Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Speed-Dating für Studienaussteiger, -zweifler und -orientierer

Gießen | Studienabbrecher und junge Menschen, die bei ihrer Studienwahl ins Zweifeln gekommen sind, können bei einem Speed-Dating am 1. November Arbeitgeber kennenlernen. Angeboten wird die Veranstaltung ab 16.30 Uhr im Gießener Oberhessischen Museum, Brandplatz 2. Sie wird ausgerichtet von der Agentur für Arbeit Gießen, der IHK Gießen-Friedberg, der Kreishandwerkerschaft Gießen, der Handwerkskammer Wiesbaden und der Studienberatung der THM-Mittelhessen. Diese vertreten gemeinsam mit der Studienberatung der Justus-Liebig-Universität und dem Studentenwerk Gießen das Gießener Netzwerk für Studienzweifelnde. Es haben sich knapp zwanzig regionale Arbeitgeber verschiedener Brachen angemeldet. Aus organisatorischen Gründen wird um Online-Anmeldung unter www.zweifel-am-studium.de/speed-dating-giessen gebeten.

Fragen an Michael Schäfer, Teamleiter des Hochschulteams der Arbeitsagentur Gießen
Herr Schäfer, was ist das Besondere an dieser Veranstaltung?
Schäfer: Unser Speed-Dating richtet sich exklusiv an Studienaussteiger und –zweifler sowie junge Menschen, die sich beim Studium orientieren möchten. Das bedeutet, dass die
Mehr über...
Vermittlungs (49)Uni (48)THM (129)Studium (76)Speed-Dating (3)Orientierung (3)Jobcenter (132)IHK (75)Handwerkskammer (6)Handwerk (54)Berufswahl (52)Ausbildung (265)Arbeitsagentur (169)Abbrecher (1)
beteiligten Unternehmen keine Vorbehalte gegenüber den Teilnehmern haben. Sie konkurrieren nicht mit vermeintlich interessanteren, „frischen“ Abiturienten. Zudem rechnen wir damit, dass sich nicht alle schon intensiv mit dem passenden Anschlussberuf beschäftigt haben. Diese Jugendlichen können sich direkt beim Personalverantwortlichen umfassend informieren.

Und wie schätzen Sie hier die Haltung der Unternehmen ein?
Schäfer: Unserer Erfahrung nach ist die Mehrzahl der Unternehmen sehr aufgeschlossen gegenüber diesem Personenkreis. Einige suchen sogar gezielt nach Bewerbern die Ihr Studium abbrechen. Grund dafür ist, dass es zunehmend schwieriger ist passende Bewerber zu finden, die für Ihre anspruchsvollen Ausbildungen und Anschlussperspektiven fit genug sind. So hatten sich für diese Veranstaltung schnell knapp zwanzig Unternehmen angemeldet, die ein Spektrum von über 40 Berufen abdecken.

Wie sollten sich die Teilnehmer vorbereiten?
Schäfer: Alle Studierenden bekommen einen Tischplan, auf dem Sie erkennen, wo sie welches Unternehmen mit welchen Ausbildungsberufen finden. Es empfiehlt sich daher, eine oder mehrere Bewerbungsunterlagen mit dabei zu haben, die an interessante, potenzielle Arbeitgeber weitergegeben werden können.
Fragen nach der passenden Qualifikation als auch mögliche Chancen bei einer Bewerbung, können erörtert werden. Zudem bieten das Studentenwerk, die Studienberatung der THM, die IHK, die Kreishandwerkerschaft und die Arbeitsagentur Beratung zu allen Fragen rund um das Thema möglicher Studienausstieg und berufliche Alternativen an.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Neuer Online-Test hilft bei der Berufswahl
„Was soll ich bloß werden?“ Viele junge Menschen stehen vor allem...
BiZ-Veranstaltung: Karriereberater der Bundeswehr informiert und berät
Ein Karriereberater der Bundeswehr informiert am Donnerstag (4. Juli)...
Arbeitslose müssen Urlaub beantragen
Arbeitslose müssen Urlaub rechtzeitig beantragen
Nächste Woche beginnt in Hessen die Ferienzeit. Arbeitslose sollten...
Der singende Berufsberater feiert Dienstjubiläum
Der langjährige Berufsberater Hartmut Stapf hat jetzt sein...
Die Lochis
„Die Lochis“ im planet-beruf.de-Interview
Welche naturwissenschaftlichen Ausbildungsberufe es gibt, was man...
Unsere Jugend mit Spaß und Freude am musizieren
Instrumenten Schnupper-Stunde bei dem Musikzug Pohlheim Holzheim
Wer hat Interesse ein Musikinstrument zu erlernen ? Wir veranstalten...
Die Energiewende auf kommunaler Ebene
Die Stadtwerke Gießen (SWG) beteiligen sich an einer Ringvorlesung...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

von:  Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul

offline
Interessensgebiet: Gießen
Agentur für Arbeit Gießen Pressesprecher Johannes Paul
953
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kein „November-Blues“ auf dem Arbeitsmarkt
Die Arbeitslosigkeit ist den vierten Monat in Folge gesunken. Wie die...
BiZ-Veranstaltung: Karriereberater der Bundeswehr informiert und berät
Ein Karriereberater der Bundeswehr informiert am Donnerstag (28....

Weitere Beiträge aus der Region

#kulturkirche19 - powered by förderverein st. thomas morus
Nicht vergessen! Heute, 8.12.2019, 16 Uhr 43. Orgelvesper zur Adventszeit in der Kulturkirche St. Thomas Morus
10 Jahre Orgelvesper in St Thomas Morus, heute am zweiten...
Europa, Außengrenzen, Schengen, illegale Einwanderung oder: wohin steuert Deutschland?
Der Präsident der Bundespolizei, Dieter Romann, hat im Hinblick auf...
FC Gießen tritt weiter auf der Stelle
Nach einen mageren 1:1 gegen Pirmasens kommt der FCG keinen Schritt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.