Gegend zu bereisen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.175
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in unseren Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
Gestern Abend, konnte ich diese vier jungen Turmfalken vor ihren Nistplatz im Naturkundehaus aufnehmen! Siehe Beitrag:http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/124734/die-jungen-turmfalken-im-naturkundehaus-damm/
Diese jungen Turmfalken haben sich gut entwickelt!

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 51
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gestern Abend
Waldbrettspiel
Neues von der ,, Wilden Ecke,,
Immer mehr Schmetterlinge finden den Weg zur,, Wilden Ecke,, ! Das...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in unseren Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.